Menu Expand

Cite BOOK

Style

Lehmann-Brauns, R. (2008). Die Zustimmungsbedürftigkeit von Bundesgesetzen nach der Föderalismusreform. Duncker & Humblot. https://doi.org/10.3790/978-3-428-52748-9
Lehmann-Brauns, Richard. Die Zustimmungsbedürftigkeit von Bundesgesetzen nach der Föderalismusreform. Duncker & Humblot, 2008. Book. https://doi.org/10.3790/978-3-428-52748-9
Lehmann-Brauns, R, (2008): Die Zustimmungsbedürftigkeit von Bundesgesetzen nach der Föderalismusreform, Duncker & Humblot, [online] https://doi.org/10.3790/978-3-428-52748-9

Format

Die Zustimmungsbedürftigkeit von Bundesgesetzen nach der Föderalismusreform

Lehmann-Brauns, Richard

Schriften zum Öffentlichen Recht, Vol. 1113

(2008)

Additional Information

Book Details

Pricing

Abstract

Richard Lehmann-Brauns untersucht die Auswirkungen der Föderalismusreform auf die Zustimmungsbedürftigkeit von Bundesgesetzen. Dabei erfolgt erstmals eine umfassende Darstellung und Kommentierung sämtlicher Zustimmungstatbestände des Grundgesetzes. Die Frage der Zustimmungsbedürftigkeit eines Gesetzes wird vor allem dann relevant, wenn die parteipolitische Opposition im Bundestag über eine Mehrheit im Bundesrat verfügt. Der Autor kommt zu dem Ergebnis, dass die Blockademöglichkeiten des Bundesrates durch die Föderalismusreform nicht verringert wurden. Maßgeblich verantwortlich hierfür sei Art. 104a Abs. 4 GG. Diese Verfassungsbestimmung führe dazu, dass die mit der Neufassung von Art. 84 Abs. 1 GG bezweckte Reduzierung zustimmungsbedürftiger Bundesgesetze in ihr Gegenteil verkehrt werde. Damit sei eines der wesentlichen Ziele der Föderalismusreform nicht erreicht worden.

Table of Contents

Section Title Page Action Price
Vorwort 7
Inhaltsverzeichnis 9
Abkürzungsverzeichnis 19
A. Das Problem 25
I. Ausgangslage 25
II. Das Zustimmungserfordernis als Problem 27
III. Verfassungspolitische Bedeutung 29
1. Einleitung 29
2. Auswirkungen der Föderalismusreform 34
3. Politische und rechtliche Tragweite 40
B. Die Grundlagen 46
I. Die Mitwirkung des Bundesrates an der Gesetzgebung des Bundes 46
1. Enumerationsprinzip 46
2. Keine ungeschriebenen Zustimmungserfordernisse 48
3. Doppeldeutige Tatbestände 53
a) Art. 81 II 1 GG 53
b) Art. 115a I 1 GG 54
c) Art. 115l I 1 GG 55
4. Form, Inhalt und Bedeutung der Zustimmung des Bundesrates 57
a) Form und Inhalt 57
b) Bedeutung 59
5. Gesetzgebungsverfahren bei Zustimmungsgesetzen 60
II. Die Ausführung der Bundesgesetze 63
1. Allgemeines 63
2. Landeseigenverwaltung 67
3. Auftragsverwaltung 73
4. Bundeseigenverwaltung 80
5. Verbot der Mischverwaltung 88
6. Mischfinanzierungen und Gemeinschaftsaufgaben 91
7. Ungeschriebene Verwaltungskompetenzen 97
8. Verhältnis von Verwaltungs- und Gesetzgebungskompetenzen 101
C. Die Zustimmungstatbestände des Grundgesetzes 105
I. Art. 16a II 2, III 1 GG – Asylrecht 106
1. Inhalt und Hintergrund 106
2. Zustimmungsbedürftige Regelungen 106
II. Art. 23 I 2 und 3, VII GG – Verwirklichung der Europäischen Union 107
1. Inhalt und Hintergrund 107
2. Zustimmungsbedürftige Regelungen 108
III. Art. 29 VII 1 und 2 GG – Neugliederung des Bundesgebietes 110
1. Inhalt und Hintergrund 110
2. Zustimmungsbedürftige Regelungen 111
IV. Art. 73 I Nr. 9a, II GG – Ausschließliche Gesetzgebung 111
1. Inhalt und Hintergrund 111
2. Zustimmungsbedürftige Regelung 112
V. Art. 74 I Nr. 25 und 27, II GG – Konkurrierende Gesetzgebung 113
1. Allgemeines 113
2. Zustimmungsbedürftige Materien 113
a) Staatshaftungsrecht 113
b) Statusangelegenheiten von Landesbeamten 114
3. Zustimmungserfordernis 115
VI. Art. 79 II GG – Änderung des Grundgesetzes 115
1. Inhalt und Hintergrund 115
2. Zustimmungsbedürftige Regelung 116
VII. Art. 84 I GG – Regelung von Behördeneinrichtung und Verwaltungsverfahren 117
1. Tatbestand 117
a) Vorüberlegungen 117
b) Einrichtung der Behörden 122
c) Regelung des Verwaltungsverfahrens 129
aa) Einleitung 129
bb) Verwaltungsverfahren 130
cc) Einzelbeispiele 134
(1) Regelungen des Verwaltungsverfahrens 134
(2) Materiellrechtliche oder sonstige Regelungen 142
dd) Zwischenergebnis 145
d) Übertragung von Aufgaben auf Kommunen 146
e) Regelung 147
f) Abweichungsgesetzgebung und Zustimmungserfordernis 153
aa) Ausgangslage 153
bb) Abweichungsgesetzgebung 156
cc) Zustimmung des Bundesrates 163
(1) Allgemeines 163
(2) Ausnahmefall 166
g) Übergangsregelungen 182
2. Sonderprobleme 183
a) Abgrenzung von formellem und materiellem Recht und Einheitstheorie 184
aa) Abgrenzung von formellem und materiellem Recht 184
(1) Ausgangslage 184
(2) Vorschläge der Literatur 186
(3) Stellungnahme 189
bb) Abgrenzung von Verwaltungsverfahren und Behördeneinrichtung 191
(1) Ausgangslage 191
(2) Stellungnahme 193
cc) Doppelgesichtige Normen 195
(1) Ausgangslage 195
(2) Kritik und Stellungnahme 197
dd) Einheits- und Mitverantwortungstheorie 199
(1) Ausgangslage 199
(2) Auffassungen in der Literatur 204
(3) Stellungnahme 207
(4) Alternative Verfahrensweisen 214
(5) Trennungstheorie 216
(6) Aufspaltung von Gesetzen 226
b) Rechtsfolgen von Verordnungsermächtigungen 232
aa) Allgemeines zu Rechtsverordnungen 232
bb) Zustimmungsbedürftigkeit von Rechtsverordnungen 233
cc) Bundesgesetzliche Ermächtigung zum Erlass von verfahrensregelnden Rechtsverordnungen 241
c) Zustimmungsbedürftigkeit von Änderungsgesetzen 244
aa) Ausgangslage 244
bb) Änderung zustimmungsfreier Vorschriften 245
(1) Herrschende Meinung 245
(2) Minderansicht 247
cc) Stellungnahme 253
VIII. Art. 84 V 1 GG – Einzelweisungen der Bundesregierung 261
1. Inhalt und Hintergrund 261
2. Zustimmungsbedürftige Regelung 262
IX. Art. 85 I 1 GG – Einrichtung der Behörden 262
1. Tatbestand 262
a) Einrichtung der Behörden 262
b) Regelung des Verwaltungsverfahrens 264
2. Zustimmungserfordernis bei der Regelung des Verwaltungsverfahrens 265
X. Art. 87 III 2 GG – Errichtung bundeseigener Mittel- und Unterbehörden 267
1. Inhalt und Hintergrund 267
2. Zustimmungsbedürftige Regelung 267
XI. Art. 87b I 3, 4, II GG – Bundeswehr- und Verteidigungsverwaltung\r 269
1. Inhalt und Hintergrund 269
2. Zustimmungsbedürftige Regelungen 270
a) Übertragung von Aufgaben der Bundeswehrverwaltung und Eingriffe in Rechte Dritter 270
b) Übertragung von Aufgaben der Verteidigungsverwaltung 271
XII. Art. 87c GG – Kernenergieverwaltung 273
1. Inhalt und Hintergrund 273
2. Zustimmungsbedürftige Regelung 274
XIII. Art. 87d II GG – Luftverkehrsverwaltung 275
1. Inhalt und Hintergrund 275
2. Zustimmungsbedürftige Regelung 276
XIV. Art. 87e V GG – Eisenbahnverkehrsverwaltung 277
1. Inhalt und Hintergrund 277
2. Zustimmungsbedürftige Regelungen 278
XV. Art. 87f I GG – Post- und Telekommunikationsverwaltung 279
1. Inhalt und Hintergrund 279
2. Zustimmungsbedürftige Regelung 280
XVI. Art. 91a II GG – Gemeinschaftsaufgaben 281
1. Inhalt und Hintergrund 281
2. Zustimmungsbedürftige Regelung 283
XVII. Art. 96 V GG – Bundesgerichte 284
1. Inhalt und Hintergrund 284
2. Zustimmungsbedürftige Regelung 285
XVIII. Art. 104a IV, V 2, VI 4 GG – Verteilung der Ausgabenlast 285
1. Einführung 285
2. Konnexitätsprinzip 286
a) Grundsatz 286
aa) Aufgaben 288
(1) Begriffsbestimmung 288
(2) Vollzug von Gemeinschaftsrecht 289
bb) Ausgaben 291
cc) Stellung der Gemeinden 292
b) Ausnahmen 293
aa) Auftragsverwaltung 293
bb) Geldleistungsgesetze 294
3. Art. 104a IVGG – Zustimmungsbedürftigkeit von Leistungsgesetzen des Bundes 298
a) Anwendungsbereich 298
b) Tatbestand 301
aa) Vorüberlegungen 301
bb) Geldleistungen 303
(1) Begriffsbestimmung 303
(2) Einzelbeispiele 305
cc) Geldwerte Sach- und vergleichbare Dienstleistungen 309
c) Zustimmungserfordernis 314
aa) Voraussetzungen 314
(1) Kostenbelastung der Länder 314
(2) Umfang der Kostenbelastung 317
(3) Tatbestandliche Besonderheit 319
(4) Einheitstheorie und Verhältnis zu Art. 84 I GG 321
bb) Änderungsgesetze 323
(1) Leistungsbegründende Vorschriften 323
(2) Änderung sonstiger Vorschriften eines Leistungsgesetzes 324
(3) Änderung sonstiger Gesetze 325
4. Art. 104a VGG – Haftung für fehlerhaftes Verwaltungshandeln 326
5. Art. 104a VI GG – Haftung für die Verletzung supranationaler oder völkerrechtlicher Verpflichtungen 328
a) Grundsatz der Lastenverteilung 328
b) Ausnahmen 330
c) Einfachgesetzliche Regelungen 332
XIX. Art. 104b II 1 GG – Finanzhilfen des Bundes 333
1. Ausgangslage 333
2. Tatbestand 334
3. Zustimmungsbedürftige Regelung 337
XX. Art. 105 III GG – Steuergesetzgebungskompetenz 338
1. Steuergesetzgebung 338
2. Zustimmungserfordernis 341
a) Allgemeines 341
b) Aufhebungsgesetze 342
XXI. Art. 106 GG – Steuerertragsaufteilung 344
1. Grundsatz 344
2. Verteilung der Umsatzsteuer 345
3. Beteiligung der Gemeinden 346
4. Zustimmungsbedürftige Regelungen 347
XXII. Art. 106a Satz 2 GG – Bundeszuschuss zum öffentlichen Personennahverkehr der Länder 348
1. Inhalt und Hintergrund 348
2. Zustimmungsbedürftige Regelungen 348
XXIII. Art. 107 I 2 und 4, II GG – Finanzausgleich 348
1. Grundsatz – Erste Stufe des Finanzausgleichs 348
2. Verteilung der Umsatzsteuer – Zweite Stufe des Finanzausgleichs 350
3. Länderfinanzausgleich – Dritte Stufe des Finanzausgleichs 351
4. Ergänzungszuweisungen des Bundes – Vierte Stufe des Finanzausgleichs 352
5. Zustimmungsbedürftige Regelungen 355
XXIV. Art. 108 II, IV, V GG – Finanzverwaltung 355
1. Behördenaufbau 355
2. Verwaltungsverfahren 359
3. Mischverwaltung 361
a) Überblick 361
b) Oberfinanzdirektionen 363
4. Zustimmungserfordernisse 365
XXV. Art. 109 III, IV, V GG – Haushaltswirtschaft in Bund und Ländern 365
1. Allgemeines 365
2. Haushaltsautonomie von Bund und Ländern 367
a) Grundsatz 367
b) Durchbrechungen 368
aa) Allgemeine Eingriffsinstrumente 368
bb) Besondere Eingriffsinstrumente 370
3. Nationaler Stabilitätspakt 371
4. Aufhebung von zustimmungsbedürftigen Rechtsverordnungen 373
XXVI. Art. 115c I, III GG – Gesetzgebungskompetenz des Bundes für den Verteidigungsfall 374
1. Voraussetzungen 374
2. Rechtsfolgen 374
3. Zustimmungsbedürftige Regelungen 376
XXVII. Art. 115k III 2 GG – Wirkung und Geltungsdauer von Notstandsbestimmungen 376
1. Inhalt und Hintergrund 376
2. Zustimmungsbedürftige Regelung 377
XXVIII. Art. 120a GG – Lastenausgleich 377
1. Inhalt und Hintergrund 377
2. Zustimmungsbedürftige Regelung 379
XXIX. Art. 134 IV GG – Zuordnung von Reichsvermögen 379
1. Inhalt und Hintergrund 379
D. Abschließende Bewertung 388
I. Bewertung der Neufassung von Art. 104a IV GG 388
1. Verfassungsrechtliche Gesichtspunkte 388
2. Verfassungspolitische Gesichtspunkte 391
3. Zusammenfassung 395
II. Bewertung der Neufassung von Art. 84 I GG 395
1. Allgemeines 395
2. Abweichungsgesetzgebung 397
3. Zustimmungserfordernis 400
4. Zusammenfassung 402
III. Zusammenfassende Bewertung 403
E. Zusammenfassung in Leitsätzen 405
Literaturverzeichnis 419
Sachwortverzeichnis 445