Menu Expand

Die Reformen in Polen und die revolutionären Erneuerungen in der DDR

(Jahrbuch 1990)

Editors: Mampel, Siegfried | Uschakow, Alexander

Schriftenreihe der Gesellschaft für Deutschlandforschung, Vol. 31

(1991)

Additional Information

Book Details

Pricing

Abstract

Vorwort Als der Vorstand der Gesellschaft für Deutschlandforschung im Frühsommer 1989 beschloß, die zwölfte Jahrestagung einem Vergleich der Entwicklungen zweier östlicher Länder zu widmen, war über die Bemühungen um wissenschaftliche Erkenntnis hinaus das Streben maßgebend, einen Beitrag zur Verständigung mit den östlichen Nachbarn zu leisten. Diese Absicht wurde durch den Demokratisierungsprozeß in Osteuropa erleichtert. Wenn die Wahl dabei auf einen Vergleich mit Polen fiel, so deshalb, weil gerade die Verständigung mit diesem Lande ein wichtiges Anliegen ist. Ziel muß es sein, die lange Spannung in unseren Beziehungen zu Polen zu beenden. Vorbild hat dabei das Verhältnis zu Frankreich zu sein. Grenzen sollen nicht nur trennen, sondern verbinden. Die Entwicklung veränderte die ursprüngliche Formulierung des Themas. Die DDR erlebte im Herbst 1989 ihre friedliche Revolution. Zur Freude der Herausgeber und der Autoren mußte das Thema der Tagung anders gefaßt werden. Aber es blieb bei dem Vergleich von Polen und der DDR. Dieser wurde sogar noch wichtiger und interssanter. Jetzt handelte es sich um einen Vergleich zwischen zwei Entwicklungen, die sich zwar zu anderen Zeiten, unter unterschiedlichen Voraussetzungen und mit verschiedenen Geschwindigkeiten vollzogen, auch im einzelnen unterschiedliche Ergebnisse aufweisen, im grundsätzlichen aber parallel verlaufen. Es ging und geht in beiden Ländern um das Streben nach Freiheit, nach Menschenrechten und Gerechtigkeit, nach Demokratie. Der vorliegende Band enthält die Referate der zwölften wissenschaftlichen Arbeitstagung am 8. und 9. März 1990.

Table of Contents

Section Title Page Action Price
Inhalt 5
Vorwort 7
I. Gesellschaft 13
Jerzy Holzer: Der Pluralismus in Polen 13
Karl Wilhelm Fricke: Die Demokratisierung in der DDR 21
II. Wirtschaft 37
Jerzy Kleer: Wirtschaftsreform in Polen 37
I. 37
II. 38
III. 40
IV. 43
V. 45
VI. 46
1. Starkes Sinken des Lebensstandards 48
2. Unkontrollierter Produktionsrückgang und Exportschrumpfung 48
3. Tiefe Desintegrations- und Destabilisierungsprozesse in der Wirtschaft 48
VII. 51
Gernot Gutmann: Ende der Planwirtschaft in der DDR? 53
I. 53
II. 54
III. 61
IV. 63
III. Recht und Rechtsschutz 67
Ewa Łętowska: Polens Weg zum Rechtsstaat 67
Kazimierz Działocha: Der Verfassungsgerichtshof in Polen 77
Horst-Dieter Kittke: Abbau der Defizite beim Schutz des Bürgers vor der Staatsgewalt in der DDR 81
I. Einleitung 81
II. Politisches Strafrecht und Strafverfahren 81
III. Richter und Rechtsprechung 83
IV. Eingaberecht 84
V. Verwaltungsverfahren 84
VI. Verwaltungsgerichtlicher Rechtsschutz 85
VII. Ombudsmann und Verfassungsgerichtsbarkeit 87
VIII. Ausblick 87
IV. Kultur 89
Andrzej Sakson: Kulturelle Freiheit in Polen 89
I. Werte und Regeln der polnischen Kultur 89
II. Kultur und der stalinistische Totalitarismus 91
III. Auf dem Wege zu Pluralismus und Freiheit 95
IV. Die Bewegung der unabhängigen Kultur – Aktuelle Umwandlungen der polnischen Kultur 97
Theo Mechtenberg: Das Streben nach kultureller Autonomie in der DDR 103
I. Ideologische Legitimation des kulturellen Führungsanspruchs der Partei 104
II. Franz Fühmann – der schmerzliche Weg zur Autonomie 106
III. Vom Umgang mit dem Erbe 108
IV. „Wie streunende Hunde im Wortschatz“ 110
V. Die kulturelle Freiheit und ihre Irritationen 111
Die Verfasser 113
Die Herausgeber 114