Menu Expand

Die Vererbung des ländlichen Grundbesitzes in der Nachkriegszeit

Dritter Teil: Die Anerbengesetze in den deutschen und außerdeutschen Ländern. Bearb. von Gustav Wagemann. (Schriften des Vereins für Sozialpolitik, Band 178/III)

Editors: Sering, Max | Dietze, Constantin von

Duncker & Humblot reprints

(1930)

Additional Information

Book Details

Table of Contents

Section Title Page Action Price
Inhaltsverzeichnis V
Einleitung: Systematischer Überblick VII
I. Rechtsentwicklung 1
II. Begriff des Anerbenrechts und verwandte Rechtsinstitute 4
III. Geltungsbereich 7
IV. Rechtlicher Charakter 8
V. Objekt — das Anerbengut 16
VI. Subjekt — der Anerbe 18
VII. Die Rechtsstellung des Anerben 22
a) Ermittlung des Gutswerts 22
b) Verrechnung der Schulden 24
c) Voraus 24
d) — ev. Rückerstattung 25
VIII. Die Rechtsstellung der Miterben 25
a) Abfindung 25
b) Stundung und Sicherstellung 26
c) Recht auf Wohnung und Unterhalt aus dem Hofe 27
d) Recht auf Aussteuer und Berufsausbildung 28
e) Recht auf Nießbrauch und Altenteil des Ehegatten 28
f) Rechte bei Veräußerung des Anerbenguts 28
IX. Formalien 29
Gesetzestexte 31
A. Deutschland 33
I. Länder mit unmittelbarem Anerbenrecht 33
Preußen 33
1. Rentengutsanerbengesetz 34
2. Besitzbefestigungsgesetz § 4 45
3. Zwangsauflösungsgesetz § 12 45
4. Westfalen 53
5. Schleswig (Näherrechtsverordnung) 66
6. Waldeck 70
7. Bayern 79
8. Hessen 83
9. Baden 83
10. Mecklenburg-Schwerin 87
11. Mecklenburg-Strelitz 95
12. Braunschweig 96
13. Lippe 102
14. Schaumburg-Lippe 102
15. Sachsen (Entwurf eines Gesetzes über das Anerbenrecht) 116
II. Länder mit mittelbarem Anerbenrecht 125
Preußen 125
16. Hannover 125
17. Grafschaft Schaumburg 135
18. Herzogtum Lauenburg 137
19. Landgüterordnung: für Brandenburg 141
20. Landgüterordnung für die Provinz Schlesien 145
21. Schleswig-Holstein 146
22. Landgüterordnung für den Regierungsbezirk Cassel, mit Ausnahme des Kreises Rintelns 151
23. Oldenburg 154
24. Bremen 159
25. Württemberg 172
B. Außerdeutsche Länder 181
I. Deutsch-Österreich 181
1. Reichsrahmengesetz 181
2. Tirol 186
3. Kärnten 198
II. Schweiz 205
III. Tschechoslowakei 208
IV. Ungarn 222
V. Dänemark 226
VI. Norwegen 234
VII. Schweden 245
Legende für die Karte im Bandteil III 247