Menu Expand

Cite JOURNAL ARTICLE

Style

zu Hohenlohe, D (2021). Aktive Sterbehilfe bei Demenzkranken – völkerrechtliche Überlegungen zu einer schwierigen Frage. Zeitschrift für Lebensrecht, 30(2), 143-166. https://doi.org/10.3790/zfl.30.2.143
zu Hohenlohe, Diana (2021). "Aktive Sterbehilfe bei Demenzkranken – völkerrechtliche Überlegungen zu einer schwierigen Frage" Zeitschrift für Lebensrecht, vol. 30no. 2, 2021 pp. 143-166. https://doi.org/10.3790/zfl.30.2.143
zu Hohenlohe, D (2021). Aktive Sterbehilfe bei Demenzkranken – völkerrechtliche Überlegungen zu einer schwierigen Frage. Zeitschrift für Lebensrecht, Vol. 30 (Issue 2), pp 143-166. https://doi.org/10.3790/zfl.30.2.143

Format

Aktive Sterbehilfe bei Demenzkranken – völkerrechtliche Überlegungen zu einer schwierigen Frage

zu Hohenlohe, Diana

Zeitschrift für Lebensrecht, Vol. 30 (2021), Iss. 2 : pp. 143–166

Additional Information

Article Details

Pricing

Author Details

Diana zu Hohenlohe, Dr. iur., LL. M. (Sydney), Professorin an der Sigmund-Freud-Privatuniversität Wien, Leiterin des Instituts für europäisches und internationales Hochschulrecht.

Abstract

Das Völkerrecht enthält Vorgaben für die Bewertung einer aktiven Sterbehilfe, die an dementen Personen ausgeführt wird. Diese Vorgaben sind im Internationalen Pakt über bürgerliche und politische Rechte, im Übereinkommen zum Schutz der Menschenrechte und der Menschenwürde im Hinblick auf die Anwendung von Biologie und Medizin des Europarates und in der Europäischen Menschenrechtskonvention niedergelegt. Der vorliegende Beitrag gibt einen Überblick über die einschlägigen Normen und zeigt anhand internationaler Fallpraxis auf, wie sie anzuwenden sind.

Table of Contents

Section Title Page Action Price
Diana zu Hohenlohe: Aktive Sterbehilfe bei Demenzkranken – völkerrechtliche Überlegungen zu einer schwierigen Frage 143
I. Einführung 143
II. Entscheidungen des niederländischen Hoge Raad 144
1. Sachverhalt 144
2. Argumentation des Hoge Raad 146
3. Bewertung 148
III. Völkerrechtliche Rahmenbedingungen 149
1. Internationaler Pakt über bürgerliche und politische Rechte 150
2. Übereinkommen über Menschenrechte und Biomedizin 143
3. Europäische Menschenrechtskonvention 143
4. Empfehlung 1415 (1999) der Parlamentarischen Versammlung des Europarats 144
IV. Fazit 144
Abstract 144
Schlagworte 144