Menu Expand

Heidegger Studies / Heidegger Studien / Etudes Heideggeriennes

Vol. 22 (2006). Inceptualness and Machination: Questions Concerning Art, Formal Logic, and Christianity

Editors: Emad, Parvis | Herrmann, Friedrich-Wilhelm von | Maly, Kenneth | David, Pascal | Coriando, Paola-Ludovika | Schüßler, Ingeborg

Heidegger Studies / Heidegger Studien / Etudes Heideggeriennes, Vol. 22

(2006)

Additional Information

Book Details

Pricing

About The Author

Friedrich-Wilhelm v. Herrmann wurde 1961 an der Universität Freiburg/Br. von Eugen Fink mit der Dissertation »Die Selbstinterpretation Martin Heideggers« zum Dr. phil. promoviert. Von 1961–1970 arbeitete er als wissenschaftlicher Assistent Eugen Finks an dessen Seminar für Philosophie und Erziehungswissenschaft. 1970 habilitierte er sich an der Philosophischen Fakultät der Freiburger Universität mit der Habilitationsschrift »Bewußtsein, Zeit und Weltverständnis«. Zunächst als Univ.-Dozent und seit 1976 als Universitätsprofessor lehrte er in Freiburg Metaphysik und Ontologie (Augustinus, Descartes, Leibniz, Kant, Fichte) sowie Phänomenologie des Bewußtseins (Edmund Husserl) und Hermeneutische Phänomenologie des Daseins (Martin Heidegger) bis zu seiner Emeritierung im Jahre 2000. Von 1972–1976 war er Privatassistent Heideggers, der ihn zum Haupmitarbeiter an seiner Gesamtausgabe ernannte. Von den 102 Bänden des Heidegger'schen Gesamtwerks sind inzwischen schon 84 Bände erschienen. Als Mitherausgeber der Heidegger Studies betreut er deren deutschsprachige Beiträge.

Abstract

Heidegger Studies is an annual publication dedicated to promoting the understanding of Heidegger's thought through the interpretation of his writings. This annual review provides a forum for the thorough interpretation of the whole of Heidegger's work (including works published during his lifetime) that is called for by the ongoing publication of his Gesamtausgabe. Indeed, Heidegger Studies is called for because of the breadth and significance of the new texts published in this edition. Heidegger Studies is international in character, and in keeping with this character it will publish papers in German, English and French.

Die Heidegger Studien sind ein jährlich erscheinendes Periodikum, das der Förderung des Verständnisses des Heideggerschen Denkens durch die Interpretation seiner Schriften gewidmet ist. Das Jahrbuch bietet ein Forum für die gründliche Interpretation von Heideggers Werk im ganzen (einschließlich der zu seinen Lebzeiten veröffentlichten Werke), deren Notwendigkeit sich aus der fortlaufenden Veröffentlichung der Gesamtausgabe ergibt. In der Tat machen Spannbreite und Bedeutung der neuen Texte, die in dieser Ausgabe erscheinen, die Heidegger Studien erforderlich. Die Heidegger Studien sind ihrem Wesen nach international und werden diesem Wesen entsprechend Arbeiten in deutscher, englischer und französischer Sprache veröffentlichen.

Les Etudes Heideggeriennes sont une publication annuelle, consacrée à promouvoir l'entente de la pensée de Heidegger grâce à l'interprétation de ses écrits. Ces annales s'offrent ainsi à être un lieu de débat en vue de la réinterprétation complète du travail de Heidegger dans son ensemble (y compris les textes publiés de son vivant) - ce qu'appelle d'ailleurs la publication en cours de l'Edition Intégrale. Assurément, les Etudes Heideggeriennes répondent aussi à l'exigence suscitée par l'ampleur et l'importance des inédits que publie l'Edition Intégrale. Les Etudes Heideggeriennes sont une revue délibérément internationale. Ce caractère s'affirme avec la publication de textes en allemand, en anglais et en français.

Table of Contents

Section Title Page Action Price
Table of Contents / Inhaltsverzeichnis / Table des Matières 5
I. Texts from Heidegger's Nachlaß 7
Martin Heidegger: Zum „Ursprung des Kunstwerkes\" (zu Frankfurter Vorträgen) 9
I. 12
II. 13
III. 14
F.-W. v. Herrmann: Nachwort des Herausgebers 24
II. Articles 25
Thomas Kalary: Historicality and Inceptualness: The Systematic Place of Der Begriff der Zeit and Über den Anfang in Heidegger's Thinking 27
I. 27
II. 35
III. 46
Sandro Gorgone: Machenschaft und Totale Mobilmachung: Heideggers Besinnung als Phänomenologie der Moderne 49
I. Die Machenschaft 49
II. Die Macht als dynamis 55
III. Die Macht der Metaphysik 59
IV. Machenschaft als Vollendung der Neuzeit 64
Ingeborg Schüssler: Le langage comme «fonds disponible» (Bestand) et comme «événement-appropriement» (Ereignis) selon Martin Heidegger 71
I. Le langage comme fonds disponible 71
II. Le langage comme «événement-appropriement» (Ereignis) 79
1. Présentation phénoménologique 79
2. Exploitation philosophique 82
III. Le rapport entre le langage comme événement-appropriement (Ereignis) et le langage comme fonds disponible (Bestand) 87
Mark Β. Tanzer: Heidegger on A Priori Synthetic Judgments 93
I. 93
II. 95
III. 99
IV. 100
V. 106
Theodor G. Bucher: Zu Heideggers Verständnis der formalen Logik (Erster Teil) 111
Einleitung: Bisherige Beurteilung von Heideggers Verhältnis zur Logik 112
I. Heideggers traditionelle Logikquellen 114
1. Joseph Geyser 115
a) Heideggers Verhältnis zu Joseph Geyser 116
b) Geysers Logikkonzeption 116
aa) Geysers Auffassung von Erkenntnistheorie und Formallogik 117
bb) Geysers Kritik an der formalen Darstellung von Aristoteles 118
c) Einschätzung der Logik von Geyser 128
2. Heideggers Interpretation der aristotelischen Logik 130
a) Zum ,ist' der Kopula 132
b) Der Einfluss der Quellenkritik für die Beurteilung von De Interpretatione 136
c) Heidegger und der formale Gesichtspunkt 139
aa) Der Mittelterm 139
bb) Die Mehrdeutigkeit von ορος 140
Pierre Pochon: Le quadriparti dans la méditation Heideggerienne de l'art, de L'Origine de l'OEuvre d'Art aux Notes sur Klee 147
I. L'oeuvre dans l'horizon de questionnement de l'histoire de l'être (L'Origine de l'OEuvre d'Art, Beiträge zur Philosophie, Besinnung) 148
II. L'oeuvre dans l'horizon de la topologie de l'être et du séjour des mortels dans le quadriparti 160
III. Lecture des notes sur Klee 163
Conclusion 175
Bibliographie 176
Martin Heidegger 176
Sur Heidegger 177
Ecrits de Paul Klee 177
Bernd Irlenborn: Negativität und Metaphysik. Heidegger und das Urchristentum in der Phase nach Sein und Zeit 179
I. Heideggers Kritik einer seinsvergessenen Gegenwart 181
II. Der Kontrast zur „Betriebsamkeit\": die urchristliche Spiritualität 185
1. Die Nacht als urchristliches „ memento mori 186
2. „ Tag\" und „Nacht\" in der frühen Vorlesung Heideggers zum Ersten Thessalonicherbrief 188
3. Die „molestia\" als Charakteristikum des wahrhaften Lebens 190
Harald Seubert: Manfred Riedel zum 70. Geburtstag 193
III. Essays in Interpretation 195
Parvis Emad: Martin Heidegger - Bernhard Welte Correspondence Seen in the Context of Heidegger's Thought 197
I. 198
II. 200
III. 204
IV. 206
Hans Hübner: Rudolf Bultmann - Friedrich Gogarten Briefwechsel 1921–1967 herausgegeben von Hermann Götz Göckeritz, Tübingen: Mohr Siebeck, 2002 209
George Kovacs: New Horizons in Understanding Heidegger's Thought 217
I. 217
II. 225
III. 229
IV. Update on the Gesamtausgabe 233
List of Heidegger's Gesamtausgabe (in German, English, French, Italian, and Spanish) 235
German 235
French 240
At the Press 240
In Preparation 241
English 241
In Preparation 242
Italian 243
In Preparation 245
Spanish 245
In Preparation 246
Addresses of the Contributors 247
Impressum 249