Menu Expand

Unternehmensfusionen und Beschäftigung

Editors: Bußmann, Ludwig

Internationale Tagungen der Sozialakademie Dortmund, Vol. 23

(2002)

Additional Information

Book Details

Pricing

Abstract

Angesichts der ungebrochenen Welle von Unternehmensfusionen wenden sich die Autoren in diesem Sammelband der Frage zu, ob und inwieweit Unternehmensfusionen Arbeitsplätze zu sichern oder zu vernichten in der Lage sind und welche Konsequenzen Unternehmensfusionen für die Beschäftigungsverhältnisse insgesamt mit sich bringen.

Bei der Beurteilung von Unternehmensfusionen wird in der Regel großes Gewicht und Aufmerksamkeit auf die damit verbundenen Kapitalbewegungen, die Renditeerwartungen und die Verbesserung der Umsatz- und Wettbewerbsposition gelegt. Die mit Fusionen verbundenen Folgen für die Zahl der Beschäftigten und deren arbeitsrechtliche Situation sowie für die Veränderung von Arbeitsbedingungen und Berufsaussichten werden dagegen in der wettbewerbs- und wirtschaftspolitischen Diskussion und in der empirischen Forschung trotz des explosionsartigen Anstiegs der Fusionsaktivitäten kaum beachtet.

Der erste Teil des Bandes befasst sich schwerpunktmäßig mit wettbewerbs- und strukturpolitischen Fragen der Fusionsproblematik. Es wird u. a. vorgeschlagen, dass das von den statistischen Ämtern des Bundes und der Länder zur Zeit aufgebaute Unternehmensregister auch auf die wichtigsten Beschäftigungsaspekte ausgedehnt wird. Des Weiteren wird die laufende Übernahmegesetzgebung des Bundes und der EU behandelt, nach der die explizite Einbindung der Arbeitnehmer in den Übernahmeprozess von Anfang an vorgesehen ist.

Im zweiten Teil des Bandes wird die Thematik aus der Sicht von Unternehmen ausgewählter Branchen behandelt. Dabei wird deutlich, dass die Wirtschaftspraxis der theoriegeleiteten wirtschaftspolitischen Diskussion oft weit voraus ist.

Table of Contents

Section Title Page Action Price
Vorwort 5
Inhaltsverzeichnis 7
Erster Teil: Unternehmensfusionen und Wettbewerbspolitik 9
Ludwig Bußmann: Beschäftigungseffekte von Unternehmensfusionen 11
I. Einleitung 11
II. Stärke, Dauer und Folgen von Fusionswellen 14
1. Quantitative Größenordnungen 14
2. Fusionswellen 19
3. Fehlentwicklungen 21
4. Beschäftigungseffekte 23
III. Gestaltungs- und Verbesserungsmöglichkeiten 28
1. Wettbewerbspolitische Fusionskontrolle 29
2. Übernahmerechtliche Gestaltungsmöglichkeiten 32
3. Internationale Aspekte 38
Literaturverzeichnis 41
Burkhardt Siebert: Unternehmensfusionen und Weltwirtschaftsordnung - ein Einstieg in die Thematik 45
Literaturvezeichnis 49
Dieter Wolf: Fusionen - Wirtschaftsmacht oder ökonomisches Gesetz 51
I. Gesteigerte Fusionsaktivitäten 51
II. Wettbewerbspolitische Aktivitäten 53
III. Einzelfrage 58
Andreas Strohm: Europäische Fusionskontrolle und Beschäftigungsfolgen 61
I. Berücksichtigung von Beschäftigungsfolgen 61
II. Beschäftigungspolitik und Fusionskontrolle 62
III. Beibehaltung der Fusionskontrollstruktur 64
Uwe Jens: Fusionsfolgen für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) 65
I. Trends und Entwicklungen 65
II. Ursachen der Konzentrationsentwicklung 67
III. Bedeutung der KMU für die Beschäftigung 69
IV. KMU im Wettbewerbs- und Konzentrationsprozess 71
V. Markteintrittsschwierigkeiten der KMU 73
VI. Aufrollen von Märkten durch Eintritt von „global players 75
VII. Aktuelle wettbewerbspolitische Maßnahmen zur Sicherung kleiner und mittlerer Unternehmen 78
VIII. Politik für kleine und mittlere Unternehmen zur Sicherung des Wettbewerbs 80
Literaturverzeichnis 82
Zweiter Teil: Beschäftigungswirkungen von Unternehmensfusionen 83
Perygrin Warneke: Betriebswirtschaftliche Aspekte von Unternehmenszusammenschlüssen 85
I. Begriff und Formen der Unternehmenszusammenschlüsse 85
II. Zwecksetzungen von Unternehmenszusammenschlüssen 88
III. Beurteilung von Unternehmenszusammenschlüssen 95
Literaturverzeichnis 99
Heinz-Günther Dachrodt: Unternehmenskonzentration als betriebswirtschaftliches Entscheidungsproblem in der Stahlindustrie 101
I. Einleitung 101
II. Betriebswirtschaftliche Aspekte 102
III. Ausgangslage vor der Fusion von Krupp und Hoesch 103
1. Leitlinien zur Prüfung eines Zusammenschlusses 103
2. Wandel der Märkte 104
3. Synergiepotential 105
IV. Leitlinien der Zusammenführung 105
V. Fusion von Thyssen und Krupp 107
VI. Strategische Neuausrichtung des ThyssenKrupp Konzerns 108
Gert Maichel: Auswirkungen von Fusions- und Konzentrationsprozessen auf den Arbeitsmarkt in der Energieversorgung 111
I. Konzentration und Fusion: Keine neuen Phänomene 111
II. Ausgangssituation in der Energiewirtschaft 111
1. Kostendruck bei den Stromversorgern 112
2. Konzentrationsprozesse durch Kostendruck 112
3. Wettbewerb und technischer Fortschritt 113
III. Strom als Handelsware (commodity): Vom Preisindex zur Strombörse 113
IV. Funktionierender Wettbewerb in Deutschland 114
V. Europäische Wettbewerbsverzerrungen 117
VI. Notwendige Fusionen 118
VII. Gründe für die Fusion von RWE und VEW 120
VIII. Arbeitsplatzeffekte durch Fusionen 122
IX. Arbeitsplatzschaffende Fusionen 124
X. Fazit 126
Thomas Kania: Arbeitsrechtliche Probleme bei Unternehmensfusionen und -Spaltung 129
I. Gestaltung der Umstrukturierung 129
II. Übergang der Arbeitsverhältnisse 129
III. Umstrukturierung und Tarifwechsel 130
IV. Interessenausgleichs- und Sozialplanpflicht 131
V. Schicksal des Betriebsrats 132
Michael Hann: Rechtsfolgen von Konzentrationsprozessen für die Beschäftigungsverhältnisse am Beispiel der Telekommunikation 135
I. Vorbemerkung 135
II. Kosten Fusionen Arbeitsplätze? 136
1. Die Entstehung von Mannesmann Arcor 136
a) Das Unternehmen Mannesmann Arcor 136
b) Schaffung einer einheitlichen Unternehmensidentität 137
c) Arbeitsrechtliche Bedeutung des Betriebsüberganges der CNI 137
d) Vereinheitlichung und Neugestaltung unterschiedlicher Arbeitsbedingungen 138
aa) Weiterentwicklung der individual- und kollektivrechtlichen Bestimmungen 139
bb) Ausbau der Sozialleistungen und weitere Harmonisierungsschritte 139
cc) Personalabbau 140
e) Zusammenfassung 141
2. Die Entwicklung der Arcor-Gruppe 141
a) Vorbemerkung: Akquisitionen aus Sicht des Personalmanagements 142
aa) Regelmäßiger Ablauf 142
bb) Personalmanagement in der Integrationsphase 142
cc) Synergiepotentiale und Risiken 143
b) Der Erwerb von o.tel.ο 144
aa) Fortführung im Rahmen einer „Zwei-Marken-Strategie 144
bb) germany.net 144
cc) Erwerb im Zuge eines „asset deal 145
dd) Arbeitsrechtliche Bedeutung der Akquisition von o.tel.o 145
ee) Organisatorische Änderungen und Personalabbau bei o.tel.o 146
ff) Der nachträgliche Übergang des Geschäftskundenbereiches zu Mannesmann Arcor und das Widerspruchsrecht des Arbeitnehmers gegen einen Betriebsübergang 147
c) Zusammenfassung 149
3. Die Gründung der MCO 150
a) Konzentration auf Kernkompetenzen durch Outsourcing 150
b) Schaffung einer einheitlichen Unternehmensidentität 150
c) Ausgründung durch „asset deal 151
d) Arbeitsrechtliche Bedeutung der Betriebsübergänge zur MCO 151
aa) Fortführung beider Standorte als betriebsratsfähige Einheiten 151
bb) Die geplante Vereinheitlichung der Arbeitsbedingungen 152
cc) Das Schicksal der Tarifverträge 152
e) Zusammenfassung 153
4. Die Aufsichtsratgremien bei Arcor und o.tel.o 153
a) Ausübung der Beteiligungsrechte 153
b) Arten der Beteiligungsrechte 154
aa) Informationsrechte in wirtschaftlichen Angelegenheiten 154
bb) Mitbestimmungsrechte in wirtschaftlichen Angelegenheiten 154
c) Der Aufsichtsrat 154
aa) Rechtliche Grundlagen 155
bb) Bestellung des Aufsichtsrates 155
cc) Der Aufsichtsrat bei Mannesmann Arcor 155
dd) Die Aufsichtsräte bei o.tel.o und MCO 156
d) Zusammenfassung 157
5. Ausblick: Die Übernahme durch Vodafone 157
III. Fazit: Arbeitsplatzverlust durch Fusionen? 157
1. Personalabbau in der Arcor-Gruppe 158
2. Personalbedarf in der Teletommunikationsbranche 158
Autorenverzeichnis 159