Menu Expand

Wittelsbach, Bayern und die Pfalz: das letzte Jahrhundert

Editors: Ruppert, Karsten

Historische Forschungen, Vol. 115

(2017)

Additional Information

Book Details

Pricing

About The Author

Karsten Ruppert absolvierte von 1967–1972 ein Studium der Geschichte, Germanistik, Philosophie und Pädagogik an der Universität in Bonn. Nach seiner Promotion im Jahre 1978 über die kaiserliche Politik auf dem Westfälischen Friedenskongress war er Assistent bei Rudolf Morsey am Lehrstuhl für Neuere Geschichte an der Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer. 1990 schloss er seine Habilitation an der Technischen Universität Karlsruhe ab mit einer Studie über die Zentrumspartei in den mittleren Jahren der Weimarer Republik. Nach verschiedenen Lehrstuhlvertretungen war er von 1995 bis 2012 Inhaber des Lehrstuhls für Neuere und Neueste Geschichte an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt.

Abstract

Der Sammelband behandelt zentrale Aspekte der Stellung des Rheinkreises / Regierungsbezirks Pfalz im Königreich Bayern zwischen der Angliederung im Jahre 1816 und dem Ende der wittelsbachischen Herrschaft 1918. Das geschieht durch ausgewählte thematische Längsschnitte, in denen die jeweilige Lage der Pfalz dadurch herausgearbeitet wird, dass sie in die gesamtbayerische Situation gestellt wird. Durch diesen vergleichenden Ansatz sollen die jeweiligen Besonderheiten und Gemeinsamkeiten deutlich werden. Indem die Gesamtheit der Beiträge herausstellt, wann, wie und in welchen Bereichen der Landesteil klar erkennbare Konturen innerhalb des Königreiches zeigte, wird dessen spezielles Profil sichtbar.

Es wird aber nicht nur den bayerischen Prägungen der Pfalz nachgegangen, sondern auch danach gefragt, welche Herausforderung für Bayern darin lag, ein Gebiet zu integrieren, das einst aus annähernd 40 verschiedenen Territorien bestand, die hinsichtlich Verfassung, Konfession, Kultur und Wirtschaftskraft unterschiedlicher kaum sein konnten. Hinzu kam, dass als Folge der Modernisierung während ihrer Zugehörigkeit zu Frankreich die Kluft zu Altbayern für Jahrzehnte nur schwer zu überbrücken war.
»Wittelsbach, Bavaria and the Palatinate: the Last Century«

This volume of essays presents in selected thematic surveys central aspects of the position of the Palatine in the Kingdom of Bavaria (1816–1918). It takes a comparative approach, which makes clear the respective specificities and similarities. So, the contours of this part of Bavaria are visible. At the same time, the challenges will be recognized which the Bavarian governments had to master for integrating it in the country.

Table of Contents

Section Title Page Action Price
Vorwort 5
Inhaltsverzeichnis 9
Karsten Ruppert: Wittelsbach, Bayern und die Pfalz. Grundlinien der Herrschaft eines Jahrhunderts 11
Hans Fenske: Die pfälzische Sonderkultur in der politischen Entwicklung Bayerns bis zur Revolution von 1848 / 49 33
Literatur 45
Wilhelm Kreutz: Die Pfalz und Bayern zwischen den Revolutionen von 1849 und 1919 47
Quellen- und Literaturverzeichnis 60
Franz Maier: Die Entwicklung der Verwaltung und Kommunalverfassung in der Pfalz und im rechtsrheinischen Bayern 65
I. Verwaltung und Kommunalverfassung in den wittelsbachischen Fürstentümern vor der Französischen Revolution 65
1. Herzogtum Bayern 66
2. Pfalzgrafschaft bei Rhein 67
II. Umbruch und Neubeginn: Verwaltungsmodernisierung in Bayern und der Pfalz 1798 bis 1848 68
1. Einführung des französischen Verwaltungssystems im linksrheinischen Gebiet 68
2. Neuorganisation der Verwaltung im Königreich Bayern unter Max I. Joseph 68
3. Reformansätze unter König Ludwig I. 70
III. Reform der Staatsverwaltung im Königreich Bayern 1848 bis 1862 71
1. Auswirkungen der Revolution von 1848/49: Repräsentationen der Bevölkerung auf allen Verwaltungsebenen 71
2. Trennung von Justiz und Verwaltung auch im rechtsrheinischen Bayern 72
IV. Kommunalverfassung 73
1. Entwicklung bis 1869 73
2. Die Gemeindeordnungen von 1869 74
3. Weiterentwicklung der pfälzischen Kommunalverfassung bis 1919 76
V. Zusammenfassung 77
Quellen- und Literaturverzeichnis 78
Reinhard Heydenreuter: Rechtsordnung und Justizverfassung der Pfalz 79
I. Rechtsgeschichtliche Vorbemerkung: Der Pfälzer Löwe als Symbol für Recht und Rechtsprechung 79
II. Der Weg der Pfalz nach Bayern 79
III. Pfälzer Freiheitsrechte 81
1. Gerichtsorganisation 84
2. Freiwillige Gerichtsbarkeit: Notariat 88
3. Zivilrecht und Zivilprozess 88
4. Strafrecht und Strafprozess 91
5. Öffentliches Recht 92
IV. Pfälzer Juristen und Revolutionäre: Das Beispiel Ludwig Ritter von Weis (1813–1880) 96
V. Zusammenfassung 98
Literatur 99
Alois Seidl: Die pfälzische Landwirtschaft des 19. Jahrhunderts im Spiegel des bayerischen Stammlandes 103
I. 103
II. 104
1. Agrarpolitische Rahmenbedingungen: Agrarverfassung, Agrarstruktur, Agrarbildung 104
2. Agrarproduktion und Agrarmarkt 107
III. 113
IV. 117
Archivalien und Literatur 118
Archivalien 118
Literatur 118
Dirk Götschmann: Grundlinien der Entwicklung von Gewerbe und Industrie der Pfalz im 19. Jahrhundert 121
I. Signum der Epoche: Die industrielle Revolution 121
II. Die Ausgangslage in der Pfalz 123
III. Landwirtschaft und Gewerbe: Symbiose mit Nebenwirkungen 125
IV. Der politische Faktor 127
V. Die Anfänge der Industrialisierung 130
VI. Wirtschaft und Gesellschaft im Umbruch 132
VII. Resümee 141
Quellen- und Literaturverzeichnis 142
Markus Raasch: Vom Adel. Bayern und die Pfalz aus gesellschaftshistorischer Perspektive 145
Einleitung 145
I. Die Ausgangslage 146
II. Adel und Recht 152
III. Adel und Besitz 158
IV. Adel und Bürokratie 164
V. Adeligkeit und bürgerlicher „Wertehimmel“ 171
VI. Schlussbetrachtung 176
Archivalien und Literatur 179
Archivalien 179
Literatur 179
Werner K. Blessing: Pfälzer ‚Eigen-Sinnˋ – Der Unionsprotestantismus im Königreich Bayern* 185
I. Zweierlei Protestantismus 185
II. Vorgeschichte: eine trikonfessionelle Region im Alten Reich 186
III. Umbruch: Kirchenverfassung und Kirchenleben unter Franzosen und in Montgelas-Bayern 189
1. Kirchenbildung nach der Revolution oder durch Reform 189
2. Die Union als Hort des Rationalismus 193
IV. Divergenz: expansiver Rationalismus und offensive Neuorthodoxie 198
1. Konträre Entwicklung der Kirchenreligion 198
2. Die Pfalz im Kampf zwischen Rationalisten und ‚Positivenˋ 201
3. Durchbruch des Neuluthertums in Bayern 208
V. Verfestigung: Kirchensphären im Dauerkonflikt um die Moderne 212
1. Gespaltener Protestantismus im politischen Spannungsfeld der Pfalz 212
2. Erfolg und Grenzen der Restauration in Bayern 217
VI. Wachsende Fremdbestimmung: Kirchenmilieus im Modernisierungsschub 219
1. Innerer Kompromiss und äußerer Konflikt im pfälzischen Nationalprotestantismus 219
2. Bayerns Neuluthertum zwischen Kontinuität, liberaler Alternative und Geltungsschwund 227
VII. Eine ‚modernereˋ Kirchenreligion 232
Archivalien und Literatur 234
Abkürzungen 234
Archivalische Quellen 234
Gedruckte Quellen 235
Literatur 236
Internet-Artikel 250
Klaus Unterburger: Zwischen bayerischem Staatskirchentum und Milieubildung. Strukturelle Rahmenbedingungen und spezifische Eigenheiten des Pfälzer Katholizismus 251
I. Historische, konfessionelle und rechtliche Voraussetzungen der katholischen Kirche in der Rheinprovinz 252
II. Das kirchenpolitische Ringen zwischen Monarchie, Bürokratie und Hierarchie im 19. Jahrhundert 254
III. Das katholische Milieu in der Pfalz – Strukturen und Eigentümlichkeiten 261
Fazit 264
Literatur 265
Lenelotte Möller: Das Schulwesen der Pfalz 1816–1918 269
I. Grundzüge des bayerischen Bildungssystems im 19. Jahrhundert 269
1. Reformen Montgelas' 269
2. Widerstände und konfessionelle Unterschiede 270
3. Abkehr vom radikalen Reformkurs 270
4. Veränderungen unter Maximilian II. 271
5. Entwicklung ab 1866 272
6. Lehrerinnen und Mädchenschulen 272
7. Höheres Schulwesen 273
II. Die Situation in der Pfalz 1815 274
1. Vielfalt in den Territorien vor 1792 274
2. Unter Einfluss der Französischen Revolution 274
3. Übergang in das Königreich Bayern 275
III. Die Entwicklung in der Pfalz im 19. Jahrhundert 275
1. Elementarschulwesen 275
2. Mädchenschulen und Lehrerinnen 277
3. Das Höhere Schulwesen 279
4. Beruflich orientierte Schulen 280
5. Eine frühe Schule für Behinderte in Frankenthal 281
IV. Fazit 282
1. Leistungen der bayerischen Zeit 282
2. Gewinn und Verlust 283
Literatur 283
Jürgen Vorderstemann: Pfälzische Kulturlandschaft oder pfälzische Provinz? Die kulturelle Entwicklung der bayerischen Pfalz 1816 bis 1913 287
Literatur 305