Menu Expand

Prozesse wissenschaftlicher Differenzierung

Eine organisations- und wissenschaftssoziologische Fallstudie

Gizycki, Rainald von

Soziologische Schriften, Vol. 21

(1976)

Additional Information

Book Details

Pricing

Table of Contents

Section Title Page Action Price
Mandarinengedicht 6
Vorwort 7
Inhaltsübersicht 9
I. Einführung und Aufbau der Arbeit 11
II. Theoretische Problemstellung 14
1. Neuere Ansätze zur Erklärung der Differenzierung von Organisationen 14
2. Gesamttheoretisches Rahmenmodell 19
3. Funktionsanalyse und Ergebnisübersicht 21
III. Gründung und Struktur der Naturforschergesellschaft 27
IV. Methodisches Vorgehen und Materiallage 34
V. Was ist Abspaltung? 39
VI. Das Indifferenzverhältnis 42
1. Widerstand der DNÄ 43
2. Mitwirkung von Einzelpersonen 45
3. Abschließende Gründungstätigkeit 47
VII. Fakultative Symbiose 49
VIII. Das Symbioseverhältnis 53
1. Warum symbiotische, nicht indifferente Gründung? 54
2. Die Statuten symbiotischer Gesellschaften und der Einzelfall der Pathologischen Gesellschaft 60
3. Systematisierung der Loslösung 64
IX. Zielkonflikte und DNÄ-bedingte Abspaltungsgründe 65
1. Forschungsexpansion und Enge der Sektionen 68
2. Vernachlässigung der Disziplin innerhalb der DNÄ 69
3. Institutionelle Verselbständigung 70
4. Disziplinspezifische Umgebung 72
5. Universitätsausbildung 78
6. Widerstand der DNÄ und Generationsprobleme 80
7. Vorbild anderer Gesellschaften 81
8. Mandarinen-Ideologie 82
X. Allgemeine Grünäungseinflüsse 93
1. Situation der Wissenschaft 93
2. Politische Lage: Reichsgründung 97
3. Geopolitisches 98
XI. Die Rückwirkungen der Abspaltung auf die Fachgesellschaften 102
XII. Die Rückwirkung der Abspaltung auf die DNÄ 106
1. Das Verhältnis von Primär- und Sekundärdifferenzierung 106
a) Verlauf und Erklärungsfaktoren der Abspaltungskurve 106
b) Rückwirkung der Abspaltung auf das Sektionsleben 111
2. Reformdiskussion um 1890 116
3. Einflußnahme der Gesellschaften auf die DNÄ nach 1890 118
a) Diskussion über Abteilungs- und Gesellschaftssitzungen 120
b) Pressure-Group-Aktivität der DNÄ nach 1900 121
c) Der Deutsche Ausschuß für den Mathematischen und Naturwissenschaftlichen Unterricht 122
d) Einflußnahme der Gesellschaften auf die interne Organisation der DNÄ 124
e) Das Verhältnis der DNÄ zu den Fachgesellschaften von 1920 bis zum 2. Weltkrieg 127
XIII. Systemtheoretische Analyse 130
1. Fachgesellschaften als Orientierungshilfe 130
2. Systemanalyse der Naturforscherversammlung 135
Anhang 143
Literaturverzeichnis 147