Menu Expand

Cite JOURNAL ARTICLE

Style

Dieterle, ADuchek, S (2020). Unternehmenskooperation als Resilienzstrategie. Nutzen für die Krisenbewältigung. Der Betriebswirt, 61(3), 173-184. https://doi.org/10.3790/dbw.61.3.173
Dieterle, Ann-Kathrin Duchek, StephanieDieterle, Ann-Kathrin Duchek, Stephanie (2020). "Unternehmenskooperation als Resilienzstrategie. Nutzen für die Krisenbewältigung" Der Betriebswirt, vol. 61no. 3, 2020 pp. 173-184. https://doi.org/10.3790/dbw.61.3.173
Dieterle, ADuchek, S (2020). Unternehmenskooperation als Resilienzstrategie. Nutzen für die Krisenbewältigung. Der Betriebswirt, Vol. 61 (Issue 3), pp 173-184. https://doi.org/10.3790/dbw.61.3.173

Format

Unternehmenskooperation als Resilienzstrategie. Nutzen für die Krisenbewältigung

Dieterle, Ann-Kathrin | Duchek, Stephanie

Der Betriebswirt, Vol. 61 (2020), Iss. 3 : pp. 173–184

Additional Information

Article Details

Pricing

Author Details

M.A. Ann-Kathrin Dieterle

  • Ann-Kathrin Dieterle ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig und forscht in der interdisziplinären Forschungsgruppe „DigiTransSachs“ zu veränderten organisationalen Strukturen im Zuge von digitalen Transformationsprozessen. Ausgehend von ihrer Forschungstätigkeit an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig promoviert sie kooperativ an der Fakultät Wirtschaft, Recht und Gesellschaft der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg. Der Schwerpunkt ihrer Promotion liegt auf der Resilienz von, in und zwischen Organisationen.
  • Email
  • Search in Google Scholar

Dr. rer. pol. Stephanie Duchek.

  • Stephanie Duchek ist aktuell Vertretungsprofessorin für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Organisation und Unternehmensführung an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg. Ihre Forschungsschwerpunkte sind die Entstehung und Dynamisierung organisationaler Fähigkeiten, die innovations­orientierte Unternehmensführung und das Strategische Human Resource Management. Aktuell im Fokus ihrer interdisziplinären Forschung steht das Resilienzmanagement. Ihre Publikationen befassen sich unter anderem mit der organisationalen Resilienz, der Resilienz von Führungskräften und Methoden zur Resilienzförderung.
  • Email
  • Search in Google Scholar

References

  1. ALDI Süd (20.03.2020): Personalpartnerschaft von McDonald’s Deutschland und ALDI, https://unternehmen.aldi-sued.de/de/presse/pressemitteilungen/unternehmen/2020/personalpartnerschaft-von-mcdonalds-deutschland-und-aldi/ (letzter Zugriff: 19.06. 2020).  Google Scholar
  2. Alexander, D. E. (2013): Resilience and disaster risk reduction: an etymological journey, in: Natural Hazards and Earth System Sciences, 13. Jg., H. 11, 2707–2716.  Google Scholar
  3. Benisch, W.: Kooperationserleichterungen und Wettbewerb, in: Cox, H./Jens, U./Markert, K. (Hrsg.) (1981): Handbuch des Wettbewerbs: Wettbewerbstheorie, Wettbewerbspolitik, Wettbewerbsrecht, München: Franz Vahlen, 399–420.  Google Scholar
  4. Beyer, J./Haller, H. (2016): Corporate Social Responsibility und Resilienz – Entmystifizierung, Wiederentdeckung und Nutzung eines Lebensprinzips, in: Hänsel M./Kaz K. (Hrsg.): CSR und gesunde Führung. Management-Reihe Corporate Social Responsibility, Berlin, Heidelberg: Springer Gabler, 77–102.  Google Scholar
  5. Bosch Healthcare Solutions GmbH (2020): Starke Partner für den Erfolg, https://www.bosch-vivalytic.com/vivalytic/offene-plattform/ (letzter Zugriff: 12.05.2020).  Google Scholar
  6. Busse, C./Fromm, T./Hägler, M. (17.03.2020): Coronavirus – Wie die Krise die Unternehmen trifft, https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/coronavirus-unternehmen-folgen-krise-1.4846966 (letzter Zugriff: 27.04.2020).  Google Scholar
  7. Duchek, S. (2020): Organizational resilience: A capability-based conceptualization, in: Business Research, 13. Jg., H. 1, 214–246.  Google Scholar
  8. Geißler, T. (22.03.2020): #wirgemeinsam retten die Leipziger Cafészene: #wirgemeinsam gegen die Corona-Insolvenzen, https://www.startnext.com/wirgemeinsam (letzter Zugriff: 19.06.2020).  Google Scholar
  9. Hosseini, S./Ivanov, D./Dolgui, A. (2019): Review of quantitative methods for supply chain resilience analysis. In: Transportation Research Part E: Logistics and Transportation Review, H. 125, 285–307.  Google Scholar
  10. Linnenluecke, M. K. (2017): Resilience in Business and Management Research: A Review of Influential Publications and a Research Agenda, in: International Journal of Management Reviews, 19. Jg., H. 1, 4–30.  Google Scholar
  11. Ponomarov, S. Y./Holcomb, M. C. (2009): Understanding the concept of supply chain resilience. In: The International Journal of Logistics Management 20. Jg., H. 1, 124–143.  Google Scholar
  12. Pöting, I. (23.04.2020): Lieferando: Dem Virus ausgeliefert, https://www.zeit.de/arbeit/2020-04/lieferando-arbeitsbedingungen-corona-krise-mitarbeiter-infektionsschutz-schutzausruestung (letzter Zugriff: 19.06.2020).  Google Scholar
  13. Preuß, S. (26.03.2020): Bosch entwickelt eigenen Covid-19-Schnelltest, https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/digitec/coronavirus-pandemie-bosch-erfindet-eigenen-covid-19-schnelltest-16697237.html (letzter Zugriff: 22.06.2020).  Google Scholar
  14. Sutcliffe, K. M./Vogus, T. J. (2003): Organizing for Resilience, San Francisco, 94–110.  Google Scholar
  15. Zeinlinger, T. (06.04.2020): Das Coronavirus mahnt die Welt zu mehr Kooperation, https://www.handelsblatt.com/meinung/kommentare/kommentar-das-coronavirus-mahnt-die-welt-zu-mehr-kooperation/25718682.html?ticket=ST-390546-DSPy6ENqS6dofiSPLizj-ap6 (letzter Zugriff: 18.06.2020).  Google Scholar

Abstract

Summary

Interorganisational cooperation strengthens organisations in achieving their performance goals. Especially in crisis situations, the goals and functions of companies are threatened to varying degrees. Based on an analysis of cooperations in the COVID-19 pandemic, this article examines collaboration as a strategic and enhancing element of organisational resilience.

Zusammenfassung

Interorganisationale Kooperation stellt eine Resilienzstrategie dar, die die Krisenbewältigung der beteiligten Kooperationspartner positiv beeinflussen kann. Aufbauend auf der Forschung zum Konzept der organisationalen Resilienz, zeigt dieser Beitrag zunächst ein neuartiges Modell zu Resilienz- und Austauschprozessen im Kontext von Kooperationen. Des Weiteren werden Kooperationen in der COVID-19-Pandemie untersucht und Trends strategischer Zusammenschlüsse in Krisensituationen herausgearbeitet. Drei unterschiedliche Fallbeispiele veranschaulichen, durch welche Faktoren und in welcher Art die Kooperationsparteien einen Resilienznutzen ziehen. Als Fazit lässt sich festhalten: Diversität erzielt in Kooperationen eine positive Resilienzwirkung. Digitale Lösungen gewinnen in der Krisenbewältigung zunehmend an Bedeutung. Darüber hinaus dient schnelles, flexibles, kreatives, unkonventionelles und unbürokratisches Handeln in Kooperationen als Katalysator für Resilienz.

Table of Contents

Section Title Page Action Price
Ann-Kathrin Dieterle / Stephanie Duchek: Unternehmenskooperation als Resilienzstrategie. Nutzen für die Krisenbewältigung 1
Summary 1
Zusammenfassung 1
I. Unternehmen in einer Krisensituation 2
II. Unternehmenskooperation als Resilienzstrategie 3
III. Kooperationstrends während der COVID-19-Pandemie 4
1. Studiendesign 4
2. Arten an Kooperationen 5
3. Bereiche und Ziele der Kooperationen 5
4. Zeitliche Dimension der Kooperationen 6
IV. Kooperationsbeispiele und ihr Resilienznutzen 7
1. Bestehende Kooperation mit flexibler Kompetenzkombination 7
2. Einzigartige Kooperation mit kollektiver Nutzung von Personalressourcen 8
3. Digitale Kooperation zur kurz- sowie längerfristigen Existenzsicherung 8
V. Learnings für die organisationale Resilienzstrategie 9
Literatur 1