Menu Expand

Cite JOURNAL ARTICLE

Style

Krause, P., Habich, R. Einkommen und Lebensqualität im vereinigten Deutschland. Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung, 69(2), 317-340. https://doi.org/10.3790/vjh.69.2.317
Krause, Peter and Habich, Roland "Einkommen und Lebensqualität im vereinigten Deutschland" Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung 69.2, , 317-340. https://doi.org/10.3790/vjh.69.2.317
Krause, Peter/Habich, Roland: Einkommen und Lebensqualität im vereinigten Deutschland, in: Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung, vol. 69, iss. 2, 317-340, [online] https://doi.org/10.3790/vjh.69.2.317

Format

Einkommen und Lebensqualität im vereinigten Deutschland

Krause, Peter | Habich, Roland

Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung, Vol. 69 (2000), Iss. 2 : pp. 317–340

9 Citations (CrossRef)

Additional Information

Article Details

Author Details

1Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung, D-14191 Berlin.

2Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung, Reichpietschufer 50, D-10785 Berlin.

Cited By

  1. Advancing Quality of Life in a Turbulent World

    Analyzing “Sustainable Wealth” Indicators for Evaluating the Contribution of a Regional Industrial Sector Toward Quality of Life and Sustainable Development

    Schäfer, Martina | Illge, Lydia

    2006

    https://doi.org/10.1007/978-1-4020-5110-4_6 [Citations: 0]
  2. Proceedings of the 2nd International Conference on Business and Policy Studies

    Correlation Between GDP and Related Indicators: Comparison Between the U.S. and Germany

    Tang, Yu

    2023

    https://doi.org/10.1007/978-981-99-6441-3_15 [Citations: 0]
  3. Challenges for Quality of Life in the Contemporary World

    Bringing Together the Concepts of Quality of Life and Sustainability

    Schäfer, Martina | Nölting, Benjamin | Illge, Lydia

    2004

    https://doi.org/10.1007/978-1-4020-2903-5_3 [Citations: 4]
  4. Sozialer Wandel und gesellschaftliche Dauerbeobachtung

    Immer mehr für immer mehr — Anmerkungen zur Wohlfahrtsforschung in vergleichender Perspektive

    Habich, Roland

    2002

    https://doi.org/10.1007/978-3-322-95035-2_11 [Citations: 0]
  5. Changing health inequalities in east and west Germany since unification

    Nolte, Ellen | McKee, Martin

    Social Science & Medicine, Vol. 58 (2004), Iss. 1 P.119

    https://doi.org/10.1016/S0277-9536(03)00153-9 [Citations: 36]
  6. Kinderarmut und Generationengerechtigkeit

    Die Demografie als Ideologie und Mittel sozialpolitischer Demagogie?

    Butterwegge, Christoph | Klundt, Michael

    2002

    https://doi.org/10.1007/978-3-322-93259-4_5 [Citations: 3]
  7. Soziale Konstellation und historische Perspektive

    Die Bedeutung von Institutionen: Die Entwicklung von Ost- und Westdeutschland, die Wiedervereinigung und zur Rekonstruktion ostdeutscher Städte am Beispiel von Halle (Saale)

    Sahner, Heinz

    2008

    https://doi.org/10.1007/978-3-531-90998-1_7 [Citations: 0]
  8. Zur Angleichung von Einkommen und Lebensqualität im vereinigten Deutschland

    Goebel, Jan | Habich, Roland | Krause, Peter

    Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung, Vol. 78 (2009), Iss. 2 P.122

    https://doi.org/10.3790/vjh.78.2.122 [Citations: 11]
  9. Von der sozialen zur Generationen-gerechtigkeit?

    Literaturverzeichnis

    2008

    https://doi.org/10.1007/978-3-531-90771-0_6 [Citations: 0]

Abstract

Der Übergang zur Marktwirtschaft erfolgte in den neuen Ländern im Unterschied zu anderen osteuropäischen Staaten unter dem Primat der sozialpolitischen Angleichung der Lebensbedingungen an das höhere Wohlstandsniveau der alten Länder. Bezüglich der Wohlstandsentwicklung, insbesondere im unteren Einkommensbereich, wie auch der subjektiven Bewertungsmaßstäbe lassen sich im Verlauf der 90er Jahre hierbei deutliche Angleichungsfortschritte aufzeigen. Für die noch verbleibenden Differenzen zwischen neuen und alten Ländern sind sowohl hinsichtlich der Einkommensunterschiede als auch der Zufriedenheitseinschätzungen derzeit keine weiteren schnellen Angleichungen absehbar. Gravierende Unterschiede zwischen alten und neuen Ländern bestehen nach wie vor noch bezüglich der wahrgenommenen Qualität der Gesellschaft, insbesondere bei der Beurteilung von institutionellen Regelungen und sozialen Konflikten sowie der Realisierung von Gerechtigkeits- und Sicherheitsbedürfnissen.

Abstract

Income and Quality of Life in Unified Germany

In the transition of the new Laender towards market economy priority was given to the socioeconomic adaptation of their living conditions to the higher level of welfare in the old Laender, a development which differs from that in other east European countries. Over the last decade, significant progress in the adaptation process can be traced in the development of welfare, especially in the lower income groups and in the assessment of subjective well-being.

Concerning the still existing differences between the old and the new Laender in the level of incomes and the assessment of satisfaction, further accelerated adaptations are not to be expected in the near future.

Significant differences between the old and the new Laender continue to exist in the perception of the quality of society, especially in the assessment of administrative procedures and social conflicts as well as the realization of social safety and social justice.