Menu Expand

Cite BOOK

Style

Müller, F. (2008). Recht - Sprache - Gewalt2.. Elemente einer Verfassungstheorie I. Duncker & Humblot. https://doi.org/10.3790/978-3-428-52875-2
Müller, Friedrich. Recht - Sprache - Gewalt: Elemente einer Verfassungstheorie I. (2).Duncker & Humblot, 2008. Book. https://doi.org/10.3790/978-3-428-52875-2
Müller, F, (2008): Recht - Sprache - Gewalt: Elemente einer Verfassungstheorie I, 2,Duncker & Humblot, [online] https://doi.org/10.3790/978-3-428-52875-2

Format

Recht - Sprache - Gewalt

Elemente einer Verfassungstheorie I

Müller, Friedrich

Schriften zur Rechtstheorie, Vol. 39

(2008)

Additional Information

Book Details

Pricing

Abstract

Schon der Text der Erstauflage ging von der Beobachtung aus, der Gewaltpegel steige in den Gesellschaften der damaligen Gegenwart langsam aber unaufhörlich an. Ein Dritteljahrhundert später hat sich diese Diagnose so zugespitzt, dass sie als Tatsache nicht mehr eigens ausgeführt zu werden braucht. Skrupellose Angriffskriege, genozidähnliche Massaker, herbei gepredigte Feindschaft zwischen Kulturen und Religionen, Terrorismus und Staatsterrorismus, innergesellschaftlicher Kleinkrieg drängen sich weltweit der Wahrnehmung auf.

In dieser überarbeiteten Neuausgabe des Buchs kommt daher ein ausführliches Kapitel hinzu, das den zunehmend beunruhigenden Fragen der Gewalt näher nachgeht, so weit sie mit Recht und Sprache verknüpft sind: beispielsweise das "Recht des Stärkeren" - konstitutionelle, aktuelle und symbolische Gewalt - der Staat: Zentrale des Gewalttransfers und Garant des Gewaltgefälles - der Nationalstaat in der Gewalt der Globalisierung - Freiheit und soziale Ungleichheit - Klarheit und Unklarheit von Texten und Fällen - sprachliche Analyse der Gesetzesbindung - die Gewalt der Gerichte und des förmlichen Verfahrens - Textstruktur des Rechtsstaats - eine neue Sicht auf die Gewaltenteilung - all dies vor dem Hintergrund einer pragmatischen Umdeutung des alten Schemas von "Naturzustand und Gesellschaftszustand".

(Aus dem Vorwort des Verfassers)

Table of Contents

Section Title Page Action Price
Vorwort zur zweiten Auflage 7
Vorwort zur ersten Auflage 9
Inhalt 11
1. Fragestellungen 13
1.1 Die herrschende Auffassung 13
1.2 Offene Fragen 14
1.3 Voraussetzungen 14
1.4 Änderung der Ausgangsfrage 16
1.5 Rechtsarbeit 18
2. Recht – Sprache – Gewalt 20
2.1 Tatsächliche Abläufe 20
2.2 Zwischenergebnisse 23
2.21 23
2.22 24
2.23 24
2.24 24
2.25 24
2.26 24
2.27 25
2.28 27
2.29 28
2.3 Verfassungspolitische Bewertung 29
3. Gesichtspunkte zur Wissenschaftstheorie 34
3.1 „Sprachspiel“ 34
3.2 Kommunikationssituation 37
3.3 „Aktualität“, Lebensbezug, Vorverständnis 38
3.4 Normativität, Normstruktur 40
3.41 Normprogramm, Normbereich 40
3.42 Axiomatisierung 42
3.43 Funktionale Arbeitsteilung 43
3.44 Normrevision 44
3.5 Folgerung 45
4. Formen und Umformungen von Gewalt 46
4.1 Begriffliches 46
4.2 Ausweitung der Kampfzone 49
4.3 „Gewalt“ in der Rechtsprechung 54
4.4 Organisation der Gewalt 57
4.5 Faltung der Gewalt – Die (legitime) Gewalt des Richters 62
4.6 Textstruktur – Gewaltenteilung durch Textteilung – Gewalt der Sprache 75