Menu Expand

Cite JOURNAL ARTICLE

Style

Leppelmann, MDeckert, CNiemann, J (2021). Innovations-Reporting von DAX-Unternehmen. Der Betriebswirt, 62(3), 177-190. https://doi.org/10.3790/dbw.62.3.177
Leppelmann, Max Deckert, Carsten Niemann, JörgLeppelmann, Max Deckert, Carsten Niemann, JörgLeppelmann, Max Deckert, Carsten Niemann, Jörg (2021). "Innovations-Reporting von DAX-Unternehmen" Der Betriebswirt, vol. 62no. 3, 2021 pp. 177-190. https://doi.org/10.3790/dbw.62.3.177
Leppelmann, MDeckert, CNiemann, J (2021). Innovations-Reporting von DAX-Unternehmen. Der Betriebswirt, Vol. 62 (Issue 3), pp 177-190. https://doi.org/10.3790/dbw.62.3.177

Format

Innovations-Reporting von DAX-Unternehmen

Leppelmann, Max | Deckert, Carsten | Niemann, Jörg

Der Betriebswirt, Vol. 62 (2021), Iss. 3 : pp. 177–190

Additional Information

Article Details

Pricing

Author Details

Max Leppelmann

  • Max Leppelmann absolvierte sein Bachelorstudium im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen an der Hochschule Düsseldorf (HSD).
  • Search in Google Scholar

Carsten Deckert

  • Carsten Deckert absolvierte sein Maschinenbaustudium mit Schwerpunkt Fertigungstechnik und ein Aufbaustudium der Wirtschaftswissenschaften an der RWTH Aachen. Er promovierte am Lehrstuhl für Produktionssystematik von Professor Walter Eversheim am Werkzeugmaschinenlabor (WZL) der RWTH Aachen zum Thema Wissensmanagement in der Produktentwicklung. Nach zehn Jahren Berufserfahrung bei einer Unternehmensberatung in Düsseldorf lehrte und forschte er fünf Jahre an einer privaten Hochschule in Köln. Seit 2017 ist Carsten Deckert an der Hochschule Düsseldorf (HSD) als Professor für Innovations- und Produktionsmanagement tätig. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich nachhaltige Logistik, Kreativität im Ingenieurstudium und kulturelle Einflüsse auf die nationale Innovationsfähigkeit.
  • Search in Google Scholar

Jörg Niemann

  • Jörg Niemann ist seit 2012 Professor an der Hochschule Düsseldorf für das Lehr- und Forschungsgebiet Wirtschaftsingenieurwesen mit Ausrichtung auf die Produktion im Fachbereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik. Er ist geschäftsführender Vorstand des interdisziplinären Forschungsinstitut FMDauto sowie Gründer des FLiX-Forschungsstelle Life Cycle Excellence. Besondere Schwerpunkte liegen im Bereich des Life Cycle & Services Managements sowie der Bewertung und Optimierung von Produktionssystemen durch Methoden des Lean Managements.
  • Search in Google Scholar

References

  1. Barth, D./Thormann, B. (2015): Enforcement der Lageberichterstattung. Der Betrieb, Bd. 68, Nr. 18, S. 993–1002.  Google Scholar
  2. BGBl. I. (i.d.F. v. 19.12.1985). S. 2355–2433.  Google Scholar
  3. Brown, M. G./Svenson, R. A. (1988): Measuring R&D Productivity. Research Technology Management, Bd. 31, Nr. 4, S. 11–15.  Google Scholar
  4. Buchheim, R./Knorr, L. (2006): Der Lagebericht nach DRS 15 und internationale Entwicklungen. Die Wirtschaftsprüfung, Bd. 7, S. 413–425.  Google Scholar
  5. Chan, V./Musso, C./Shankar, V. (2008): McKinsey Quarterly survey on innovation metrics. Online verfügbar unter http://innovbfa.viabloga.com/files/McKinseyQuaterly___assessing_innovation_metrics___oct_2088.pdf. Letzter Zugriff am 18.01.2021.  Google Scholar
  6. Deutsche Börse Group. Online verfügbar unter https://www.deutsche-boerse.com/dbg-en/. Letzter Zugriff am 18.12.2020.  Google Scholar
  7. Deutscher Rechnungslegungs Standard (DRS) (2012): Konzernlagebericht. Online verfügbar unter https://www.drsc.de/app/uploads/2017/02/120928_DRS_20_near-final.pdf. Letzter Zugriff am 09.01.2021.  Google Scholar
  8. European Commission (2020): Policy Support Facility. Online verfügbar unter https://rio.jrc.ec.europa.eu/stats/turnover-innovation. Letzter Zugriff am 30.12.2021.  Google Scholar
  9. Fülbier, R. U./Pellens, B. (2013): § 315 Konzernlagebericht. In: Schmidt, K. (Hrsg.): Münchener Kommentar zum Handelsgesetzbuch, Bd. 4, 3. Aufl., München.  Google Scholar
  10. Gackstatter, S. (2015): Innovation – Deutsche Wege zum Erfolg. Online verfügbar unter https://www.pwc.de/de/publikationen/paid_pubs/pwc_innovation_-_deutsche_wege_zum_erfolg_2015.pdf. Letzter Zugriff am 29.12.2020.  Google Scholar
  11. Goehle, B./Chwalik, R. (2018): The Global Innovation 1000 study: Investigating trends at the world’s 1000 largest corporate R&D spenders. Online verfügbar unter https://www.strategyand.pwc.com/gx/en/insights/innovation1000.html#VisualTabs1. Letzter Zugriff am 16.02.2021.  Google Scholar
  12. Hall, B./Mairesse, J. (1995): Exploring the relationship between R&D and productivity in French manufacturing firms. Journal of Econometrics, Bd. 65, Nr. 1, S. 263–293.  Google Scholar
  13. Möller, K./Menninger, J./Robers, D. (2011): Innovationscontrolling: Erfolgreiche Steuerung und Bewertung von Innovationen. Stuttgart, Schäffer-Poeschel.  Google Scholar
  14. Möller, K./Janssen, S. (2009): Performance Measurement von Produktinnovationen: Konzepte, Instrumente und Kennzahlen des Innovationscontrollings. Controlling, Nr. 2, S. 89–96.  Google Scholar
  15. Möller, K./Schmälzle, H. (2008): Messung und Steuerung im Innovationsprozess. Research Paper Nr. 2, Göttingen, Georg-August-Universität Göttingen.  Google Scholar
  16. Schallmo, D. (2018): Innovationsfähigkeit von Unternehmen messen. Innovationsmanagement. Online verfügbar unter https://www.springerprofessional.de/innovationsmanagement/produktentwicklung/innovationsfaehigkeit-von-unternehmen-messen/ 15310110. Letzter Zugriff am 09.08.2018.  Google Scholar
  17. Schuh, G. (2012): Innovationsmanagement: Handbuch Produktion und Management 3. 2. Aufl., Aachen, Springer Gabler.  Google Scholar
  18. Selch, B. (2003): Der Lagebericht: Risikoberichterstattung und Aufstellung nach IDW RS HFA 1. 1. Aufl., Würzburg, Springer Gabler.  Google Scholar
  19. Vahs, D./Brem, A. (2015): Innovationsmanagement: Von der Idee zur erfolgreichen Vermarktung, 5. Aufl., Stuttgart, Schäffer-Poeschel.  Google Scholar
  20. Zerfass, A. (2005): Innovation Readiness: A Framework for Enhancing Corporations and Regions by Innovation Communication Innovation Journalism, Bd. 2, Nr. 8, S. 18.  Google Scholar

Abstract

In the face of an increasingly dynamic and complex competitive environment, an environment characterised by scarcity of resources as well as shorter product life cycles, innovations have become significantly more important in recent decades. The aim of this paper is to analyse and evaluate the way in which DAX companies report on external innovation, taking into account the sector to which they belong. By analysing and processing innovation-related data from annual reports, it was possible to determine which key figures and information were published. This allows conclusions to be drawn about the type and manner of innovation reporting on the part of listed companies.

Die zunehmende Komplexität und Dynamik des Wettbewerbsumfelds führen bei vielen Unternehmen zu kürzer werdenden Produktlebenszyklen und damit auch zu verkürzten Innovationszyklen. Die Bedeutung des Innovationsmanagements hat damit in den letzten Jahrzehnten deutlich zugenommen. Damit einher geht auch ein stärkerer Fokus auf das Innovationscontrolling und -reporting.

Durch die Analyse und Weiterverarbeitung von innovationsbezogenen Daten aus Geschäftsberichten der DAX 30-Unternehmen konnte ermittelt werden, welche Kennzahlen und qualitativen Angaben in diesen Berichten veröffentlicht wurden. Dies lässt wiederum Schlussfolgerungen über die Art und Weise des Innovations-Reportings von börsennotierten Unternehmen zu.

Table of Contents

Section Title Page Action Price
Max Leppelmann / Carsten Deckert / Jörg Niemann: Innovations-Reporting von DAX-Unternehmen 1
Abstract 1
Zusammenfassung 2
1. Einleitung 2
2. Innovationskennzahlen 3
3. Externe Innovationskommunikation und Innovations-Reporting 4
4. Forschungs- und Erhebungsmethodik 6
5. Ergebnisse der quantitativen Daten 7
6. Ergebnisse der qualitativen Daten 9
7. Diskussion der Ergebnisse 1
8. Fazit und Ausblick 1
Literatur 1