Menu Expand

Cite JOURNAL ARTICLE

Style

Claßen, C. Spannungsfelder in Familienunternehmen: Paradoxiemanagement zur Konfliktprävention. ZfKE – Zeitschrift für KMU und Entrepreneurship, 65(3), 101-121. https://doi.org/10.3790/zfke.65.3.101
Claßen, Christina. "Spannungsfelder in Familienunternehmen: Paradoxiemanagement zur Konfliktprävention" ZfKE – Zeitschrift für KMU und Entrepreneurship 65.3, , 101-121. https://doi.org/10.3790/zfke.65.3.101
Claßen, Christina: Spannungsfelder in Familienunternehmen: Paradoxiemanagement zur Konfliktprävention, in: ZfKE – Zeitschrift für KMU und Entrepreneurship, vol. 65, iss. 3, 101-121, [online] https://doi.org/10.3790/zfke.65.3.101

Format

Spannungsfelder in Familienunternehmen: Paradoxiemanagement zur Konfliktprävention

Claßen, Christina

ZfKE – Zeitschrift für KMU und Entrepreneurship, Vol. 65 (2017), Iss. 3 : pp. 101–121

Additional Information

Article Details

Pricing

Author Details

Christina Claßen Dipl. oec, Leuphana Universität Lüneburg, Forschungsinstitut für Unternehmensentwicklung, Lehrstuhl für Gründungsmanagement, Campus, 21332 Lüneburg, Deutschland

  • Christina Claßen ist Wirtschaftswissenschaftlerin und Doktorandin am Institut für Unternehmensentwicklung der Leuphana Universität in Lüneburg. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Konflikte und Spannungsfelder in Familienunternehmen.
  • Email
  • Search in Google Scholar

Abstract

Familienunternehmen zeichnen sich durch eine enge Verbindung von Familie und Unternehmen aus. Den jeweiligen Systemen sind dabei unterschiedliche Werte, Logiken und Kommunikationsstrukturen immanent. Das macht Familienunternehmen für Spannungen und Konflikte in besonderer Weise anfällig. Vorliegender Beitrag zeigt, auf welche Weise Familienunternehmen mit Spannungsfeldern verfahren und diese bearbeiten. Empirische Grundlage sind 21 qualitative Interviews. Deren Auswertung ergibt, dass langlebige Familienunternehmen über probate Mechanismen zur Bewältigung von Spannungsfeldern verfügen, um komplexen Entscheidungssituationen und paradoxen Anforderungen präventiv entgegenzuwirken. Die Ergebnisse weisen überdies aus, dass dabei sowohl ausdrückliche Regeln als auch gelebte Grundsätze sowie Kommunikation und Reflexion eine zentrale Rolle spielen.

Table of Contents

Section Title Page Action Price
Christina Claßen: Spannungsfelder in Familienunternehmen: Paradoxiemanagement zur Konfliktprävention 1