Menu Expand

Mothers' Transitions into the Labor Market under Two Political Systems: Comparing East and West Germany before Reunification

Bredtmann, Julia | Kluve, Jochen | Schaffner, Sandra

Journal of Contextual Economics – Schmollers Jahrbuch, Vol. 133 (2013), Iss. 3: pp. 375–408

Additional Information

Article Details

Pricing

Author Details

Julia Bredtmann, Rheinisch-Westfälisches Institut für Wirtschaftsforschung e.V. (RWI Essen), Hohenzollernstr. 1 – 3, 45128 Essen, Germany.

Jochen Kluve, Rheinisch-Westfälisches Institut für Wirtschaftsforschung – Büro Berlin, Invalidenstraße 112, 10115 Berlin, Germany.

Sandra Schaffner, FDZ Ruhr am Rheinisch-Westfälischen Institut für Wirtschaftsforschung e.V. (RWI Essen), Hohenzollernstraße 1 – 3, 45128 Essen, Germany.

Abstract

Using new longitudinal datasets that cover the work and family life of women in the Federal Republic of Germany (FRG) and the German Democratic Republic (GDR), we analyze women's employment discontinuities following childbirth. We find that in the GDR almost all mothers return to work within 18 months after birth. In the FRG, this proportion is much smaller and at the age when the child starts nursery school or school, women re-enter the labor market at higher rates. An analysis of the determinants of women's labor market transitions after childbirth reveals a strong correlation between mothers' employment status prior to birth and their probability of re-entering the labor market afterwards.

Zusammenfassung

Das vorliegende Papier untersucht die Erwerbsbeteiligung von Müttern nach der Geburt ihres Kindes. Durch die Verwendung von Längsschnittdaten der deutschen Rentenversicherung, die monatsgenaue Informationen über das Erwerbsleben von Frauen in der ehemaligen DDR sowie der BRD enthalten, lassen sich Rückschlüsse auf die Bedeutung institutioneller Rahmenbedingungen für die Arbeitsangebotsentscheidungen von Müttern ziehen. Während in Ostdeutschland nahezu alle Mütter innerhalb von 18 Monaten nach der Geburt ihres Kindes in den Arbeitsmarkt zurückkehren, ist dieser Anteil in Westdeutschland deutlich geringer. Überdies weisen westdeutsche Frauen, deren Kind das Kindergarten- bzw. Schulalter erreicht, eine erhöhte Rückkehrwahrscheinlichkeit auf. In beiden Teilen Deutschlands zeigt sich zudem eine hohe Korrelation zwischen der Erwerbspartizipation vor der Geburt und der Wahrscheinlichkeit der Rückkehr in den Arbeitsmarkt nach der Geburt.

JEL-Classification: J13, J18, J21