Menu Expand

Die Gemeindebetriebe in Österreich

Gemeindebetriebe – Neuere Versuche und Erfahrungen über die Ausdehnung der kommunalen Tätigkeit in Deutschland und im Ausland. III. Band, 1. Teil. (Schriften des Vereins für Socialpolitik 130/I)

Editors: Fuchs, Carl Johannes

Duncker & Humblot reprints

(1909)

Additional Information

Book Details

Table of Contents

Section Title Page Action Price
Vorwort zum dritten Band V
Inhaltsverzeichnis VII
Die Gemeindebetriebe der Stadtgemeinde Prag. Von Prof. Dr. C. Horacek 1
I. Allgemeines 3
II. Unbeweglicher Besitz 6
III. Städtische Gasanstalten, Elektrizitäts- und Wasserwerke 10
IV. Städtische Kommunikationsmittel 13
V. Städtische Kredit- und Versicherungsanstalten 15
VI. Städtische hygienische und Sanitätsanstalten 17
VII. Sozialpolitische Anstalten 19
VIII. Linienverzehrungssteuerpachtung 20
IX. Schlußwort 20
Der Wiener Zentralviehmarkt St. Marx, seine Bedeutung für den Viehhandel und seine volkswirtschaftliche Funktion. Von Karl Schwarz, Magistratsoberkommissär und Vorstand der städtischen Übernahmsstelle für Vieh und Fleisch in Wien 23
Einleitung 25
I. Die Organisation des Marktes 27
1. Der Viehmarkt und seine Anstalten 27
2. Die Marktordnung 33
3. Die Veterinärmaßregeln 39
II. Die Versorgung des Marktes 41
1. Die Größe des Auftriebes und seine Herkunft im allgemeinen 41
2. Der Rinderauftrieb und die Bedeutung Ungarns dafür 43
3. Die Viehproduktion der Alpen- und Sudetenländer 49
4. Die Stellung Galiziens und anderer Länder 52
5. Der Schweineauftrieb und seine Herkunft 54
6. Die Versorgung mit Schafen, Lämmern und Kälbern 57
7. Die Bedeutung der einzelnen Kronländer für die Versorgung des Wiener Marktes 58
III. Der Viehhandel 62
1. Seine Organisation 62
2. Die einzelnen Geschäftsformen 67
IV. Die Preisbildung 74
V. Reformbestrebungen 85
Die Gemeindebetriebe der Stadt Wien. Von Dr. K. T. Wächter 95
Einleitung 99
Erster Teil. Die Betriebe 104
I. Selbständige Betriebe 104
A. Gaswerk 104
B. Elektrizitätswerk 115
C. Straßenbahnen 125
D. Lagerhaus 134
E. Leichenbestattung 138
F. Brauhaus 140
G. Sparkassen und Versicherungsanstalten 143
II. Kleine Verwaltungsbetriebe 149
A. Rathauskeller 149
B. Fouragelieferung 150
C. Übernahmsstelle 151
D. Bestattung und Gräberausschmückung 152
E. Städtische Bäder 153
F. Öffentliche Beleuchtung 156
G. Herausgabe des Amtsblattes 157
III. Wirtschaftliche Verwaltungszweige 158
A. Wasserversorgung 158
B. Entwässerung 169
C. Straßenwesen 174
D. Approvisionierung 182
E. Grundeigentum 191
Zweiter Teil. Wirtschaftspolitik 200
I. Die Erwerbung der Betriebe 200
A. Geschichte des Gaswerks 200
B. Geschichte des Elektrizitätswerkes 204
C. Geschichte der Straßenbahnen 207
D. Die Finanzierung der Wiener Betriebe 209
II. Die Betriebe im Rahmen der Gemeinde 213
A. Rolle im Gemeindehaushalt 213
B. Der technische Fortschritt in den Betrieben 218
C. Tarifpolitik 219
D. Submissionswesen 220
E. Eigenregie der Gemeinde 221
Die Gemeindebetriebe der Stadt Brixen. Von Dr. L. Bernard. Stadtbaurat in Villach 223
Einleitung 225
I. Das Elektrizitätswerk 225
II. Die Kühlanlage (Schlachthaus und Viehmarktplatz) 228
III. Die Schottererzeugungsanlage 229
IV. Das Wasserwerk 229
V. Sonstige Betriebe 231
Die Gemeindebetriebe der Stadt Salzburg. Voll Dr. Julius Sylvester, Hofund Gerichtsadvokat in Salzburg 235
I. Aufführung der einzelnen Betriebe 237
II. Unterschied dieser Betriebe 237
III. Bedeutung dieser Betriebe für den Gemeindehaushalt 237
IV. Preispolitik 238
V. Eigenregie 238
VI. Gemeinde- und Privatbetrieb 238
VII. Konzessionierte Privatbetriebe 238