Menu Expand

Die Wirtschaftswissenschaft nach dem Kriege

Neunundzwanzig Beiträge über den Stand der deutschen und ausländischen sozialökonomischen Forschung nach dem Kriege. Zweiter Band: Der Stand der Forschung. Festgabe für Lujo Brentano zum 80. Geburtstag

Editors: Bonn, Moritz Julius | Palyi, Melchior

Duncker & Humblot reprints

(1925)

Additional Information

Book Details

Pricing

Table of Contents

Section Title Page Action Price
Inhalt V
I. Die Wirtschaftswissenschaft und die Nationen 1
Adolf Weber: Der Anteil Deutschlands an der nationalökonomischen Forschung seit dem Weltkrieg 3
Charles Gide: Die sozialökonomische Literatur in Frankreich seit dem Beginn dieses Jahrhunderts 31
Inhalt 32
I. 33
II. 43
§ 1. Allgemeine Volkswirtschaftslehre 44
§ 2. Die Wirtschaftsordnung (Économie sociale) 46
§ 3. Sozialismus 48
§ 4. Wirtschaftsgeschichte 49
§ 5. Soziologie und Statistik 50
§ 6. Kriegswirtschaft 52
Bibliographischer Anhang 56
Edwin R. A. Seligman: Die Sozialökonomie in den Vereinigten Staaten 59
Inhalt 60
I. 61
II. 66
III. 75
Bertil Ohlin: Strömungen in der schwedischen Nationalökonomie 79
Inhalt 80
Die schwedische Nationalökonomie vor dem Kriege 81
Die schwedische Nationalökonomie während des Krieges und nachher 86
Henry Clay: Reichtumsverteilung und sozialökonomische Forschung in England 97
Inhalt 98
I. 99
II. 103
a) Die Einkommensverteilung 103
b) Die Verteilung des Kapitals 107
c) Neuverteilung durch den Staat 112
Augusto Graziani: Sozialökonomische Forschung im heutigen Italien 127
Inhalt 128
II. Die Bedeutung der Wirtschaftswissenschaft für die Praxis 145
Julius Hirsch: Deutsche Wirtschaftswissenschaft und -Praxis im letzten Menschenalter 147
Inhalt 148
I. Wirkungsmöglichkeiten der Wirtschaftswissenschaft 149
1. bei der Wirtschaftspolitik 149
a) Wirkliche und vermeintliche Wirkungen 150
b) Hemmungen praktischer Wirksamkeit der Wissenschaft 151
2. Die Wirksamkeit in einzelnen Gebieten der Wirtschaftspolitik 155
a) Äußere Wirtschaftspolitik 155
b) Die äußere Finanzpolitik (die Politik des „Transfer\") 157
c) Finanz- und Währungspolitik 159
d) Sozialpolitik 164
e) Innere Wirtschaftspolitik: Gewerbe- und Industriepolitik; Sozialisierung 168
II. Die Bedeutung der Wirtschaftswissenschaft als Wirtschaftslehre für die Betriebe 170
1. Die Statistik 171
a) Allgemein als Methode 171
b) Als Bevölkerungslehre 173
c) Außenhandelsstatistik 173
d) Preis- und Lebenshaltungsstatistik 174
e) Konjunkturstatistik 174
2. Die Agrarwirtschaft 176
3. Die Betriebswirtschaft in Handel und Industrie 177
a) Die Lehre vom Markt 177
b) Die Lehre von der Preisbildung (insbesondere in der Kriegswirtschaft) 178
c) Die Lehre von der Bewertung 180
III. Zur Wissenschaftspolitik 189
Welimir Bajkitch: Der Homo politicus als Feind der Volkswirtschaftslehre 199
Inhalt 200
I. Unzufriedenheit der Volkswirte mit den Politikern 201
II. Die häufigsten nationalökonomischen Irrtümer der Politiker 205
III. Die Ursachen der wissenschaftlichen Rückständigkeit des Politikers 213
IV. Wie ist die Volkswirtschaftslehre gegenüber dem Politiker zur Geltung zu bringen? 218
Karl Přibram: Die Wandlungen des Begriffs der Sozialpolitik 223
Inhalt 224
I. Zur Problemstellung 225
II. Die Entstehung des Begriffs „Sozialpolitik 228
III. Die älteren Definitionen 238
IV. Der Kampf gegen das Werturteil und die Sozialpolitik 243
V. Die „Krise\" der Sozialpolitik 249
VI. Der Streit um den Begriff der Sozialpolitik 253
III. Die Hauptprobleme und der Stand ihrer Erforschung 269
Alfred Amonn: Der Stand der reinen Theorie 271
Inhalt 272
Einleitung 273
1. Die klassische Theorie 274
2. Die Grenznutzenschule 279
3. Die Casselsche Preistheorie 288
4. Die „rein objektive\" Theorie Oppenheimers und die „rein subjektive\" Liefmanns 293
5. Engländers und Englišs Preiserklärung 306
6. Zur Methodik der Wert- und Preislehre. Die Begriffe „Wert\" und „Preis\". Das Wert- und Preisproblem. Das Einkommensproblem 309
a) Die Begriffe „Wert\" und „Preis 309
b) Das Wertproblem und das Preisproblem 312
c) Die Einheitlichkeit der Wert- und Preiserklärung 314
d) Objektivismus und Subjektivismus in der Wert- und Preislehre 316
e) Statik und Dynamik 317
f) „Kausale\" und „funktionelle\" Erklärung der Preise 320
g) „Wirtschaft\" und Preisbildung 322
h) Das Preisproblem und das Einkommensproblem 326
i) Die mathematische Behandlung des Wert- und Preisproblems 327
Adolf Löwe: Der gegenwärtige Stand der Konjunkturforschung in Deutschland 329
Inhalt 330
Einleitung 331
I. Der Stand der Konjunkturtheorie 333
1. Der Konjunkturbegriff 334
2. Die Verursachung des Konjunkturzyklus 338
3. Die Axiomatik der Konjunkturtheorie 359
II. Der Stand der Tatsachenforschung 367
1. Die Tatsachenbeschreibung 369
2. Die Konjunkturstatistik 372
P. Mombert: Bevölkerungsproblem und Bevölkerungstheorie im Lichte des Weltkrieges 379
Inhalt 380
1. Volkswachstum und Krieg 381
2. Der Einfluß des Krieges und seiner Nachwirkungen auf das Volkswachstum 390
3. Die Beziehungen zwischen Volkszahl und Wirtschaft in ihrem Einflusse auf die Weltwirtschaft in der Nachkriegszeit 397
4. Die historischen Wandlungen in den Anschauungen über das Bevölkerungsproblem 421
Otto von Zwiedineck-Südenhorst: Zur Eigentums- und Produktionsverfassung 425
Inhalt 426
I. 427
II. 434
III. 444
Melchior Palyi: Ungelöste Fragen der Geldtheorie 455
Inhalt 456
I. 457
II. 464
III. 467
IV. 470
V. 475
VI. 477
VII. 487
VIII. 500
IX. 503
X. 511
XI. 514
Francesco Nitti: Die gegenwärtigen Aufgaben einer europäischen Wirtschaftswissenschaft. Schlußwort 519
Namenregister 525