Menu Expand

Cite BOOK

Style

Jeschke, S.Hauck, E.Hees, F.Tilebein, M.Fischer, T.Schwaninger, M. (Eds.) (2012). Interdisziplinarität und Komplexität. Konferenz für Wirtschafts- und Sozialkybernetik KyWi 2012 vom 28. bis 29. Juni 2012 in Aachen. Duncker & Humblot. https://doi.org/10.3790/978-3-428-53955-0
; Jeschke, Sabina; Hauck, Eckart; Hees, Frank; Tilebein, Meike; Fischer, Thomas and Schwaninger, Markus. Interdisziplinarität und Komplexität: Konferenz für Wirtschafts- und Sozialkybernetik KyWi 2012 vom 28. bis 29. Juni 2012 in Aachen. Duncker & Humblot, 2012. Book. https://doi.org/10.3790/978-3-428-53955-0
Jeschke, S Hauck, E Hees, F Tilebein, M Fischer, T Schwaninger, M (eds.) (2012): Interdisziplinarität und Komplexität: Konferenz für Wirtschafts- und Sozialkybernetik KyWi 2012 vom 28. bis 29. Juni 2012 in Aachen, Duncker & Humblot, [online] https://doi.org/10.3790/978-3-428-53955-0

Format

Interdisziplinarität und Komplexität

Konferenz für Wirtschafts- und Sozialkybernetik KyWi 2012 vom 28. bis 29. Juni 2012 in Aachen

Editors: Jeschke, Sabina | Hauck, Eckart | Hees, Frank | Tilebein, Meike | Fischer, Thomas | Schwaninger, Markus

Wirtschaftskybernetik und Systemanalyse, Vol. 27

(2012)

Additional Information

Book Details

Pricing

About The Author

Sabina Jeschke ist Direktorin des Institutscluster IMA/ZLW & IfU der RWTH Aachen University und Prodekanin der Fakultät für Maschinenwesen. Des Weiteren ist sie Vorstandvorsitzende des VDI Aachen, Mitglied und Gutachterin in zahlreichen Gremien und Kommissionen, Alumni der Studienstiftung des Deutschen Volkes und IEEE Senior. Sie studierte Physik, Informatik und Mathematik an der Technischen Universität Berlin. Nach Forschungsaufenthalten am NASA Ames Research Center/Kalifornien und am Georgia Institute of Technology/Atlanta promovierte sie 2004 über »Mathematik in Virtuellen Wissensräumen«. Forschungsschwerpunkte sind u.a. Komplexe IT-Systeme, Robotik und Automatisierung, Verkehr & Mobilität und Virtuelle Welten für Forschungskooperationen.

Eckart Hauck ist Geschäftsführer des Instituts für Unternehmenskybernetik (IfU) an der RWTH Aachen University und Leiter der Forschungsgruppe »Wirtschafts- und Sozialkybernetik«. Er studierte an der RWTH Maschinenbau mit der Vertiefungsrichtung Luft- und Raumfahrttechnik sowie Betriebswirtschaftslehre mit den Vertiefungsfächern Wirtschaftsinformatik und Operations Research. 2011 promovierte er im Maschinenbau mit dem Thema »Ein kognitives Interaktionssystem zur Ansteuerung einer Montagezelle«. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der Robotik und dabei besonders in dem Gebiet der Produktionstechnik, Kognition in künstlichen Systemen, Algorithmen für die maschinelle Planung von Montageaufgaben und der Erstellung von Bewertungsmodellen zur Entscheidungsunterstützung.

Frank Hees ist 2. stellv. Direktor des Institutscluster IMA/ZLW & IfU der RWTH Aachen. Zudem ist er geschäftsführender Gesellschafter und Berater der Nets 'n' Clouds Consulting für Technologieentwicklung und Organisationsoptimierung GmbH und ist als Senator Mitglied im Bundesverband für Wirtschaftsförderung und Außenwirtschaft e.V. (BWA). Er studierte Wirtschaftsgeographie, Politik und Internationale Technische und Wirtschaftliche Zusammenarbeit an der RWTH Aachen. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Strategieberatung, Wissensmanagement in Unternehmen und Netzwerken, Personal- und Organisationsentwicklung, Teamentwicklung und Einzelcoaching von Führungskräften, Begleitung von Change Prozessen, Analyse und Reorganisation von Führungsprozessen.

Abstract

Der Titel des Konferenzbandes »Interdisziplinarität und Komplexität« greift die beiden bedeutsamen Herausforderungen an die aktuelle kybernetische Forschung auf. Aufgrund der Tatsache, dass die Zerlegung hoch komplexer Problemstellungen in Teilprobleme mit detaillierten Lösungsansätzen oft nicht mehr der Lösung der Gesamtproblematik gerecht werden kann, entsteht eine Nachfrage für einen gesteuerten Umgang mit Komplexität. Vollständige, robuste und nachhaltige Lösungen müssen Komplexität integrieren. So konzentrieren sich die Autoren in ihren Beiträgen auf die unterschiedlichsten Bereiche wie etwa Logistik, Normungsprozedere und Geschäftsmodellentwicklung. Um Wirkungszusammenhänge zu beschreiben, komplexe Prozesse und Strukturen zu analysieren und zu interpretieren, werden in den Forschungsansätzen Wissensgrundlagen aus unterschiedlichen Disziplinen herangezogen.

Fachexperten wählten die qualitativ hochwertigen Paper-Beiträge in einem double-blind Reviewprozess aus. Die insgesamt dreizehn Veröffentlichungen bieten so eine stimmige Mischung aus Theorie und Praxis auf dem Gebiet der Wirtschafts- und Sozialkybernetik. Dieser Konferenzband erscheint in der Reihe »Wirtschaftskybernetik und Systemanalyse« und ist das gesammelte Ergebnis der wissenschaftlichen Konferenz für Wirtschafts- und Sozialkybernetik 2012 – KyWi 2012. Das An-Institut für Unternehmenskybernetik e.V. (IfU) der RWTH Aachen richtete vom 28. bis 29. Juni 2012 in Kooperation mit der Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialkybernetik e.V. (GWS) und dem Institut für Betriebswirtschaftslehre (IfB) der Universität St. Gallen erstmalig die KyWi aus. Die KyWi 2012 gilt als ein wichtiger Schritt für die Zusammenführung der wissenschaftlichen Gemeinschaft der Kybernetik im deutschsprachigen Raum – die zweitägige Konferenz ist die derzeit größte deutschsprachige Konferenz auf dem Gebiet der Wirtschafts- und Sozialkybernetik und integriert ebenfalls Themen der technischen Kybernetik. Durch den Konferenzband kann der Leser an den Forschungserkenntnissen der Kybernetikwissenschaftler teilhaben und in die Zukunftsperspektiven der Wirtschafts- und Sozialkybernetik Einblick erhalten.

Table of Contents

Section Title Page Action Price
Vorwort 5
Inhaltsverzeichnis 9
Robert Rieg: Dynamik der Strategieumsetzung und Wirksamkeit der Balanced Scorecard: Modellierung und Simulation des Lern- und Anpassungsprozesses mittels System Dynamics 11
A. Einführung 11
B. Dynamik der Strategieumsetzung 13
I. Strategieumsetzung und Balanced Scorecard 13
II. Grundaufbau des Modells zur Strategieumsetzung 15
III. Simulation der Anpassung durch Lernen erster Ordnung 16
IV. Simulation der Anpassung durch Lernen zweiter Ordnung 19
C. Fazit und Ausblick 22
Literaturverzeichnis 23
Alexander an Haack / Eckart Hauck / Sabina Jeschke: Entwicklung soziotechnischer Lösungssysteme im Rahmen der Unterstützung von Normungsarbeit durch eine Web-Kollaborationsplattform 25
A. Einführung 25
I. Hintergrund 25
II. Die erfolgreiche Integration eines IT-Werkzeugs in die bestehenden Strukturen des Normungswesens als soziotechnisches Lösungssystem 26
B. Ein für die Bedürfnisse praktischer Anwender entwickelter Ansatz zur Entwicklung soziotechnischer Lösungssysteme 28
I. Allgemeine Ansätze zur Entwicklung soziotechnischer Lösungen 28
II. Der minimal-konzeptualisierende Ansatz zur Entwicklung soziotechnischer Lösungssysteme 29
III. Der minimal-konzeptualisierende Ansatz am Beispiel des Vorhabens IT-Unterstützung des Normungsprozesses 32
C. Fazit und Ausblick 35
Literaturverzeichnis 35
Christian Mieke: Portfoliogestütztes Roadmapping in der Technologievorausschau 37
A. Einführung 37
B. Methodik 38
I. Technologievorausschau-Methoden 38
II. Verknüfung von Portfoliotechnik und Roadmapping 39
III. Bewertung 42
C. Fazit und Ausblick 43
Literaturverzeichnis 43
Anja Kreidler / Meike Tilebein: Vielfalt in Führungsteams – Umgang mit kognitiver Diversität im Zusammenwirken von Management und Controlling 45
A. Einführung 45
I. Dimensionen von Diversität 45
II. Auswirkungen kognitiver Diversität 46
B. Cross-funktionale Diversität von Management und Controlling 47
I. Diversität in Führungsteams 47
II. Aufgaben von Management und Controlling 48
III. Erfolg durch Zusammenarbeit von Management und Controlling 49
C. Diversität erfolgreich nutzen 50
D. Zusammenfassung 52
Literaturverzeichnis 53
Stefan N. Grösser / Alexander W. Hunziker: Ein dynamisches Experiment zum Vergleich von expliziten und impliziten Entscheidungsregeln 55
A. Einführung 55
B. Replikation von Dörners Kühlhausexperiment 56
I. Teilnehmende 56
II. Instruktion und Durchführung 56
III. Resultate 59
C. Replikation durch ein Simulationsmodell 61
D. Diskussion 62
E. Ausblick 65
Literaturverzeichnis 65
Falko E. P. Wilms: Zur Sozialkybernetik des direkten Gesprächs 67
A. Problemstellung 67
B. Kybernetik 68
C. Sozialkybernetik 69
D. Der Dialog 73
E. Zur Sozialkybernetik des Dialogs 73
F. Bedeutung für die Praxis 74
Literaturverzeichnis 75
Phil Friedrichsmeier et al.: CloudLogistic – Geschäftsmodellentwicklung für eine Frachtenkooperation kleiner und mittlerer Straßengüterverkehrsunternehmen im Teilladungssegment 77
A. Einführung 77
B. Das CloudLogistic-Szenario - Lösungsansatz für eine linienbasierte Teilladungskooperation 78
C. Geschäftsmodellentwurf für diesen Kooperationtypus 80
D. Fazit und Ausblick 85
Literaturverzeichnis 86
Tobias Maschler: Die Modellierung zyklischer Warte-Bediensysteme im Webprozess mittels Markov-Ketten für Szenarioanalysen 87
A. Einführung 87
I. Problemstellung 87
II. Vorangegangene Forschungsarbeiten 88
III. Ziel des Beitrags 88
IV. Übersicht über diesen Beitrag 88
B. Modellentwicklung 89
I. Der Webprozess 89
II. Der Webprozess als eine Form indirekt interagierender Warte-Bedien-Systeme 92
III. Das Warte-Bedien-System \"Reparatur 92
IV. Repräsentation des Warte-Bedien-Systems \"Reparatur\" als Markov-Kette 95
V. Verknüpfung mit der Fixkostendeckungsrechnung 97
C. Modellvalidierung in der betrieblichen Praxis 98
D. Beispiele für Simulationsergebnisse 100
E. Fazit und Ausblick 102
Literaturverzeichnis 103
Bernhard Kroll: \"Steuermannskunst\" für die Stadtentwicklung 105
A. Einführung 105
B. Stadt, Evolution und Steuerung 106
C. Bedürfnisse und relevante Umwelt 107
D. Frühwarnung und Haushaltung 108
E. Zusammenfassung und Ausblick 111
Literaturverzeichnis 112
Margret Richter: Mit SyntHera® Qualität in Quantität überführen 113
A. Einführung 113
B. Das Komplexitätsmanagement 114
C. Die Kommunikationsarchitektur 116
D. Der Ablauf bei SyntHera\\R 116
E. Die dynamische Scorecard 117
F. Fazit und Ausblick 120
Literaturverzeichnis 120
Kai Mertins / Sven Wuscher / Markus Will: Wirkungszusammenhänge im Intellektuellen Kapital deutscher Unternehmen 123
A. Einführung 123
B. Analysedesign 124
I. Hintergrund 124
II. Vorgehen und Auswertung 125
C. Ergebnisse 126
I. Wirkungszusammenhänge im deutschen Mittelstand 126
II. Wirkungszusammenhänge nach Sektoren 126
III. Wirkungszusammenhänge bei Dienstleistern nach Größe 127
IV. Wirkungszusammenhänge bei Dienstleistern nach Alter 128
D. Fazit und Ausblick 129
Literaturverzeichnis 130
Günther Schuh / Volker Stich / Maik Schürmeyer: Kybernetische Produktionsprogrammplanung bei Produktanläufen 131
Abstract 131
A. Ausgangssituation und Problemstellung 131
B. Zielsetzung 134
C. Lösungsweg 135
D. Fazit und Ausblick 136
Literaturverzeichnis 137
Christian Büscher et al.: Kennzahlen zur Validierung der Reduzierung des Polylemmas der Produktionstechnik durch kognitive Montageplanung 139
A. Einführung 139
B. Kennzahlen 141
I. KPA – Planungsaufwand 142
II. KBPV – Beschleunigung der Produktionsvolumenzunahme 143
III. KSPV – Steigerung des Gesamtproduktionsvolumens 144
IV. KPQ – Planqualität 145
V. Diskussion 146
C. Fazit und Ausblick 147
Literaturverzeichnis 147
Autorenverzeichnis 149