Menu Expand

Which One to Choose? Evidence on the Choice and Success of Job Search Methods

Thomsen, Stephan L | Wittich, Mick

Journal of Contextual Economics – Schmollers Jahrbuch, Vol. 130 (2010), Iss. 4: pp. 445–483

Additional Information

Article Details

Author Details

1Stephan L. Thomsen, Department of Economics and Management, Otto-von-Guericke University Magdeburg, PO Box 4120, 39016 Magdeburg.

2Mick Wittich, University of Magdeburg.

Abstract

This paper empirically investigates the determinants of the choice of six different job search channels and the job search intensity, and the resulting success in terms of employment uptake of the job seeker. The channels comprise the public employment agency, advertisements in newspapers and journals, internet job search, recruitment agencies, direct applications, and personal contacts. In line with the findings for other countries, the results show that consideration of a larger number of channels raises the employment chances. The estimates of the determinants exhibit specific patterns for the choice of the single channels and the level of search intensity. The results of success of the job search channels reveal that the public employment agency is ineffective and harms the employment chances of the unemployed job seekers. In contrast, direct applications for jobs increase the employment chances.

Zusammenfassung

In dieser Arbeit werden die Determinanten für die Auswahl von sechs Wegen der Arbeitsuche sowie die der Suchintensität empirisch analysiert und der dazugehörige Arbeitsmarkterfolg in Bezug auf die Aufnahme einer Beschäftigung untersucht. Die sechs unterschiedenen Wege umfassen die Suche über die Arbeitsagentur, Anzeigen in Zeitungen und Zeitschriften, das Internet, private Arbeitsvermittler, Initiativbewerbungen und persönliche Kontakte. In Übereinstimmung mit den Ergebnissen für andere Länder zeigt sich, dass die Berücksichtigung einer größeren Zahl von Suchwegen die Beschäftigungschancen erhöht. Die geschätzten Effekte für die Determinanten zeigen spezifische Muster im Hinblick auf die einzelnen Suchwege sowie für die Suchintensität. Aus den Ergebnissen des Arbeitsmarkterfolgs wird deutlich, dass die Einschaltung der Arbeitsagentur vergleichsweise ineffektiv im Hinblick auf die Beschäftigungschancen ist. Initiativbewerbungen erhöhen die Beschäftigungschancen dagegen deutlich.

JEL Classification: J64, J62, J20

Received: February 23, 2010

Accepted: November 10, 2010