Menu Expand

Cite BOOK

Style

Nogrady, A. (2006). Römisches Strafrecht nach Ulpian. Buch 7 bis 9 De officio proconsulis. Duncker & Humblot. https://doi.org/10.3790/978-3-428-52257-6
Nogrady, Alexander. Römisches Strafrecht nach Ulpian: Buch 7 bis 9 De officio proconsulis. Duncker & Humblot, 2006. Book. https://doi.org/10.3790/978-3-428-52257-6
Nogrady, A, (2006): Römisches Strafrecht nach Ulpian: Buch 7 bis 9 De officio proconsulis, Duncker & Humblot, [online] https://doi.org/10.3790/978-3-428-52257-6

Format

Römisches Strafrecht nach Ulpian

Buch 7 bis 9 De officio proconsulis

Nogrady, Alexander

Freiburger Rechtsgeschichtliche Abhandlungen. N. F., Vol. 52

(2006)

Additional Information

Book Details

Pricing

Abstract

Im Mittelpunkt dieser dem römischen Strafrecht gewidmeten Arbeit steht die Untersuchung und Rekonstruktion der Bücher sieben bis neun de officio proconsulis des wohl berühmtesten römischen Juristen, Domitius Ulpian. Mit Hilfe von Ulpians Werk sollte der Provinzstatthalter einen Überblick über die von ihm wahrzunehmenden Rechtsprechungsmaterien, u. a. das Strafrecht, erhalten. Dabei versuchte Ulpian, das im Laufe der Zeit immer unübersichtlicher gewordene Strafrecht zu systematisieren und es so für den Praktiker handhabbar zu machen.

Der Autor stellt in diesem Rahmen Entwicklungen des römischen Strafprozessrechts und materiellen Strafrechts der Provinzen vom 1. bis zum 3. Jh. n. Chr. auch und gerade im Hinblick auf die Einflüsse der Rechtswissenschaft dar. Im Ergebnis wandelte sich das Strafrecht fortwährend, zum Teil von einem Kaiser zum nächsten. In gleicher Weise wurde auch das Strafverfahrensrecht immer genauer festgelegt.

Table of Contents

Section Title Page Action Price
Vorwort 7
Inhaltsverzeichnis 9
Verzeichnis der Abkürzungen und Zeichen 14
A. Einleitung 17
I. Der Autor: Ulpian 18
II. Das Werk de officio proconsulis 19
III. Überblick über den Inhalt der nicht untersuchten Texte 21
B. Untersuchung der Bücher 7 bis 9 de officio proconsulis 24
I. Allgemeine Befugnisse zur Sicherung einer pacata atque quieta provincia 24
1. D. 1, 18, 13 pr.: Umfassende strafrichterliche Kompetenz des Statthalters 24
a) Sicherung von Ruhe und Ordnung in der Provinz als Rechtsgrundlage des Strafrechts 25
b) Zusammenhang mit der coercitio? 26
c) Ausnahme vom Grundsatz der privaten Anklage 27
d) Der Grundsatz der förmlichen Anklage 28
e) Datierung des caput mandatorum 30
2. D. 1, 18, 13 § 1: Behandlung Geisteskranker 32
3. D. 11, 4, 3: Suche nach fugitivi 37
a) Eindämmung der Sklavenflucht 37
b) Einordnung des Textes bei Ulpian 40
4. Laktanz, div. inst. 5, 11, 19: Strafrechtliche Beurteilung der Christen 40
a) Apostelgeschichte 41
b) Das so genannte Institutum Neronianum 42
c) Die Christenbriefe von Plinius und Trajan (Plinius ep. 10, 96 und 97) 48
d) Entwicklungen bis Marc Aurel 56
aa) Das Reskript Hadrians an Minicius Fundanus 56
bb) Antoninus Pius 60
e) Neue Bestimmungen unter Marc Aurel? 62
f) Commodus 68
aa) Selbstanzeige von omnes Christiani civitatis beim Statthalter Asias 69
bb) Die Verurteilung des Callistus 70
cc) Das Martyrium des Apollonius 70
g) Septimius Severus und Caracalla 72
h) Die Erwähnung der Christen bei Ulpian 74
II. Verfahren im regulären Strafprozess vor dem Statthalter 75
1. D. 48, 2, 7 pr. u. § 1: Allgemeiner Grundsatz der privaten Anklage 76
a) Bedeutung der subscriptio im Strafprozess 77
b) Schriftliche oder auch mündliche Anklage im Strafverfahren? 79
2. D. 48, 2, 7 § 2: Rechtskraft strafgerichtlicher Urteile 86
a) Rechtskraft von Strafurteilen nach Ulpian 87
b) Weitere Ansichten zur Rechtskraft 89
3. Legitimation zur Anklage 91
a) D. 48, 2, 7 § 3: Gründe für den Ausschluss des Anklägers 91
aa) Anklageverbot wegen calumnia 91
bb) Das Reskript des Antoninus Pius an Candidus 92
b) D. 48, 16, 14: Anklage des Tutors im Interesse seines Mündels 93
4. D. 48, 2, 7 §§ 4 u. 5: Gerichtsstand 96
a) Forum domicilii, forum delicti und Gerichtsstand des Aufenthaltsorts 96
b) Entwicklung der Gerichtsstände im Strafprozess 98
c) Mehrere fora delicti 100
5. Über präventiven Gewahrsam der Beschuldigten 101
a) D. 48, 3, 3: Form des Gewahrsams 101
aa) Arten des Gewahrsams 101
bb) Gewahrsam in den Provinzen 102
cc) Unterschiedliche Wertung in D. 48, 3, 1 106
b) D. 2, 12, 9: Gefangenenverhör an Feiertagen 106
aa) Gerichtsfreie Tage im Strafprozess der Provinzen 107
bb) Ausnahmen wegen disciplina militaris 108
cc) Ausnahme bei cognitio custodiarum 110
dd) Urheberschaft der Ausnahme bei Verhör von Gefangenen 111
ee) Ablauf des Verhörs Gefangener 111
6. Abwesende Angeklagte und Ankläger im Strafprozess 112
a) D. 48, 19, 5 pr.: Abwesenheit des Angeklagten 112
aa) Verbot der Verurteilung Abwesender 112
(1) Abwesenheit des Angeklagten in der späten Republik 113
(2) Entwicklung im Prinzipat 114
(3) Ausnahme vom Verbot bei contumacia 116
bb) Verbot der Verdachtsstrafe und Unschuldsvermutung 119
cc) Verbindung der dargestellten Reskripte 120
b) D. 48, 19, 5 § 1: Abwesende Ankläger 121
aa) Das SC Turpillianum 121
bb) Fortbildung des SC Turpillianum im 2. und 3. Jh. n.Chr. 123
III. Straftatbestände mit kapitaler Bestrafung 125
1. Straftaten nach der Lex Iulia peculatus 126
a) D. 48, 13, 7 (6): Sacrilegium 126
aa) Bedeutungen von sacrilegium 126
bb) Ursprünglicher Ort des sacrilegium in der Lex Iulia peculatus 131
cc) Verselbständigung des sacrilegium in der cognitio extra ordinem 132
dd) Abstufungen und Obergrenzen der Strafen 132
b) Weitere Taten nach der Lex Iulia peculatus 137
aa) D. 48, 13, 8 pr. (6 § 1): Furtum publicae monetae durch Angestellte der Münze 137
bb) D. 48, 10, 8: Strafbare Behandlung von Goldmünzen 139
cc) D. 48, 13, 8 § 1 (6 § 2): Furtum ex metallis Caesarianis 141
2. D. 48, 4, 1: Lex Iulia maiestatis 143
a) D. 48, 4, 1 pr.: Nähe zum sacrilegium 143
b) D. 48, 4, 1 § 1: Hoch- und Landesverrat als Inhalt der Lex Iulia maiestatis 146
aa) Der ursprüngliche Tatbestand am Anfang der Lex Iulia 147
bb) Bestrafung der bloßen Planung 148
c) Entwicklung der Lex Iulia maiestatis –\rvorübergehende Suspendierung des Gesetzes zwischen dem 1. und 3. Jh. n.Chr. 149
3. Lex Cornelia de sicariis et veneficiis 154
a) Coll. 1, 3, 1: de sicariis et veneficiis, Grundtatbestand der sicarii der Lex Cornelia 155
aa) Ursprünglicher Inhalt des republikanischen Gesetzes 156
bb) Entwicklung der quaestio inter sicarios in den Provinzen 161
b) Coll. 1, 3, 2: Interpretation Ulpians 163
c) Entwicklung der Lex Cornelia zum allgemeinen Gesetz über Totschlag. Die hadrianischen Reskripte zum Willenselement 165
aa) Coll. 1, 6: Das Willenselement beim Totschlag 167
(1) Formale Überlegungen 168
(2) Inhaltliche Untersuchung 170
bb) Coll. 1, 11: Fahrlässige Tötung 173
(1) Form 173
(2) Inhalt 174
d) Erstreckung der Lex Cornelia auf neue Fälle 178
aa) D. 48, 8, 4 § 2: Kastrationsverbote 178
(1) Entwicklung des Kastrationsverbotes vor Hadrian 178
(2) Neuerungen Hadrians zum Kastrationsverbot 180
(3) Verfahrensrechtliche Besonderheiten 183
bb) D. 48, 6, 6: Raub eines freien Jünglings 184
e) Coll. 15, 2: De mathematicis et vaticinatoribus 187
aa) Coll. 15, 2, 1: Grundlage und Ausgangspunkt der Strafbarkeit der Astrologie 188
bb) Coll. 15, 2, 2: Bloße Kennerschaft 192
cc) Coll. 15, 2, 3: Ausgestaltung der Strafbarkeit 194
dd) Coll. 15, 2, 3a bis 6: Strafbarkeit der Seher (vaticinatores) 195
f) D. 48, 8, 4 pr.: Justizmord 198
aa) Palingenetische Einordnung 199
bb) Entwicklung der Tatbestände zum Justizmord 199
cc) Die Aussage Ulpians 201
g) D. 47, 9, 12 und Coll. 12, 5: De naufragiis et incendiariis 202
aa) D. 47, 9, 12 pr.: Einsammeln schiffbrüchigen Gutes 203
bb) Coll. 12, 5, 1 (D. 47, 9, 12 § 1): Brandstiftung 207
cc) Coll. 12, 5, 2: Unvorsätzliche Brandstiftung 209
4. D. 48, 9, 6: Lex Pompeia de parricidiis 210
a) Sitz des Fragments im ulpianischen Werk 210
b) Inhaltliche Untersuchung 211
5. Lex Cornelia testamentaria nummaria 214
a) D. 48, 10, 9 pr. bis § 2: Geldfälschung 215
b) Coll. 8, 7/D. 48, 10, 9 § 3: De poena legis Corneliae testamentariae –\rErweiterungen der Lex Cornelia durch SCa 217
c) D. 48, 10, 9 § 4: Erstreckung des SC Messalianum auf mittelbare Anzeigen in Fiskalsachen 221
6. Ad legem Iuliam de vi publica et privata 222
a) D. 48, 6, 7: Grenzen der coercitio gegen römische Bürger 223
b) Coll. 9, 2: Ausschluss vom Zeugnis und Zeugnisverweigerungsrecht 231
IV. Zeugenaussagen und peinliche Befragung 234
1. Einstiger Ort der Fragmente im achten Buch de officio proconsulis 234
2. Gemeinsame Behandlung von Zeugenaussage und peinlicher Befragung 236
3. D. 22, 5, 19: Zeugnisverweigerungsrecht und Ausschluss vom Zeugnis 237
4. D. 48, 18, 1: Zeugenbefragung unter Folter 239
a) D. 48, 18, 1 pr. bis § 4: Allgemeine Regeln zur Befragung unter Folter 240
b) D. 48, 18, 1 §§ 5 bis 10: Folterverbot bei Nähe zum Angeschuldigten 242
c) D. 48, 18, 1 §§ 11 bis 15: Grenzfälle 247
d) D. 48, 18, 1 §§ 16 bis 20: Bewertung und Verwertung von Aussagen 249
e) D. 48, 18, 1 §§ 21 u. 22: Art und Weise der Befragung unter Folter 253
f) D. 48, 18, 1 §§ 23 u. 24: Glaubwürdigkeit von Aussagen unter Folter 254
g) D. 48, 18, 1 §§ 25 bis 27: Allgemeine Glaubwürdigkeitskriterien 255
V. Straftaten grundsätzlich ohne kapitale Bestrafung 256
1. Coll. 3, 3: De dominorum saevitia 256
2. D. 47, 11, 6: Dardanarii und andere Gefährdungen der annona 261
3. D. 47, 20, 3: Stellionat 266
4. Coll. 13, 3: De termino moto 270
5. Diebstahl und verwandte Delikte 273
a) Coll. 7, 4/D. 47, 17, 1: De furibus 273
b) De abigeis: Viehdiebstahl 277
aa) Coll. 11, 7 (§ 1 = D. 47, 14, 1 pr.) 277
bb) Coll. 11, 8 (= D. 47, 18, 1 §§ 1 bis 3) 279
cc) D. 47, 14, 1 § 4 282
c) D. 47, 18, 1: Expilatores und effractores 283
d) D. 47, 11, 7: Saccularii und derectarii 286
e) D. 47, 19, 2: Crimen expilatae hereditatis 288
6. D. 37, 14, 1: Undankbare Freigelassene 290
VI. Leichtere Straftaten 294
1. D. 47, 15, 2 und 48, 3, 4: Prozessdelikte 294
a) D. 47, 15, 2: Praevaricatores 294
b) D. 48, 3, 4: Unzuverlässige Gestellungsbürgen 296
2. Lex Iulia de annona und Lex Fabia 297
a) D. 48, 12, 2: Lex Iulia de annona 297
b) Coll. 14, 3 und D. 48, 15, 2: Ad legem Fabiam 299
aa) Coll. 14, 3, 1 bis 4: Probleme der gerichtlichen Zuständigkeit 299
bb) Coll. 14, 3, 4 und 5: Tatbestand der Lex Fabia 303
cc) D. 48, 15, 2: Senatsbeschluss über abwesende fugitivi 305
VII. Weitere Straftaten 307
1. D. 47, 11, 8: Verrat von fremden Dokumenten 308
2. D. 47, 11, 9: Skopelismus 308
3. D. 47, 11, 10: Schutz des Bewässerungssystems in Ägypten 309
C. Schlussbetrachtung 311
Literaturverzeichnis 314
Quellenverzeichnis 342
Sachwortverzeichnis 348