Menu Expand

Die analytische Rechtstheorie: Eine »Rechts«-theorie ohne Recht?

Systematische Darstellung zur Kritik

Kunz, Karl-Ludwig

Schriften zur Rechtstheorie, Vol. 59

(1977)

Additional Information

Book Details

Pricing

Table of Contents

Section Title Page Action Price
Inhaltsübersicht 5
0. Einleitung 7
1. Rechtstheorie als analytische Grundlagenforschung der Rechtswissenschaft 15
1.1 Der Gegenstandsbereich der analytischen Rechtstheorie: die sprachliche Ausdrucksform des Rechts 15
1.2 Die Forschungsmethode der analytischen Rechtstheorie 22
1.21 Die Sprachebene analytischer Rechtstheorie 22
1.22 Das Paradigma der analytischen Philosophie 23
1.23 Zuordnung des Paradigmas der analytischen Philosophie zum rechtswissenschaftlichen Gesamtzusammenhang 32
1.231 Zur methodischen Divergenz zwischen Jurisprudenz und analytischer Rechtstheorie 33
1.232 Autonomie und Neutralität der analytischen Rechtstheorie gegenüber der Jurisprudenz 36
1.233 Anwendung der analytischen Erkenntnisschemata auf die Formalstruktur der Rechtssprache 38
1.24 Die Funktion der analytischen Rechtstheorie als verselbständigtes Ordnungsgefüge im Stufenbau und Wechselbezug des rechtswissenschaftlichen Gesamtgefüges 44
1.241 Analytische Rechtstheorie als Hilfswissenschaft der Jurisprudenz 46
1.242 Analytische Rechtstheorie als Leitdisziplin der rechtswissenschaftlichen Grundlagenwissenschaften 47
1.2421 Erkenntnistheoretische Implikationen 47
1.2422 Forschungspraktische Implikationen 56
2. Zur Kritik der analytischen Grundlagenforschung der Rechtswissenschaft 62
2.1 Das Neutralitätspostulat der analytischen Rechtstheorie und die Verformung des Rechts zu einem idealistisch-abstrakten Gegenstande 64
2.2 Folgewirkungen der idealistisch-abstrakten Gegenstandsbestimmung der analytischen Rechtstheorie 73
2.21 Methodische Folgewirkungen 73
2.211 Die Lückenhaftigkeit der Erkenntnisoperationen analytischer Rechtstheorie 73
2.2111 Die Unzulänglichkeit der analytischen Methode zur Ermittlung des rechtlichen Bedeutungsgehalts umgangssprachlicher Aussagen 75
2.2112 Die Angewiesenheit der analytischen Rechtstheorie auf die nicht-analytische Methode hermeneutischen Sinn ver stehens 81
2.212 Die Widersprüchlichkeit der Erkenntnisoperationen analytischer Rechtstheorie 92
2.22 Forschungspraktische Folgewirkungen 98
2.221 Der Anschein rechtstheoretischer Neutralität und die instrumentelle Funktion analytischer Rechtstheorie 99
2.222 Der Anschein rechtstheoretischer Neutralität und die rechtfertigende Funktion analytischer Rechtstheorie 108
2.3 Eine ideengeschichtliche Analogie: Die Marx'sehe Hegelkritik 119
Literaturverzeichnis 126