Menu Expand

Inhalt, Zweck und Ausmaß

Zur Verfassungsgeschichte der Verordnungsermächtigung

Mößle, Wilhelm

Schriften zur Verfassungsgeschichte, Vol. 41

(1990)

Additional Information

Book Details

Pricing

Table of Contents

Section Title Page Action Price
Vorwort 6
Inhaltsverzeichnis 8
1. Einleitung 10
2. Das Verordnungsrecht im 19. Jahrhundert 12
a) Gesetz und Verordnung im konstitutionellen Staat 12
b) Die Verordnungsermächtigung als Kompromiß zwischen Parlamentsvorbehalt und exekutivem Verordnungsrecht 14
c) Blankett und Generalklausel 15
3. Theorie und Praxis der Ermächtigung unter der Weimarer Reichsverfassung 20
a) Die Weimarer Ermächtigungsgesetze 20
b) Die Diskussion der Staatsrechtslehre in der Weimarer Zeit 23
4. Das Verordnungsrecht des nationalsozialistischen Staates 29
5. Art. 80 Abs. 1 S. 2 GG und seine Interpretation 32
a) Die Diskussion des Art. 80 Abs. 1 GG in der unmittelbaren Nachkriegszeit 32
b) Die Interpretation von Inhalt, Zweck und Ausmaß durch das BVerfG 34
c) Art. 80 Abs. 1 und Art. 129 Abs. 3 GG 37
6. Die Einflußnahme der amerikanischen Militärregierung auf das deutsche Verordnungsrecht und die Entstehung der „Inhalt-, Zweck- und Ausmaß“-Formel 40
a) Das Verordnungsrecht in den Landesverfassungen 40
b) Die Direktive der amerikanischen Militärregierung zum Gesetz Nr. 122 über den Erlaß von Rechtsverordnungen auf Grund vormaligen Reichsrechts 43
c) Die Rechtsprechung des Supreme Court zur Delegation der Verordnungsgewalt 45
d) Die Entwicklung der „Inhalt-, Zweck- und Ausmaß“-Formel in der Bayerischen Staatskanzlei 49
e) Die Beurteilung der Ermächtigungsformel im Bayerischen Landtag 54
7. Schlußfolgerungen zur historischen Interpretation des Art. 80 Abs. 1 S. 2 GG 58
Literaturverzeichnis 64