Menu Expand

Literaturwissenschaftliches Jahrbuch

32. Band (1991)

Editors: Berchem, Theodor | Heftrich, Eckhard | Link, Franz | Wolf, Alois

Literaturwissenschaftliches Jahrbuch. Neue Folge, Vol. 32

(1991)

Additional Information

Book Details

Pricing

Abstract

Das Literaturwissenschaftliche Jahrbuch wurde 1926 von Günther Müller gegründet. Beabsichtigt war, in dieser Publikation regelmäßig einen Überblick über neue Forschungsvorhaben und -ergebnisse zu bieten. Darüber hinaus enthielt das Jahrbuch auch Primärliteratur. 1939 verboten die Nationalsozialisten das Periodikum. Im Jahre 1960 wurde unter der Ägide des Germanisten Hermann Kunisch eine Neue Folge begründet, die inzwischen auf nunmehr 32 Bände gediehen ist. In der fächerübergreifenden Zeitschrift werden Beiträge zur Germanistik, Anglistik/Amerikanistik und Romanistik auf Deutsch und in den zu den Fächern gehörenden Sprachen publiziert. Außerdem enthält sie einen umfangreichen Besprechungsteil.

Das Literaturwissenschaftliche Jahrbuch ist auf keine Methode festgelegt. Die Herausgeber streben an, auch Beiträge junger Nachwuchswissenschaftler aufzunehmen. Zu den Besonderheiten gehört darüber hinaus, bislang unveröffentlichte literarische Texte zu publizieren.
The Literaturwissenschaftliches Jahrbuch (Yearbook of Literary Studies) was founded in 1926 by Günther Müller with the aim to publish both research and literary texts. The Jahrbuch was banned by the Nazis in 1939 and re-founded by the German scholar Hermann Kunisch in 1960; the new series has now grown to 32 volumes. The trans-disciplinary journal publishes articles on German, English and American literature, as well as literature in the Romance languages. Articles may be written in German or the languages of the respective fields. Each volume also comprises a substantial review section. Early career scholars are encouraged to submit their manuscripts.

The Literaturwissenschaftliche Jahrbuch is not restricted to any specific method or school. It focuses on texts and developments from the Middle Ages to the present. With a view to exploring the multilingual and transcultural dimension of the literatures involved, emphasis will be given to comparative approaches.

Table of Contents

Section Title Page Action Price
Nachruf auf Hermann Kunisch 5
Inhalt 7
Nachweis der Abbildungen 9
Aufsätze 11
Brian Murdoch: Drohtin, uuerthe so! Funktionsweisen der altdeutschen Zaubersprüche 11
Eckart Conrad Lutz: Wahrnehmen der Welt und Ordnen der Dichtung. Strukturen im Oeuvre Oswalds von Wolkenstein 39
I 40
II 41
III 42
IV 44
V 47
VI 49
VII 57
VIII 61
IX 68
X 71
XI 74
Ruprecht Wimmer: Religion und Konfession in Grimmelshausens Simplicissimus 81
I 81
II 83
III 86
IV 91
V 95
Joseph Jurt: Sozialkritik und literarische Vermittlung. Die Sklavereidebatte in der französischen Literatur des 18. Jahrhunderts 97
I 97
II 100
III 102
IV 105
V 106
VI 109
Sabine Volk-Birke: »A World of Agony«. Natur und Geschichte in Shelleys The Triumph of Life 111
Franz Link: Emma Lazarus. Die jüdische Dichterin und ihr Dance to Death 129
Roger Bauer: Altes und Neues über die Décadence 149
I. Die französische »littérature de décadence« 149
II. Das Echo der »littérature de décadence« in Deutschland 153
III. Bewunderer der französischen Dekadenzliteratur 155
IV. Historiker der Décadence 157
V. Die exorzisierte Décadence 160
VI. Vom Exorzismus zur Sakralisierung/Entsakralisierung und Enthistorisierung 163
VII. Historie versus Wesenschau 169
Richard Sheppard: Artists, Intellectuals and the USPD 1917 -1922. Some Preliminary Reflections 175
I. The USPD: A Brief Outline of its History 175
II. Lukács, Expressionism and the USPD 177
III. Artists, Intelectuals and the USPD 187
Appendix I 214
Appendix II 215
Gregor Eisenhauer: »Ein Taschendieb der Herzen«. Zur Kunstform der witzigen Rede in Thomas Manns Josephsroman 217
I. Genealogie und Genese der witzigen Ausdruckskuns 217
II. Vom »Pfiffjungen« zum »>Vater des Pharao<« 233
1 233
2 239
III. Der »Imperativ der Synthetik« 246
Joseph Jurt: >Romancier catholique< oder >Catholique qui écrit des romans 251
Volker Kapp: Formen autobiographischer Thematisierung von Religion in der französischen Literatur — von Simone de Beauvoirs Mémoires d'une jeune fille rangée bis Ionescos La quête intermittente 259
Karl-Josef Kuschel: »Wir wissen ja nicht, was gilt«. Möglichkeiten der Rede von Gott anhand von Paul Celans »Zürich, Zum Storchen« 275
I. Die Verortung der Rede von Gott 283
II. Das Dialogische der Rede von Gott 285
III. Die Grenzen der Versprachlichung bei der Rede von Gott 287
IV. Das Nichtwissen als Grund und Ergebnis der Rede von Gott 289
V. Die Dialektik von Reden und Schweigen als Struktur der Rede von Gott 291
Dieter Breuer: Die unerledigte Sache mit Gott. Zum religiösen Diskurs in Uwe Johnsons Romanwerk Jahrestage 295
I 295
II 297
III 301
Maria Behre: »Rennen mit ausgebreiteten Armen«. Johannes Bobrowskis Schreiben auf Hoffnung hin 307
I 307
II 312
III 323
Lothar Fietz: Geschichte und Entropie. Die Endzeit-Vision in Lawrence Durrells Avignon-Quintett 329
I. Die Aufhebung und Selbstaufhebung von Zeit und Geschichte 329
II. Geschichte und Entropie 331
III. Gnostizismus und Geschichte 336
IV. Die Erscheinung von Zeit und Geschichte 342
1. Die Dispersion der Einheit in der Vielheit: Von der Einheit zur Fünfheit 342
2. Zweiheit als Entzweiung und Doppelbett 343
3. Von der Trinität zur Triade 348
4. Quintessenz und Quincunx 350
V. Das Avignon-Quintett im postmodernen Kontext 353
Adolf Barth: Grausamkeit und Gewalt in den Bühnenwerken Peter Shaffers 359
I 359
II 365
III 369
IV 372
V 378
VI 385
Kleine Beiträge 391
Reinhard Markner: Marginalie zur Montagetechnik Musils: Rathenau und Arnheim 391
»Einen Menschen ganz aus Zitaten zusammensetzen!« 391
Christine Dauner: Literatur als Geschichtsschreibung. Vincenzo Consolos Il sorriso dell'ignoto marinaio 393
Buchbesprechungen 405
Albrecht Dihle, Die griechische und lateinische Literatur der Kaiserzeit. Von Augustus bis Justinian 405
Hans-Georg Kemper, Deutsche Lyrik der frühen Neuzeit. Bd. 1: Epochen- und Gatungsprobleme. Reformationszeit. Bd. 2: Konfessionalismus. Bd. 3: Barock — Mystik 406
I 406
II 408
III 413
IV 418
Hans Oto Horch und Georg-Michael Schulz, Das Wunderbare und die Poetik der Frühaufklärung. Gottsched und die Schweizer 424
Rolf P. Lessenich, Aspects of English Preromanticism. 428
Roger Paulin, Ludwig Tieck. A Literary Biography; Roger Paulin, Ludwig Tieck. Eine literarische Biographie 431
Hugo Aust, Peter Haida und Jürgen Hein, Volksstück. Vom Hanswurstspiel zum sozialen Drama der Gegenwart 438
Heinz Antor, Die Narrativik der Angry Young Men. Eine Studie zur literaturdidaktischen Bedeutung rezeptionslenkender Gruppenstereotypien 440
Kurt Müller: Namen- und Werkregister 445