Menu Expand

Die öffentliche Versammlung unter freiem Himmel

Garantie und Schranken der Versammlungsfreiheit im Recht Englands und der Bundesrepublik Deutschland

Crombach, Egon

Schriften zum Internationalen Recht, Vol. 2

(1976)

Additional Information

Book Details

Pricing

Table of Contents

Section Title Page Action Price
Vorbemerkungen 5
Inhaltsübersicht 9
Abkürzungsverzeichnis 13
Teil A: Die Rechtslage in der Bundesrepublik Deutschland 15
I. Verfassungsrechtliche Grundlage 15
1. Rechtsnatur des Versammlungsrechts nach dem Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland (GG) 15
2. Die Europäische Menschenrechtskonvention 16
3. Begriff der Versammlung 18
4. Öffentliche Versammlungen unter freiem Himmel 21
II. Schranken des Versammlungsrechts 22
1. Gewährleistungsschranken 22
a) Friedlichkeit 22
b) Ohne Waffen 25
c) Art. 5 Abs. 2 GG 25
d) Sonstige Gewährleistungsschranken 26
2. Vorbehaltsschranken außerhalb des Art. 8 GG 26
a) Schrankentrias des Art. 2 Abs. 1 GG 26
b) Art. 9 Abs. 2 GG 28
3. Generelle Vereinbarkeit der Gewährleistungs- und Vorbehaltsschranken mit Art. 11 MRK 29
4. Schranken des Art. 8 Abs. 2 GG 29
a) Die Anmeldepflicht 30
b) Die Erlaubnispflicht 33
c) Befriedete Bannkreise 34
d) Das präventive Verbot 36
aa) Die unmittelbare Gefährdung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung 37
bb) Versammlungsrecht und Straßenverkehr 40
cc) Grenzen der Meinungsäußerung 44
dd) Adressat und Inhalt der polizeilichen Verfügung nach § 15 Abs. 1 VersammlG 45
e) Die fakultative Auflösung der Versammlung 47
aa) Auflösung bei Vorliegen der Voraussetzungen für ein Verbot nach § 15 Abs. 1 VersammlG 47
bb) Die Auflösung bei Nichtanmeldung 49
f) Die obligatorische Auflösung 51
g) Strafrechtliche Bestimmungen 52
aa) Strafbarkeit beim Verbot durch Verbotsverfügung und bei der polizeilichen Auflösung 52
bb) Strafbarkeit beim gesetzlichen Verbot 54
cc) Strafbarkeit bei Nichtanmeldung 54
5. Strafrechtliche Bestimmungen, die das Versammlungsrecht berühren, aber keine Beschränkungen im Sinne des Art. 8 Abs. 2 GG darstellen 55
a) § 125 StGB 56
b) § 240 StGB 56
c) § 113 StGB 57
6. Die Vereinbarkeit der Beschränkungen des Versammlungsrechts im einzelnen mit Art. 11 MRK 57
Teil B: Die Rechtslage in England 60
I. Die Existenz eines Versammlungsrechts 60
1. Bürgerliche Freiheitsrechte in England allgemein 60
a) Theoretische Begründung 61
b) Geschichtliche Entwicklung und Bedeutung des common law 62
2. Das Versammlungsrecht im besonderen 64
a) Die „statements“ der Gerichte betreffend ein Versammlungsrecht 64
b) Literaturmeinungen 67
3. Die Bedeutung der Europäischen Menschenrechtskonvention 70
a) Begründung der Verpflichtung zur Transformation aus Art. 13 MRK 70
b) Die Gegenmeinung 71
c) Die Auffassung Manns 71
d) Ergebnis 72
4. Zum Schutz von Versammlungen erlassene Gesetze 74
5. Die Stellung von „processions“ 75
II. Inhalt des Versammlungsrechts 76
1. Assembly und meeting 76
2. Processions 77
3. Das Öffentlichkeitsmerkmal 78
III. Grenzen der Versammlungsfreiheit 79
1. Vorbemerkungen 79
2. Die Vorsorge für die Friedlichkeit der Versammlung 80
a) breach of the peace 80
b) Common-law-Delikte 80
aa) Unlawful assembly 81
bb) Rout 82
cc) Riot 82
dd) Affray 83
c) Statutes 83
aa) S. 23 des Seditious Meeting Act, 1817 83
bb) S. 1 des Unlawful Drilling Act, 1820 84
cc) S. 1 des Prevention of Crime Act, 1953, und s. 4 des Public Order Act, 1936 84
dd) S. 5 des Public Order Act, 1936 84
ee) S. 6 des Race Relations Act, 1965 85
3. Die Grenzen der Versammlungsfreiheit im Hinblick auf die Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung 85
a) Public nuisance 85
b) S. 121 des Highway Act, 1959 86
c) S. 54, subs. 14 des Metropolitan Police Act, 1839 89
d) S. 9 des Metropolitan Streets Act, 1867 90
e) Byelaws 90
4. Erlaubnis zum Abhalten von Versammlungen 92
a) Die Erlaubnis des Eigentümers 93
b) Die polizeiliche Erlaubnis 94
5. Anmeldepflicht 96
6. Die Aufgabe der Polizei im Zusammenhang mit der Veranstaltung von Versammlungen 97
a) Allgemeine Aufgabe der Polizei 97
b) Binding-over-Befehl als Mittel der Präventivkontrolle 98
c) Präventivtätigkeit zur Verhinderung eines breach of the peace 99
d) Die Präventivtätigkeit der Polizei zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung 105
aa) S. 3 des Public Order Act, 1936 106
bb) Die Behandlung von meetings 108
cc) Zusammenfassende Würdigung des polizeilichen Verhaltens 109
e) Die Auflösung unfriedlicher Versammlungen 110
f) Die Auflösung der die öffentliche Ordnung auf den Straßen störenden Versammlung 112
Teil C: Rechtsvergleichung 115
I. Allgemeiner Überblick 115
1. Unterschiedlichkeit des Systems staaatlicher Gewährleistung des Versammlungsrechts 115
2. Die rechtliche Regelung des Versammlungswesens allgemein 117
II. Der Vergleich im einzelnen 120
1. Begriff der Versammlung und des Aufzugs 120
2. Öffentliche Versammlungen unter freiem Himmel 123
3. Die Friedlichkeit der Versammlung 124
4. Die Anmeldepflicht 127
5. Befriedete Bannkreise 133
6. Das Versammlungsverbot 137
a) Die äußere Rechtslage 137
b) Der Inhalt der Ermächtigungen bzw. die Rechtspraxis 139
7. Die Auflösung 145
8. Die Bestrafung der Nichtbefolgung von Verbot und Auflösung 148
9. Rechtsschutz 152
Literaturverzeichnis 155
Verzeichnis der zitierten englischen Entscheidungen 163
Zeitschriften, Gesetzes- und Entscheidungssammlungen 164