Menu Expand

Cite JOURNAL ARTICLE

Style

Bethge-Krauß, I (2020). COVID-19 – Bewährungsprobe 2.0 für die deutschen Förderbanken. Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung, 89(2), 81-105. https://doi.org/10.3790/vjh.89.2.81
Bethge-Krauß, Iris (2020). "COVID-19 – Bewährungsprobe 2.0 für die deutschen Förderbanken" Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung, vol. 89no. 2, 2020 pp. 81-105. https://doi.org/10.3790/vjh.89.2.81
Bethge-Krauß, I (2020). COVID-19 – Bewährungsprobe 2.0 für die deutschen Förderbanken. Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung, Vol. 89 (Issue 2), pp 81-105. https://doi.org/10.3790/vjh.89.2.81

Format

COVID-19 – Bewährungsprobe 2.0 für die deutschen Förderbanken

Bethge-Krauß, Iris

Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung, Vol. 89 (2020), Iss. 2 : pp. 81–105

Additional Information

Article Details

Author Details

Iris Bethge-Krauß, Hauptgeschäftsführerin, Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB

  • Iris Bethge-Krauß ist seit dem 1. Juli 2017 Hauptgeschäftsführerin des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB. Nach einem journalistischen Volontariat arbeitete sie von 1999 bis 2003 beim Isenhagener Kreisblatt, erst als Redakteurin, ab dem Jahr 2000 als kommissarische Redaktionsleitung. 2003 wechselte Bethge-Krauß in die Landespolitik. Als Pressesprecherin von Ursula von der Leyen leitete sie das Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit. Mit der Berufung von der Leyens 2005 zur Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend übernahm Bethge-Krauß sowohl die Funktion als Pressesprecherin als auch die Leitung der Referate Presse und Öffentlichkeitsarbeit im Bundesministerium. Zwei Jahre später übernahm sie zusätzlich die Verantwortung über den gesamten Leistungsstab mit den Referaten Öffentlichkeitsarbeit, Ministerbüro, Kabinetts- und Parlamentsangelegenheiten sowie die Vertretung des beamteten Staatssekretärs. 2009 folgte der Wechsel in die Geschäftsführung des Bundesverbandes Deutscher Banken, BdB. Hier verantwortete sie als Geschäftsführerin den Bereich „Presse und Kommunikation“, der 2011 mit dem Geschäftsbereich „Wirtschaft und Gesellschaft“ zum größten Geschäftsbereich des Verbandes „Kommunikation“ fusionierte. Im März 2017 wurde Iris Bethge-Krauß einstimmig von der Mitgliederversammlung des VÖB zur Hauptgeschäftsführerin gewählt. Iris Bethge-Krauß ist u. a. Beiratsvorsitzende der VÖB Service GmbH und Mentorin der Quadriga Hochschule Berlin.
  • Email
  • Search in Google Scholar

References

  1. BaFin (2020): BaFin Journal April 2020, Frankfurt a. M.  Google Scholar
  2. BayernLB (2020): Wirtschaft und Finanzmärkte Juni 2020, München.  Google Scholar
  3. Bertray et al. (2012): Bank Ownership and Credit over the Business Cycle. World Bank Policy Research Working Paper No.6110, World Bank, Washington D.C.  Google Scholar
  4. BMWi (2020): Monatsbericht Schlaglichter der Wirtschaftspolitik Mai 2020, Berlin.  Google Scholar
  5. Deka (2020): Makro Research Volkswirtschaftliche Prognosen, April 2020.  Google Scholar
  6. Gemeinschaftsdiagnose (2020): Wirtschaft unter Schock – Finanzpolitik hält dagegen, Gemeinschaftsdiagnose 1 – 2020, April 2020.  Google Scholar
  7. LBBW (2020): Kpitalmarktkompass Juni 2020, Stuttgart.  Google Scholar
  8. OECD (2020): OECD-Wirtschaftsausblick, Ausgabe 2020 – 1, Juni 2020.  Google Scholar
  9. Sachverständigenrat (2020): Sondergutachten des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung (SVR): Die gesamtwirtschaftliche Lage angesichts der „Corona-Pandemi“, März 2020.  Google Scholar
  10. VÖB (2019): Fördergeschäft in Deutschland 2009 – 2018 – Aktivitäten der deutschen Förderbanken, Juni 2019.  Google Scholar
  11. Wruuck (2016): Investitionen und Wachstum stärken: Die Rolle der Förderbanken in Europa, EU-Monitor Globale Finanzmärkte, DB Research, 2016, Frankfurt a. M.  Google Scholar

Abstract

Zusammenfassung: Die Corona-Pandemie und die ergriffenen Maßnahmen zur Eindämmung bedeuten erhebliche wirtschaftliche Einbußen für viele Unternehmen in Deutschland. Die durch die Corona-Krise ausgelöste Rezession dürfte mindestens so schlimm wie in der letzten Finanzkrise ausfallen. Die Politik handelte sehr entschlossen und konnte dabei auf leistungsstarke Förderbanken setzen. Denn zur Abmilderung akuter Krisenerscheinungen leisten Förderbanken einen entscheidenden Beitrag. Als Krise ganz neuer Dimension kann man dabei von einer Bewährungsprobe 2.0 sprechen. Im vorliegenden Aufsatz wird die Rolle der Förderbanken des Bundes und der Länder als Stabilitätsanker in Zeiten der Corona-Krise dargestellt.

Summary: The corona pandemic and the measures taken to contain it mean considerable economic losses for many companies in Germany. The recession triggered by the corona crisis is likely to be at least as severe as during the last financial crisis. Politicians acted very decisively and were able to rely on powerful development banks. This is because development banks make a decisive contribution to mitigating acute crisis symptoms. As a crisis of a completely new dimension, one can speak of a test of endurance 2.0. This paper describes the role of the development banks of the Federal Government and the Länder as an anchor of stability in times of the corona crisis.