Menu Expand

Technischer Fortschritt und Produktivitätssteigerung

Krieghoff, Hans

Frankfurter Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Studien, Vol. 4

(1958)

Additional Information

Book Details

Pricing

Table of Contents

Section Title Page Action Price
Inhalt 7
Einleitung 9
I. Τeil: Der technische Fortschritt als ökonomischer Tatbestand 15
Erstes Kapitel: Die Fortschritte des technischen Wissens 15
§ 1. Die zeitlichen Phasen der technischen Entwicklung 15
§ 2. Die Fortschritte der Grundlagenforschung 17
§ 3. Die Veränderungen der Bedarfsstruktur 18
§ 4. Die Erweiterung des technischen Horizonts der Unternehmungen 20
§ 5. Die Meßbarkeit der Fortschritte des technischen Wissens 23
Zweites Kapitel: Die Verbesserungen der Produktionstechnik in den Unternehmungen 27
§ 1. Die Formen der technischen Verbesserungen 27
§ 2. Die Darstellung des technischen Fortschritts in der Marginalanalyse des Unternehmungsgleichgewichts 30
a) Der Fall einer einperiodigen Produktionsplanung 31
b) Der Fall einer mehrperiodigen Produktionsplanung 34
c) Die Begrenztheit der marginalanalytischen Konzeption 36
§ 3. Die Definition des technischen Fortschritts unter den Annahmen der Prozeßanalyse 37
a) Die Annahmen über die technischen Bedingungen der Produktion 37
b) Die technische Überlegenheit eines Prozesses 40
c) Der Unterschied zur marginalanalytischen Darstellung 46
d) Der Fall einer Prozeßkombination 48
§ 4. Technischer Fortschritt und Kapitalintensität 54
Drittes Kapitel: Der technische Fortschritt bei gesamtwirtschaftlicher Betrachtung 58
§ 1. Potentieller und realisierter technischer Fortschritt 58
§ 2. „Innovations\" und ihre Verbreitung 63
§ 3. „Autonome\" und „induzierte\" technische Verbesserungen 66
§ 4. Die Messung des realisierten Fortschritts 71
II. Τeil: Technischer Fortschritt und Produktivitätssteigerung 75
Viertes Kapitel: Die makroökonomischen Produktivitätsrelationen als Kriterien für den technischen Fortschritt 75
§ 1. Höherer Ertrag bei gegebenem Bestand an Produktionsfaktoren (Totalproduktivität) 75
§ 2. Produktivitätssteigerung ohne zusätzlichen Kapitalaufwand 79
§ 3. Höherer Ertrag bei gegebenem Bestand an Arbeitskräften (Arbeitsproduktivität) 82
§ 4. Höherer Ertrag bei gegebenem Bestand an sachlichen Produktionsmitteln (Sachproduktivität) 87
§ 5. Der Kapitalkoeffizient (Kapitalproduktivität) 89
Fünftes Kapitel: Der Einfluß des technischen Fortschritts auf das Verhältnis von Produktionsertrag und Arbeitsaufwand 95
§ 1. „Arbeitsproduktivität\" und „Totalproduktivität 95
§ 2. Der Einfluß der Kapitalintensität auf die Arbeitsproduktivität 102
§ 3. Der Einfluß des technischen Fortschritts auf die Kapitalintensität 106
§ 4. Arbeitsproduktivität und strukturelle Veränderungen 113
Sechstes Kapitel: Statistische Maßzahlen für die Fortschrittsrate der Produktionstechnik 120
§ 1. Indexzahlen des Produktionsergebnisses je Einheit des Arbeitsaufwandes und ihre durchschnittlichen Steigerungskoeffizienten 120
a) Statistische Erhebungsprobleme 121
b) Die Elimination des Einflusses der strukturellen Veränderungen 124
c) Die Steigerungskoeffizienten des Produktionsergebnisses je Einheit des Arbeitsaufwandes 128
§ 2. Zur Produktivitätsentwicklung in der deutschen Industrie 130
§ 3. Der Produktivitätszuwachs und die Produktivitätsquote des Produktionsertrages 135
§ 4. Zur Interpretation der Maßzahlen 139
Literaturverzeichnis 141