Menu Expand

Allgemeine Rechtsgrundsätze und europäischer öffentlicher Dienst

Zur Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs in Personalsachen

Lindemann, Hans-Heinrich

Schriften zum Öffentlichen Recht, Vol. 509

(1986)

Additional Information

Book Details

Pricing

Table of Contents

Section Title Page Action Price
Vorwort 7
Inhaltsverzeichnis 9
Abkürzungen 14
Einleitung 17
Erster Teil: Allgemeine Rechtsgrundsätze im Völkerrecht, im europäischen Gemeinschaftsrecht und im Dienstrecht internationaler Organisationen 21
A. Allgemeine Rechtsgrundsätze im Völkerrecht 21
I. Historische Entwicklung 22
II. Charakter, Begriff und Konkretisierung der allgemeinen Rechtsgrundsätze des Völkerrechts 23
1. Der Charakter der allgemeinen Rechtsgrundsätze als selbständige Rechtsquelle des Völkerrechts 23
2. Zum Begriff der allgemeinen Rechtsgrundsätze des Völkerrechts 24
3. Die Konkretisierung allgemeiner Rechtsgrundsätze durch internationale Gerichte 26
III. Die Abgrenzung zu anderen Rechtsquellen 27
1. Geschriebenes Völkerrecht 27
2. Völkergewohnheitsrecht 28
3. Die allgemeinen Regeln des Völkerrechts (Art. 25 GG) 29
IV. Der Geltungsgrund der allgemeinen Rechtsgrundsätze 31
V. Der Rang der allgemeinen Rechtsgrundsätze 32
VI. Zwischenergebnis 32
B. Allgemeine Rechtsgrundsätze im Gemeinschaftsrecht 33
I. Allgemeines 33
II. Begriff und Arten allgemeiner Rechtsgrundsätze 34
III. Die Konkretisierung allgemeiner Rechtsgrundsätze im Gemeinschaftsrecht 38
IV. Die Abgrenzung zu anderen Rechtsquellen 39
1. Geschriebenes Gemeinschaftsrecht 39
2. Gemeinschaftsgewohnheitsrecht 40
3. Richterrecht 42
V. Der Geltungsgrund der allgemeinen Rechtsgrundsätze im Gemeinschaftsrecht 43
1. Die Geltung allgemeiner Rechtsgrundsätze aufgrund der Gemeinschaftsverträge 44
2. Die Geltung allgemeiner Rechtsgrundsätze aufgrund allgemeinen Völkerrechts 45
VI. Der Rang allgemeiner Rechtsgrundsätze im Gemeinschaftsrecht 48
1. Die Bedeutung der Rangfrage 49
2. Kategorien von Rechtsgrundsätzen verschiedenen Ranges? 50
3. Allgemeine Rechtsgrundsätze und sekundäres Gemeinschaftsrecht 51
4. Allgemeine Rechtsgrundsätze und Primärrecht 52
5. Kollisionen allgemeiner Rechtsgrundsätze untereinander 53
VII. Zwischenergebnis 53
C. Allgemeine Rechtsgrundsätze im Dienstrecht internationaler Organisationen (einschließlich der EG) 54
I. Die Relevanz der Einordnung des Dienstrechts 54
II. Die rechtliche Einordnung des Dienstrechts internationaler Organisationen 55
III. Die Rechtsnatur des Dienstrechts der EG 59
IV. Zwischenergebnis 60
Zweiter Teil: Die Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs zu den allgemeinen Rechtsgrundsätzen im Dienstrecht 61
A. Die Kompetenz des EuGH zur Überprüfung bzw. Anwendung allgemeiner Rechtsgrundsätze im Dienstrecht 61
I. Die Zuständigkeit des EuGH gemäß Art. 179 EWG-V 61
II. Allgemeine Rechtsgrundsätze als Prüfungsmaßstab bei Klagen nach Art. 179 EWG-V 62
B. Die Rechtsprechung zum Begriff und zur Bedeutung der allgemeinen Rechtsgrundsätze 64
I. Allgemeine Rechtsgrundsätze und Lückenproblematik 64
II. Die Überprüfung von Einzelakten und Rechtsvorschriften an allgemeinen Rechtsgrundsätzen 68
1. Die Überprüfung von Einzelakten an allgemeinen Rechtsgrundsätzen 68
2. Die Überprüfung von Rechtsvorschriften an allgemeinen Rechtsgrundsätzen 69
III. Die Rolle der Rechtsgrundsätze bei der Auslegung von Rechtsvorschriften 72
IV. Die Bedeutung der Rechtsvergleichung bei der Ermittlung von allgemeinen Rechtsgrundsätzen 75
1. Die Heranziehung des Völkerrechts 76
2. Die Heranziehung nationalen Rechts 77
V. Zusammenfassung 79
C. Der Grundsatz der Gleichbehandlung 81
I. Der Gleichbehandlungsgrundsatz als allgemeiner Rechtsgrundsatz 81
II. Begriff und Bedeutung des Gleichbehandlungsgrundsatzes im europäischen Dienstrecht 82
III. Einzelne Ausprägungen des Gleichbehandlungsgrundsatzes 86
1. Die Gleichheit vor dem Gesetz 86
2. Die Gleichbehandlung der Geschlechter 87
3. Die Gleichheit der Besoldung 97
a) Besoldungsgleichheit und Besteuerung 98
b) Die gleiche Kaufkraft der Bezüge 101
c) Gleichbehandlungsgrundsatz und Versorgung 105
d) Gleichbehandlung bei sonstigen Geldleistungen 108
4. Die Entsprechung von Tätigkeit und Besoldungsgruppe 109
5. Die Gleichbehandlung bei Einstellung und Beförderung 111
6. Die verschiedenen Kategorien von Bediensteten 117
7. Die Selbstbindung der Verwaltung 121
IV. Zusammenfassung 125
D. Rechtssicherheit, Vertrauensschutz und wohlerworbene Rechte 127
I. Rechtssicherheit 128
II. Vertrauensschutz 132
III. Wohlerworbene Rechte 136
1. Der Begriff der wohlerworbenen Rechte 136
2. Die Überleitungsfalle 137
3. Anwartschaften 138
4. Wohlerworbene Rechte in Besoldung und Versorgung 139
5. Der rückwirkende Entzug von Rechten 140
6. Die Rolle der statutarischen Bindung der EG-Bediensteten 141
IV. Zusammenfassung 142
E. Der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit 143
F. Verfahrensrechte 146
I. Der Grundsatz des rechtlichen Gehörs 146
1. Begriff und Bedeutung 146
2. Anhörung im Überleitungsverfahren 148
3. Anhörung im Disziplinarverfahren 149
4. Weitere Fälle zum rechtlichen Gehör 150
5. Zusammenfassung 152
II. Die Begründungspflicht 153
1. Die Begründungspflicht als allgemeiner Rechtsgrundsatz 154
2. Der Zweck der Begründungspflicht 155
3. Inhalt und Umfang der Begründungspflicht 155
4. Die Begründungspflicht bei Verordnungen 157
5. Sonstige Einzelfalle zum Begründungszwang 158
6. Die Kausalität des Begründungsmangels 162
7. Die Nachholbarkeit der Begründung 163
8. Die Folgen eines Verstoßes gegen die Begründungspflicht 164
9. Zusammenfassung 164
III. Der Grundsatz ne bis in idem 165
IV. Der Grundsatz nemo iudex in re sua 167
V. Zum Bestehen eines allgemeinen Rechts auf ein faires Verfahren 169
G. Der Grundsatz von Treu und Glauben 173
I. Die umfassende Geltung von Treu und Glauben 173
II. Treu und Glauben und Klagezulässigkeit 174
III. Der Verzicht auf eigene Rechte 176
IV. Weitere Fälle von Verwirkung 177
V. Rechtsmißbrauch 177
VI. Selbstbindung und estoppel-Grundsatz 178
VII. Zusammenfassung 179
H. Die allgemeine Fürsorgepflicht 179
I. Der Geltungsgrund der Fürsorgepflicht 180
II. Die Beistandspflicht gemäß Art. 24 Abs. 1 BSt 181
III. Anerkennung und Begriff der allgemeinen Fürsorgepflicht 181
IV. Zusammenfassung 184
J. Politische Grundrechte der Bediensteten 184
I. Mitbestimmung und Wahlrechtsgrundsätze 185
1. Rechtsgrundlagen 185
2. Die Rechtsprechung des Gerichtshofs zum Personalvertretungsrecht 186
3. Grundsätze der Personalvertretungswahl 188
II. Gewerkschaftliche Betätigungsfreiheit und Streikrecht 190
1. Rechtsgrundlagen 190
2. Zur Parteifahigkeit der Gewerkschaften und Berufsverbände 190
3. Zum Streikrecht der Bediensteten 191
III. Die Meinungsäußerungsfreiheit 195
1. Die einschlägigen Statutsvorschriften 195
2. Einzelfalle zur Meinungsäußerungsfreiheit 196
IV. Zusammenfassung 199
K. Die Religionsfreiheit 200
L. Weitere allgemeine Rechtsgrundsätze 203
I. Sonstige Grundrechtspositionen 203
II. Billigkeit und verteilende Gerechtigkeit 204
III. Der Grundsatz der guten und ordnungsmäßigen Verwaltungsführung 206
Dritter Teil: Die Bedeutung der Rechtsprechung des EuGH zu den dienstrechtlichen allgemeinen Rechtsgrundsätzen 208
A. Die Bedeutung der Personalrechtsprechung zu den allgemeinen Rechtsgrundsätzen für das Gemeinschaftsrecht 208
I. Die Homogenität von Dienstrecht und sonstigem Gemeinschaftsrecht 208
II. Der Beitrag der Dienstrechtsprechung zum Gemeinschaftsrecht 210
1. Die Geltung des Gemeinschaftsrechts für den direkten und indirekten Verwaltungsvollzug 210
2. Der Beitrag der Dienstrechtsprechung zum Gemeinschaftsrecht im einzelnen 211
a) Der Beitrag zum Begriff und zur Bedeutung der allgemeinen Rechtsgrundsätze im Gemeinschaftsrecht 212
b) Der Beitrag der Personalrechtsprechung zum Grundrechtsschutz im Gemeinschaftsrecht 214
c) Die Bedeutung der Dienstrechtsprechung für verwaltungsrechtliche Grundsätze des Gemeinschaftsrechts 216
d) Grundsätze des besonderen Verwaltungsrechts in der Dienstrechtsprechung 219
B. Die Bedeutung der Personalrechtsprechung zu den allgemeinen Rechtsgrundsätzen für das Völkerrecht 219
I. Allgemeines Völkerrecht 220
1. Die Geltung des Völkerrechts im Gemeinschaftsrecht 220
2. Der Beitrag der Dienstrechtsprechung zum allgemeinen Völkerrecht 221
II. Der Beitrag zum internen Recht anderer internationaler Organisationen 223
1. Das Dienstrecht anderer internationaler Organisationen als Völkerrecht 223
2. Der Beitrag zum Dienstrecht anderer internationaler Organisationen 224
C. Europäisches Dienstrecht und nationales Dienstrecht 226
D. Allgemeine Rechtsgrundsätze in der nationalen und europäischen Rechtsprechung 229
I. Allgemeine Rechtsgrundsätze in der staatlichen Rechtsprechung 229
II. Integration durch allgemeine Rechtsgrundsätze 231
Zusammenfassung (abstract) 233
Schrifttum 234
Entscheidungsverzeichnis 246
Sachverzeichnis 256