Menu Expand

Die Klage zur Durchsetzung von Vornahmepflichten der Verwaltung

Zugleich ein Beitrag zur Rechtsvergleichung zwischen deutschem und koreanischem Verwaltungsprozeßrecht

Hong, Joon-Hyung

Schriften zum Prozessrecht, Vol. 108

(1992)

Additional Information

Book Details

Pricing

Table of Contents

Section Title Page Action Price
Vorwort 5
Inhaltsverzeichnis 7
Abkürzungsverzeichnis 11
Α. Einleitung 17
I. Allgemeines 17
II. Gegenstand und Methode der Untersuchung 22
1. Themeneingrenzung 22
a) Verwaltungsklage als förmlicher Rechtsbehelf 23
b) Die Verwaltungsklage als Mittel zur gerichtlichen Durchsetzung der Vornahmepflichten der Verwaltung 24
2. Methodologische Betrachtung 26
a) Methode der Rechtsvergleichung 26
b) Kriterien des Vergleichs 30
III. Vorgehen 31
B. Verfassungsrechtliche Grundlage und Aufbau der Verwaltungsgerichtsbarkeit 33
I. Verfassungsrechtliche Grundlage 33
1. Rechtsstaat und Verwaltungsgerichtsbarkeit 33
2. Die Gewaltenteilung und die Stellung der Verwaltungsgerichtsbarkeit in der rechtsstaatlichen Gewaltenteilung 41
II. Aufbau der Verwaltungsgerichtsbarkeit im gewaltenteilenden Rechtsstaat 47
1. Struktur und Organisation der Verwaltungsgerichtsbarkeit 47
2. Aufgabe der Verwaltungsgerichtsbarkeit und gerichtliche Durchsetzung der Vornahmepflichten der Verwaltung 49
3. Klagen zur Durchsetzung der Vornahmepflichten in Verwaltungsrechtsschutzsystem 51
a) System der Klagearten 51
aa) Klagearten nach VwGO 52
bb) Klagearten nach VwPG 54
b) Klagen zur Durchsetzung der Vornahmepflichten der Verwaltung 57
C. Die Klage zur Durchsetzung von Vornahmepflichten der Verwaltung 60
I. Überblick 60
II. Klagen zur Durchsetzung von Vornahmepflichten in ihrer prozessualen Systematik 62
1. Abgrenzung der Klagearten 64
a) Problematik 64
b) Verpflichtungsklage und Anfechtungsklage 65
c) Verpflichtungsklage und allgemeine Leistungsklage 71
d) Allgemeine Leistungsklage, Anfechtungsklage und sonstige Klagearten 74
2. Systematik der prozessualen Ausgestaltung 76
a) Streitgegenstand 78
b) Sachurteilsvoraussetzung und Begründetheit 81
c) Wirkung und Vollstreckung des Urteils 82
d) Vorläufiger Rechtsschutz 86
3. Prozessualer Aufbau einzelner Klagen 89
a) Verpflichtungsklage 89
aa) Rechtscharakter 89
bb) Prozessuale Ausgestaltung 92
(1) Streitgegenstand 92
(2) Sachurteilsvoraussetzungen und Begründetheit 92
(a) Sachurteilsvoraussetzungen 92
α) Klagebegehren 93
β) Klagebefugnis 97
Γ) Vorverfahren und Klagefrist 107
(b) Begründetheit 111
α) Rechtswidrigkeit-Rechtsverletzung 112
β) Sachlegitimation 114
Γ) Spruchreife und Entscheidungsbefugnis des Gerichts 114
(3) Urteilswirkung und Vollstreckung 117
(a) Urteilswirkung 118
(b) Vollstreckung 118
(4) Vorläufiger Rechtsschutz 119
(a) Allgemeines 119
(b) Einstweilige Ordnung 121
b) Allgemeine Leistungsklage 123
aa) Rechtscharakter 123
bb) Prozessuale Ausgestaltung 125
(1) Streitgegenstand 125
(2) Sachurteilsvoraussetzungen und Begründetheit 126
(a) Sachurteilsvoraussetzungen 126
α) Klagebegehren 126
β) Klagebefugnis 130
Γ) Vorverfahren und Klagefrist 132
(b) Begründetheit 132
(3) Wirkung und Vollstreckung des Urteils 133
(4) Vorläufiger Rechtsschutz 133
c) Andere Klagemöglichkeiten 134
aa) Isolierte Anfechtungsklage 135
(1) Begriff 136
(2) Zulässigkeit 136
(3) Konkrete Anwendung 139
bb) Klagen zur Durchsetzung des Folgenbeseitigungsanspruchs 139
(1) Folgenbeseitigungsanspruch 139
(2) Gerichtliche Durchsetzung 142
cc) Feststellungsklage 148
(1) Feststellungsklage im allgemeinen 148
(2) Fortsetzungsfeststellungsklage 154
III. Klagen zur Durchsetzung von Vornahmepflichten in materiell-rechtlicher Entfaltung des Verwaltungsrechts 158
1. Verwaltungsprozeßrecht und materielles Verwaltungsrecht 158
a) Zur Problematik 158
b) Das subjektive öffentliche Recht 161
aa) Ausgangspunkt 161
bb) Subjektives öffentliches Recht als materieller Anspruch auf positive Leistung der Verwaltung 162
cc) Schutznormtheorie im Wandel 163
dd) Zunahme subjektiver öffentlicher Rechte 165
c) Ermessen und Ermessenskontrolle 166
aa) Ermessen und unbestimmte Rechtsbegriffe 166
bb) Anspruch auf fehlerfreie Ermessensausübung und \"Ermessensschrumpfung auf Null 172
2. Materiellrechtliche Ansprüche auf Vornahme einer Verwaltungshandlung 175
a) Anspruch auf Fürsorgeleistung 175
b) Anspruch auf polizeiliches Einschreiten 178
aa) Allgemeines 178
bb) Bandsäge-Urteil des BVerwG 179
cc) Voraussetzung und Anwendungsbereich des Anspruchs auf polizeiliches Einschreiten 185
c) Rechtsanspruch auf Baugenehmigung und baurechtlicher Nachbarschutz 190
aa) Ausgangspunkt: Das Baurechtliche Dreiecksverhältnis 190
bb) Rechtsanspruch auf Baugenehmigung 191
cc) Baurechtlicher Nachbarschutz 197
d) Rechtsansprüche Dritter im Umweltschutz 202
aa) Problemstellung 202
bb) Grundrechtliche Schutzansprüche 205
cc) Anspruch auf Einschreiten gegen Immissionen 209
e) Anspruch auf begünstigende Verwaltungshandlungen und Konkurrentenschutz im Wirtschaftsverwaltungsrecht 211
aa) Zur Problematik 211
bb) Anspruch auf begünstigende Verwaltungshandlung 213
cc) Konkurrentenschutzes im Wirtschaftsverwaltungsrecht 219
f) Der Anspruch auf Zugang zum öffentlichen Dienst 225
aa) Zur Problematik 225
bb) Der Anspruch auf Zugang zum öffentlichen Dienst 228
cc) Gerichtliche Durchsetzung - Konkurrentenklage 234
g) Recht auf informationelle Selbstbestimmung und Auskunftsanspruch im Datenschutzrecht 238
aa) Informationelle Selbstbestimmung in der modernen Informationsgesellschaft 238
bb) Informationelles Selbstbestimmungsrecht und Anspruch auf Auskunft 240
D. Rechtsvergleichende Gesamtwürdigung 247
I. Überblick 247
II. Aspekte der gerichtlichen Durchsetzung von Vornahmepflichten der Verwaltung - Eine rechtsvergleichende Bilanz 247
1. Gerichtliche Durchsetzung von Vornahmepflichten der Verwaltung als prozessuale Problematik 247
a) Ausgangspunkt: Rechtsschutzformen gegen Ablehnung und Untätigkeit 249
b) Feststellungsklage auf Rechtswidrigkeit der Unterlassung und Untätigkeitsklage 250
c) Anfechtungsklage gegen einen ablehnenden Bescheid und Verpflichtungsklage in Form der Versagungsgegenklage 258
d) Bescheidungsklage und Bescheidungsurteil 260
2. Gerichtliche Durchsetzung von Vornahmepflichten der Verwaltung in Wechselwirkung mit materiellem Verwaltungsrecht 262
a) Subjektivierung des Bürger-Staats-Verhältnisses 263
b) Die Rolle des Prozeßrechts in der Ausdehnung der Subjektstellung des Einzelnen 265
c) Die Subjektstellung des Einzelnen in der koreanischen Rechtslage im Vergleich 267
3. Die Klage zur Durchsetzung von Vornahmepflichten der Verwaltung als Problem des Rechtsschutzes im gewaltenteilenden Rechtsstaat 271
a) Gewaltenteilung und Verwaltungsleistungsklage 271
b) Die Entscheidungsbefugnis des Gerichts im Lichte der Gewaltenteilung 274
III. Ergebnis 277
1. Rechtsvergleichende Schlußfolgerungen 277
2. Zur Ermöglichung einer Verwaltungsleistungsklage - Rechtspolitische Perspektiven 279
E. Abschließende Betrachtung 284
I. Zusammenfassung 284
II. Epilog 284
Literatur 286