Menu Expand

Cite BOOK

Style

Männle, P. (2011). Verwaltung (in) der Gesellschaft. Duncker & Humblot. https://doi.org/10.3790/978-3-428-53527-9
Männle, Philipp. Verwaltung (in) der Gesellschaft. Duncker & Humblot, 2011. Book. https://doi.org/10.3790/978-3-428-53527-9
Männle, P, (2011): Verwaltung (in) der Gesellschaft, Duncker & Humblot, [online] https://doi.org/10.3790/978-3-428-53527-9

Format

Verwaltung (in) der Gesellschaft

Männle, Philipp

Soziologische Schriften, Vol. 82

(2011)

Additional Information

Book Details

Pricing

About The Author

Philipp Männle (*1980 in Offenburg) studierte an der Universität Potsdam und an der Humboldt-Universität zu Berlin Verwaltungswissenschaft, Philosophie, Soziologie und Politikwissenschaft. Er promovierte in Verwaltungswissenschaft bei Thomas Edeling in Potsdam. Schwerpunkte seiner wissenschaftlichen Arbeit sind neben der Verwaltungsforschung Niklas Luhmanns systemtheoretische Soziologie sowie die politische Philosophie. Philipp Männle war Stipendiat der Friedrich-Ebert-Stiftung und arbeitet im Verlagswesen.

Abstract

Die Verwaltungswissenschaft hat mit Niklas Luhmann ihre Probleme. Obwohl Luhmann nicht nur Kernbegriffe und Wendungen wie etwa jene von der »brauchbaren Illegalität« oder von der »Legitimation durch Verfahren« geprägt, sondern insgesamt zahlreiche wichtige und weiterführende Beiträge formuliert hat, ist seine Systemtheorie der Verwaltungswissenschaft fremd geblieben. Dabei bietet sie genau das, was die Verwaltungsforschung vermisst: ein elaboriertes theoretisches Fundament – jenseits der traditionellen Bürokratietheorie und ökonomisch rückversicherter Ansätze, die der öffentlichen Verwaltung in der modernen Gesellschaft nicht immer gerecht werden können.

Die Untersuchung »Verwaltung (in) der Gesellschaft« greift Luhmanns Ansatz auf und arbeitet ihn umfassend und tiefgreifend zu einer systemtheoretischen Verwaltungssoziologie aus. Die öffentliche Verwaltung wird dabei nicht nur in gesellschaftstheoretischer Hinsicht als buchstäblich entscheidender Kernbereich der Politik thematisiert. Durch eine organisationstheoretische Analyse ermöglicht der Autor das vielschichtige Verwaltungsgeschehen anders zu beobachten und neu zu verstehen: Der Blick auf Verwaltungsreformen und Mitgliedschaftsverhältnisse, auf Leitbegriffe wie Steuerung oder Governance sowie auf Öffentlichkeit, Moral und Protest lässt die Verwaltung nicht nur in einem anderen Licht erscheinen, sondern erlaubt es auch, das abstrakte Systemdenken im Verwaltungsbezug zu konkretisieren und damit sinnvoll zum wissenschaftlichen Einsatz zu bringen.

Table of Contents

Section Title Page Action Price
Inhaltsverzeichnis 5
I. Verwaltung (in) der Gesellschaft 13
1. Verwaltung (in) der Gesellschaft – Einführung 13
a) Allgemeine Perspektiven der Systemtheorie 16
b) Administrative Perspektiven der Systemtheorie 24
2. Verwaltung, Verwaltungsorganisationen und Verwaltungswissenschaft 27
a) Verwaltung als gesellschaftstheoretisches Thema 28
b) Verwaltung als organisationstheoretisches Thema 30
c) Verwaltung als systemtheoretisches Thema 34
II. Verwaltung im politischen System 36
1. Die Evolution von Politik und Verwaltung 38
a) Klassische Politik- und Gesellschaftsgeschichte 40
b) Systemtheoretische Politik- und Gesellschaftsgeschichte 46
c) Historische Entwicklung der Verwaltung 48
d) Verwaltung als evolutionäre Errungenschaft 55
2. Das politische System der modernen Gesellschaft 60
a) Doppelte Kontingenz, Macht und soziale Ordnung 61
b) Politische Macht, Gewaltmonopol und Legitimität 66
c) Politische Organisationen 71
d) Politisches System, Staat und Gesellschaft 74
3. Verwaltungsstaat und Staatsverwaltung 77
a) Perspektiven der Staatslehre 81
b) Staatsgebiet und Territorialstaatlichkeit 84
c) Staatsvolk und Nationalstaatlichkeit 88
d) Staat als Organisation 91
e) Staatliche Organisationen 94
f) Staat als Selbstbeschreibungsformel 99
4. Verwaltung im Rechts- und Wohlfahrtsstaat 100
a) Politisches System, Rechtssystem und Rechtsstaatlichkeit 102
b) Verfassung und Verfassungsstaat 105
c) Recht und Gerechtigkeit 106
d) Wohlfahrts- und Sozialstaat 109
e) Rechts- und Wohlfahrtsstaat als Selbstbeschreibungen 114
5. Verwaltung, Verfahren und Machtkreislauf 116
a) Das Teilsystem für Politik 118
b) Das Teilsystem des Publikums 123
c) Das Teilsystem für Verwaltung 125
d) Politisches Entscheiden und Verfahren 127
e) Politische Binnendifferenzierung und Machtkreislauf 131
f) Das systemtheoretische Verwaltungsbild 134
6. Politik, Verwaltung und die Umwelt 136
a) System/Umwelt-Verhältnisse von Politik und Verwaltung 137
b) Öffentlichkeit und öffentliche Meinung 143
c) Achtung und Moral 148
d) Soziale Bewegungen und Protest 153
e) Verwaltung, Verwaltungen und die administrative Umwelt 156
III. Verwaltungsorganisationen 157
1. Der Unterschied von Verwaltungsorganisationen 162
a) Verwaltungsorganisationen in systemtheoretischer Perspektive 165
b) Juristische, politische und ökonomische Perspektiven 167
c) Soziologische Perspektiven 173
d) Verwaltungswissenschaftliche und organisationstheoretische Perspektiven 175
e) Administrative Organisationen als unterscheidbare Systeme 178
2. Administratives Entscheiden 179
a) Spezifika des administrativen Entscheidens 180
b) Verwaltungsentscheidungen in der Sach-, Zeit- und Sozialdimension 182
c) Entscheidungsprozesse und Entscheidungsverfahren 187
d) Die Richtigkeit des Entscheidens 191
e) Selbstreferentielles Entscheiden 194
3. Verwaltungsmitgliedschaft und öffentlicher Dienst 196
a) Öffentlicher Dienst, Beamtentum und politische Leistungsrollen 198
b) Amt und Stelle 203
c) Umwelt und Recht 207
d) Leistungsentgelt und Mitgliedermotivation 209
4. Öffentliche Aufgaben und Verwaltungsprogramme 216
a) Öffentliche und Verwaltungsaufgaben 217
b) Programme als Entscheidungsprämissen 219
c) Konditionale und finale Programmierung 223
d) Recht und Plan als Verwaltungsprogramme 227
e) Aufgabenkritik 232
f) Verwaltungsfinanzen und Haushaltspläne 235
5. Die Organisation der öffentlichen Verwaltung 239
a) Klassische Perspektiven auf die Organisation 240
b) Organisationsstrukturen als Entscheidungsprämissen 242
c) Informalitäten und Interaktionen 246
d) Die formale Organisation der Verwaltung 250
e) Informalitäten in der Verwaltung 253
f) Externe Kommunikationsfähigkeit 255
g) Verwaltungsverflechtung und kooperativer Staat 259
6. Das Personal der öffentlichen Verwaltung 264
a) Das Personal organisierter Systeme 265
b) Personen als Entscheider 268
c) Personalentscheidungen und Organisationsidentität 272
d) Das Verwaltungspersonal als Entscheidungprämisse 274
e) Führungskräfte und Vorgesetzte 276
f) Grenzstellen, Capture und Instrumentalisierungen 280
g) Das Juristenmonopol in der deutschen Verwaltung 283
7. Verwaltungskultur und administrative Rationalität 287
a) Der Begriff der Verwaltungkultur 288
b) Kultur, Gedächtnis und Identität 290
c) Systemrationalität 295
d) Verwaltungskultur in systemtheoretischer Perspektive 303
e) Verwaltungsrationalität als Systemrationalität 308
8. Administrativer Wandel und Verwaltungsreformen 316
a) Änderung und Wandel der Verwaltung 317
b) Reform der öffentlichen Verwaltung 322
c) Evolution und struktureller Wandel 325
d) Administrativer Wandel und Verwaltungsevolution 331
e) Verwaltungsreformen in systemtheoretischer Perspektive 337
9. Politische Planung und Verwaltungssteuerung 341
a) Politische Steuerung von Gesellschaft und Verwaltung 345
b) Steuerungsskepsis der Systemtheorie 348
c) Governance und strukturelle Kopplung 353
d) Organisationsplanung 359
e) Verwaltungssteuerung in systemtheoretischer Perspektive 363
10. Kontrolle und Beratung der Verwaltung 376
a) Verwaltungsinterne Kontrolle und Beratung 378
b) Verwaltungsgerichtliche Kontrolle 383
c) Kontrolle durch Rechnungshöfe 386
d) Politisch-parlamentarische und öffentlich-mediale Kontrolle 388
e) Wissenschaftliche Verwaltungsberatung 394
f) Kommerzielle Verwaltungsberatung 399
IV. Systemtheorie und/als Verwaltungswissenschaft 403
1. Systemtheorie und Verwaltungswissenschaft 407
a) Verwaltung und Verwaltungswissenschaft 409
b) Verwaltungswissenschaft in systemtheoretischer Perspektive 420
c) Reflexionstheorien, Systemtheorie und Verwaltungsforschung 427
d) Systemtheoretische Verwaltungssoziologie 431
2. Verwaltung (in) der Gesellschaft – Schluss 439
a) Systemtheorie als System/Umwelt-Theorie 442
b) Sinn in zeitlicher, sachlicher und sozialer Perspektive 444
c) Systemtheorie als funktional-strukturelle Theorie 447
d) Die Unterscheidung von Gesellschaft und Organisation 449
e) Politik und Verwaltung 451
f) Die Verwaltung und der Mensch 453
g) Was ist der Fall? und Was steckt dahinter? 456
h) Systemtheorie und Verwaltungsforschung 459
i) Die Theorie/Praxis-Differenz und das Systemdenken als Theorie 461
j) Verwaltung (in) der Gesellschaft 464
Rechtstexte 468
Literaturverzeichnis 470
Sachwortverzeichnis 520