Menu Expand

Cite BOOK

Style

Streissler, E. (Ed.) (1997). Die Umsetzung wirtschaftspolitischer Grundkonzeptionen in die kontinentaleuropäische Praxis des 19. und 20. Jahrhunderts, I. Teil. Studien zur Entwicklung der ökonomischen Theorie XVI. Duncker & Humblot. https://doi.org/10.3790/978-3-428-49092-9
and Streissler, Erich W.. Die Umsetzung wirtschaftspolitischer Grundkonzeptionen in die kontinentaleuropäische Praxis des 19. und 20. Jahrhunderts, I. Teil: Studien zur Entwicklung der ökonomischen Theorie XVI. Duncker & Humblot, 1997. Book. https://doi.org/10.3790/978-3-428-49092-9
Streissler, E (ed.) (1997): Die Umsetzung wirtschaftspolitischer Grundkonzeptionen in die kontinentaleuropäische Praxis des 19. und 20. Jahrhunderts, I. Teil: Studien zur Entwicklung der ökonomischen Theorie XVI, Duncker & Humblot, [online] https://doi.org/10.3790/978-3-428-49092-9

Format

Die Umsetzung wirtschaftspolitischer Grundkonzeptionen in die kontinentaleuropäische Praxis des 19. und 20. Jahrhunderts, I. Teil

Studien zur Entwicklung der ökonomischen Theorie XVI

Editors: Streissler, Erich W.

Schriften des Vereins für Socialpolitik, Vol. 115/XVI

(1997)

Additional Information

Book Details

Table of Contents

Section Title Page Action Price
Vorwort 5
Inhaltsverzeichnis 15
Birger P. Priddat: Volkswirthschaftspolizei bzw.-politik als Kunstlehre der Beamten-Juristen Zur Theorie und Praxis der,angewandten Volkswirtschaftslehre' im frühen deutschen 19. Jahrhundert 17
I. Von der cameralistischen ,Polizey' zur ,Volkswirthschaftspolitik 19
II. Der Zusammenhang zwischen ,Volkswirthschaftstheorie' und ,Völkswirthschaftspolitik' 22
III. Die ,Volkswirthschaftspflege' bzw. ,Volkswirthschaftspolitik' 24
IV. Eine rudimentäre Theorie externer Effekte bei Rau 27
V. Das Dilemma der Beamten 29
VI. ,Volkswirthschaftspolitik' als Abschaffung der Politik 34
Literaturverzeichnis 38
Karl-Heinz Schmidt: Gustav Schmoller und die Entwicklung einer sozialpolitischen Schule in Deutschland 43
I. Problemstellung: Sozialpolitik ohne Theorie der Sozialpolitik? 43
II. Abgrenzung der sozialpolitischen Schule 45
III. Die „soziale Frage\" und die „Krise der Sozialpolitik 48
IV. Antiklassische Wirtschaftslehren und „neue\" Distributionslehren 52
V. Gustav Schmollers Bedeutung für die Entwicklung einer sozialpolitischen Schule 55
1. Gerechtigkeit- und Fortschrittsidee 55
2. Schmollers Ansätze zu einer Theorie der Sozialpolitik 62
VI. Entwicklung und Wirkungen der sozialpolitischen Schule 66
1. Autoren und Aufgabenschwerpunkte 66
2. Wirkungen der sozialpolitischen Schule 74
VII. Zusammenfassung und Folgerungen 78
Erich W. Streissler: Der Wirtschaftsliberalismus in Mitteleuropa: Umsetzung einer wirtschaftspolitischen Grundkonzeption? 81
I. Problemstellung 81
II. Was ist Wirtschaftsliberalismus? 83
III. Übergang zu Wirtschaftsliberalismus in der Gegenwart: zwei Beispiele 85
IV. Vorgeschichte des Wirtschaftsliberalismus in England 88
V. Aussagen der deutschsprachigen wirtschaftspolitischen Literatur am Höhepunkt der liberalen Ära des 19. Jahrhunderts 98
VI. Die drei Wellen des Wirtschaftsliberalismus in Mitteleuropa 106
VII. Der Weg in Richtung Freihandel im 19. Jahrhundert 110
VIII. Gewerbefreiheit in der zweiten Welle des Wirtschaftsliberalismus in Mitteleuropa 116
IX. Soziale Marktwirtschaft und Raab-Kamitz-Kurs nach dem Zweiten Weltkrieg 120
X. Zusammenfassender Ausblick 126
Rainer Klump: Wege zur Sozialen Marktwirtschaft - Die Entwicklung ordnungspolitischer Konzeptionen in Deutschland vor der Währungsreform 129
I. Einleitung 129
II. Soziale Marktwirtschaft und Ordoliberalismus 132
1. Die Überwindung des Methodenstreits durch den morphologischen Ansatz 133
2. Die Suche nach einer „brauchbaren Ordnung der modernen industrialisierten Welt 137
3. Freiburger Schule und Freiburger Kreise 140
III. Soziale Marktwirtschaft als Wirtschaftsstil 143
1. Wirtschaftsstilforschung und Wirtschaftssoziologie 144
2. Soziale Marktwirtschaft als soziale Irenik 147
3. Zur Genese des Begriffs „Soziale Marktwirtschaft 148
IV. Soziale Marktwirtschaft als politisches Programm 150
1. Nachkriegsplanungen während der Kriegszeit 151
2. Politikberatung im Vorfeld der Währungsreform 154
3. Die politische Grundlegung für das ordnungspolitische Leitbild der Bundesrepublik 158
V. Schluß 159
Norbert Kloten: „Was zu bedenken ist\" - Bemerkungen zum Referat von Rainer Klump 161
Norbert Kloten: Der theoretische Hintergrund der deutsch-deutschen Währungsunion 171
Zur Thematik 171
I. Zum Bedarf an Hintergrundwissen 172
II. Zu den Vorbereitungen der Währungsumstellung 187
1. Die Einrichtung eines zweistufigen Bankensystems in der DDR 187
2. Die Ziele der Umstellung 188
3. Geldtheoretisches Basiskalkül und die „Navigationshilfen 189
4. Die Umstellungssätze in der finalen Debatte 195
III. Die Umstellung von Mark auf D-Mark 203
IV. Umstellungsbedingte Folgen für Banken und Staat 207
V. Das geldpolitische Management nach der Umstellung 213
VI. Eine abschließende Würdigung 219
Schlußbemerkung 229
Literaturverzeichnis 229