Menu Expand

Autobiographie zwischen Text und Quelle

Geschichts- und Literaturwissenschaft im Gespräch I

Editors: Depkat, Volker | Pyta, Wolfram

(2017)

Additional Information

Book Details

Pricing

About The Author

Volker Depkat ist Historiker und Professor für Amerikanistik an der Universität Regensburg. Zu seinen Hauptarbeitsgebieten zählen die Politik-, Sozial- und Kulturgeschichte Nordamerikas von den kolonialen Anfängen bis zur Gegenwart, die Geschichte der europäisch-amerikanischen Beziehungen seit der Frühen Neuzeit, Visual Culture Studies sowie die Biographie- und Autobiographieforschung. Er wurde mit der Studie »Amerikabilder in politischen Diskursen. Deutsche Zeitschriften, 1789–1830« (Stutgart 1998) in Göttingen promoviert, und er habilitierte sich an der Universität Greifswald mit »Lebenswenden und Zeitenwenden. Deutsche Politiker und die Erfahrungen des 20. Jahrhunderts« (München 2007).

Abstract

Autobiographien, ein klassischer Gegenstand sowohl der Geschichts- als auch der Literaturwissenschaft, erfreuen sich im Zeichen des »cultural turn« einer neuen Konjunktur. Allerdings finden Historiker und Literaturwissenschaftler jeweils andere Aspekte von Autobiographien interessant, und sie stehen in ihrer Arbeit mit diesem Material allzu oft mit dem Rücken zueinander. Das ändert sich mit diesem Band, der ein Gespräch zwischen Historikern und Literaturwissenschaftlern über das Thema Autobiographie initiiert. Ausgelotet wird, welche Anstöße die Geschichtswissenschaft aus dem Dialog mit der Literaturwissenschaft zu erzielen vermag. Gleichzeitig werden die Literaturwissenschaften für die Erkenntnisinteressen einer kulturwissenschaftlich erweiterten Geschichtswissenschaft sensibilisiert. Der Band bietet eine interdisziplinäre Zusammenschau des aktuellen Forschungsstandes und lädt zugleich zur Fortsetzung des Gesprächs zwischen den Disziplinen in Seminaren und auf Konferenzen ein.In dealing with autobiographies, historians and literary critics are all too often working back to back. This volume aims at changing that by initiating a dialogue about the phenomenon of autobiography between the disciplines. The contributions to this volume elaborate on how historians can profit from the approaches to autobiography taken by literary critics. At the same time, literary critics can learn about the scholarly interest historians have in autobiographies.

Table of Contents

Section Title Page Action Price
Inhaltsverzeichnis 5
Volker Depkat / Wolfram Pyta: Einleitung: Autobiographie zwischen Text und Quelle 7
1. Zum Verhältnis von Geschichts- und Literaturwissenschaft 7
2. Autobiographie zwischen Quelle und Text 8
3. Aufriss des Bandes 11
Literaturverzeichnis 16
I. Autobiographie zwischen Geschichts- und Literaturwissenschaft 21
Volker Depkat: Autobiographie als geschichtswissenschaftliches Problem 23
1. Autobiographie in der historischen Quellenkunde 23
2. Autobiographie in einer text- und kommunikationspragmatisch erweiterten Quellenkunde 29
Literaturverzeichnis 37
II. Autobiographie und Literaturwissenschaft 41
Martina Wagner-Egelhaaf: Autobiographie als literaturwissenschaftliches Problem 43
1. Die Autobiographie zwischen Geschichts- und Literaturwissenschaft 43
2. Der „proteische Charakter“ der Autobiographie 44
3. Die Autobiographie als Gattung? 46
4. Fakt und Fiktion 48
5. Autobiographietheorie als Spiegel der Literaturtheorie 50
6. Auto(r)fiktion 53
7. Autobiographieforschung heute? 54
Literaturverzeichnis 54
Michaela Holdenried: „In eigener Sache […] romanhaft lügen“? Wahrheitsreferenz, Fiktionalisierung und Fälschung in der Autobiographie 57
1. Gattungsgeschichtliche Hybridisierung der Form: Autobiographie und Roman – Autofiktion 57
2. Autobiographische Fiktion zwischen Fiktionalität und Beglaubigung 59
3. Wahrheit – Wahrhaftigkeit – Zeugenschaft 63
4. Fragwürdige Erinnerung 66
5. Selbststilisierung – Fälschung 68
6. Schluss 70
Literaturverzeichnis 71
Nikola Becker: Die Leistung des Fiktionalen für die historische Erkenntnis 75
Literaturverzeichnis 82
III. Autobiographie und Amerikanistik 85
Nassim W. Balestrini: Autobiographie und Life Writing im Kontext der New American Studies 87
1. Life writing statt Autobiographie – Interdependenzen statt exceptionalism 88
2. Performativität, Positionalität und Relationalität 92
3. Worte – Bilder – Klänge: Intermediale Formen des life writing 94
4. Life writing im Internet 97
5. Ausblick 102
Literaturverzeichnis 102
Frank Wolff: Gangster, Sozialisten und Life Writing: Die Zentralität der imaginierten Ränder in der amerikanischen Geschichte 105
1. Life Writing als sozialer Prozess 105
2. Life Writing und Sozialräume – Beispiel eins: Bund und Migration 109
3. Life Writing und Sozialräume – Beispiel zwei: Das Leben der Mobster 111
4. Chancen und Grenzen des Life Writing-Ansatzes 114
Literaturverzeichnis 118
IV. Autobiographie und Geschlecht 123
Angelika Schaser: Autobiographie und Genderforschung. Zur Konzeption autobiographischer Texte von Liberalen in Deutschland 1933–1983 125
1. Das Geschlecht der Autoren und Autorinnen 126
2. Zum Umgang mit autobiographischen Texten in der Geschichtswissenschaft 128
3. Autobiographien deutscher Liberaler der Jahrgänge 1872–1895 131
a) Charakterisierung der Autobiographinnen, der Autobiographen und der Autobiographien 132
b) Die Herstellung von Weiblichkeit und Männlichkeit im Handlungsfeld Politik 134
c) Die Geschlossenheit der Personendarstellung 142
4. Fazit 144
Literaturverzeichnis 146
Anne-Julia Zwierlein: Autobiographie und Handlungsautonomie in der ersten britischen Frauenbewegung 151
1. Bürgerliche Gattungskonventionen: Männliche – und weibliche – ‚Selbstbeschränkung‘ 154
2. Weibliche Autobiographie und Neutralisierung von Geschlecht 156
3. Kollektive weibliche (Auto)biographien 158
4. Autobiographie als Intervention und die Idealisierung von ‚Weiblichkeit‘ 161
Literaturverzeichnis 164
V. Autobiographie und Sozialisation 167
Michael Maurer: Autobiographie und Sozialisation 169
Literaturverzeichnis 183
Martin Sabrow: Die Wahrheit der Wunschbiographie: Erich Honecker 187
1. Das autobiographische Ich als Kunstfigur 188
2. Die parteiamtliche Deutungshoheit 191
3. Strategien der glaubwürdigen Glättung 194
4. Das Narrativ der kommunistischen Wir-Biographie 197
5. Die Wahrheit der Wunschbiographie 199
Literaturverzeichnis 202
Maria D. Wagenknecht: Die zweifache Präsenz von Sozialisation in Autobiographie 205
Literaturverzeichnis 211
VI. Autobiographie und Imperium 213
Martin Aust: Biographik, Autobiographik und Russländisches Imperium 215
1. Biographik und Autobiographik 216
2. Imperiumsforschung 221
3. Fedor F. Martens (1845–1909) 226
Literaturverzeichnis 236
Heike Karge: Imperial turn und Sozialgeschichte der Medizin in Südosteuropa 243
Literaturverzeichnis 250