Menu Expand

Fichtes »Geschlossener Handelsstaat«

Beiträge zur Erschließung eines Anti-Klassikers

Editors: Hoffmann, Thomas Sören

Begriff und Konkretion, Vol. 7

(2018)

Additional Information

Book Details

Pricing

About The Author

Thomas Sören Hoffmann has been teaching philosophy at the University of Bonn, the Ruhr-Universität Bochum and also as invited professor in Mendoza (Argentina) and Linz (Austria). Since 2009, he holds the chair of practical philosophy at the FernUniversität in Hagen. Hoffmann has published widely on Kant, Fichte, and Hegel, but also in philosophy of law, philosophy of economics, and bioethics, e.g. »Die absolute Form. Modalität, Individualität und das Prinzip der Philosophie nach Kant und Hegel« (Berlin / New York 1991), »Philosophische Physiologie« (Stuttgart-Bad Cannstatt 2003), »Wirtschaftsphilosophie« (Wiesbaden 2009), »Georg Wilhelm Friedrich Hegel. A Propaedeutic« (Leiden / Boston 2015).

Abstract

Fichtes im Jahre 1800 veröffentlichte Schrift »Der geschlossene Handelsstaat« gehört zu den provokantesten Werken des Philosophen. Fichte versucht in ihr, eine rechtsphilosophisch verankerte Alternative zu jener »Anarchie des Handels« aufzuzeigen, die er in der europäischen Wirklichkeit am Werke und durch Denker wie Adam Smith begünstigt sieht. Mit seinem Gegenmodell entwickelt Fichte ein antiliberal wirkendes, auf planwirtschaftliche Strukturen zurückgreifendes Konzept einer Rechtsordnung, die sich gegen ökonomisch induzierte Rechtserosionen schützen können, aber auch einem Handelskrieg aller gegen alle oder dem Kolonialismus vorbeugen soll.

Der Band bietet mit Beiträgen von Fichte-Experten aus fünf Ländern eine umfassende historische und systematische Erschließung eines Textes, der immer wieder missverstanden und ideologisch vereinnahmt wurde. Die sich dabei ergebenden neuen Perspektiven regen zusammen mit der beigegebenen Forschungsbibliographie zu einer erneuten, konstruktiven Beschäftigung mit Fichtes »Handelsstaat« an.
»Fichte's ›Closed Commercial State‹«

Fichte's »Closed Commercial State« happens to be one of the most provocative writings of a philosopher who claimed to advocate nothing as much as freedom but whose key political option seems to be a state controlling all economic activities of his citizens. In this book experts from five countries show what Fichte's main concerns were: the question of how to safeguard the rule of law, the question of avoiding commercial war, the question of ending colonialism ecc. The book wants to invite to a non-prejudiced new reading of Fichte.

Table of Contents

Section Title Page Action Price
Vorwort des Herausgebers 5
Inhaltsverzeichnis 11
Jacinto Rivera de Rosales: Der geschlossene Handelsstaat im Kontext der praktischen Philosophie Fichtes 13
I. Die Stellung des Werks 13
II. Die Freiheit und der Vertrag 18
III. Die transzendental notwendige Materialität 28
IV. Das Eigentum 34
Literatur 41
Jürgen Stahl: Erfahrungen und Theorien wirtschaftlichen Handelns um 1800 in Deutschland oder die Abwesenheit „marktwirtschaftlicher“ Begrifflichkeit 43
I. 43
II. 44
III. 47
IV. 53
V. 55
VI. 61
VII. 67
Literatur 70
Douglas Moggach: Freiheit und Vollkommenheit: Fichtes Position in den Kontroversen über Begrenzung und Begründung von staatlichem Handeln 77
I. Metaphysischer Perfektionismus: Leibniz und das Naturgesetz 78
II. Wolffische Ausarbeitungen 80
III. Zwang, Wohlergehen und Vervollkommnung: Kantische Antworten 86
IV. Die Grenzen des staatlichen Handelns 92
V. Fichtes Geschlossener Handelsstaat und die Freiheit 94
Literatur 100
Marco Ivaldo: Ideen zu einer spekulativen Politik. Aus der Einleitung und dem Ersten Buch („Philosophie“) des Fichteschen Geschlossenen Handelsstaates 103
I. Vorwort 103
II. Übersicht 105
III. Politikbegriff 106
IV. Wissenschaft (und Kunst) der Anwendung 109
V. Recht und Staat 112
VI. Die Aufgabe des Staates 114
VII. Staat und Wirtschaft 119
VIII. Schlußbemerkung 124
Literatur 125
Klaus Honrath: Der geschlossene Handelsstaat. Zweites Buch: Zeitgeschichte 127
I. 127
II. 139
Literatur 148
Günter Zöller: Von der Nationalökonomie zum ökonomischen Nationalismus. Fichtes Politikkonzeption im Geschlossenen Handelsstaat 151
I. Recht und Geschichte 151
II. Patriotismus und Republikanismus 157
III. Politik und Metapolitik 162
Literatur 166
David James: Der geschlossene Handelsstaat als Theorie der distributiven Gerechtigkeit mit Blick auf Fichtes Begriff der Politik 169
I. Einleitung 169
II. Der geschlossene Handelsstaat als Theorie der distributiven Gerechtigkeit 170
III. Fichtes Begriff der Politik 178
Literatur 184
Thomas Sören Hoffmann: Wirtschaft als System? Fichtes rechtsphilosophische Alternative zu einem neuzeitlichen Dogma 185
I. Wirtschaftsphilosophie im Zeichen des Rechts 185
II. Politischer Rationalismus und Exorzismus der Kontingenz 188
III. Zwischen Sozialismus, Planwirtschaft und juridischer Einsetzung des Individuums in seinen Selbstbesitz 191
IV. Individuum und Gemeinschaft bei Fichte 196
V. Allgemeinheit und Besonderung des Rechts 198
VI. Das Geld und die Entdinglichung der Dinge im geschlossenen Handelsstaat 201
VII. Kritischer Ausblick 203
Literatur 205
Gesamtbibliographie 207
Personenregister 212
Sachregister 215