Menu Expand

Kodifikationsgerechte Rechtsprechung

Eine Untersuchung zur Bildung und zur Funktion von Leitsätzen

Rethorn, Dietrich

Schriften zur Rechtstheorie, Vol. 78

(1979)

Additional Information

Book Details

Pricing

Table of Contents

Section Title Page Action Price
Inhaltsverzeichnis 5
Abkürzungsverzeichnis 9
0. Problemstellung 13
1. Die Leitsätze an der Spitze der Rechtsprechungspublikation 15
1.1. Terminologische Vorbemerkung 15
1.2. Zur faktischen Bedeutung der Leitsätze 17
1.2.1. Rückschlüsse auf Grund des juristischen Publikations- und Dokumentationswesens 17
1.2.1.1. Entscheidungssammlungen 17
1.2.1.2. Gerichtsinterne Dokumentation 18
1.2.1.3. Leitsatzsammlung des OVG Bremen 19
1.2.1.4. Juristische Fachzeitschriften 19
1.2.1.5. Leitsatzsammlungen in Kartotheken, Loseblattform und Fundheften 20
1.2.1.6. „JURIS 20
1.2.1.7. Leitsatz-Kommentare 21
1.2.1.8. Ergebnis 21
1.2.2. Untersuchung über das Informations verhalten und den Informationsbedarf von Juristen 22
2. Die Behandlung der Leitsatzproblematik in der Literatur 24
2.1. Urteilsbesprechungen und allgemein-methodisches Schrifttum 24
2.2. Spezielle Literatur zur Leitsatztechnik 27
2.3. Leitsatzbildung als Vorstufe der Kodifikation 37
3. Kriterien der Leitsatzbetrachtung 39
3.1. Verfasser 39
3.2. Dokumentation und Publikation 42
3.3. Adressaten 42
3.4. Formen 45
3.4.1. Exkurs: Gebrauch der Leitsatzformen durch die Gerichte 46
3.5. Inhalt 48
3.5.1. Entscheidungsformel 48
3.5.2. Entscheidungsgründe 48
3.5.3. Sachverhalt 49
3.6. Funktion 49
3.7. Exkurs: Zur Leitsatzbildung in juristischen Fachzeitschriften 50
3.7.1. Überblick 50
3.7.2. Wiedergabe der Fragen und Zusammenfassung der Antworten 51
3.8. Vorüberlegungen zum Verständnis der Leitsatzfunktionen 53
4. Probleme der Erschließungsfunktion von Leitsätzen 56
4.1. Erschließungsfunktion und Inhalt 56
4.1.1. Entscheidungsbegründung 56
4.1.2. Entscheidungsformel 60
4.1.3. Sachverhalt 61
4.2. Erschließungsfunktion und Verfasser 64
4.3. Erschließungsfunktion und Form 65
4.3.1. Fragesätze 65
4.3.2. Aussagesätze 66
4.3.3. Satzteile 67
4.3.4. Kombinationen 69
4.4. Zur Begründung und Veröffentlichung richterlicher Entscheidungen 70
5. Die Signalfunktion der Leitsätze 76
5.1. Eine notwendige Voraussetzung der Signalfunktion 76
5.2. Signalfunktion und Inhalt 77
5.3. Signalfunktion und Form 80
5.4. Signalfunktion und Verfasser 81
6. Rechtssatzfunktion der Leitsätze 82
6.1. Zum Rechtssatzbegriff 84
6.2. Die Rechtsprechung als Rechtssetzungsinstanz 85
6.2.1. Rechtssetzung versus Vollzug 86
6.2.2. Zur Legitimation richterlicher Rechtssetzung 94
6.3. Der Leitsatz als Normkern 97
6.3.1. Der Leitsatz — ein unvollständiger Rechtssatz 98
6.3.2. Der isolierte Leitsatz 99
6.3.3. Vom Entscheidungstext zum Leitsatz 101
6.3.3.1. Entscheidungsformel 101
6.3.3.2. Entscheidungsbegründung 101
6.3.3.3. Legitimation der Leitsatzbildung 103
6.3.4. Der Leitsatz und seine Bezugssysteme 104
6.4. Die Rechtsgeltung der Leitsätze 106
6.4.1. Ihre Geltung im juristischen Sinne 107
6.4.2. Ihre Geltung im empirischen Sinne 109
7. Leitsatzbildung als Entscheidungsprozeß 117
7.1. Die typischen Phasen eines Entscheidungsvorganges 118
7.2. Phasen der Leitsatzbildung 119
8. Von der kodifizierten zur kodifikationsgerechten Rechtsprechung 123
8.1. Kodifizierte Rechtsprechung 123
8.1.1. Zum Begriff der Kodifikation 124
8.1.2. Zur gesellschaftspolitischen Kritik an der Justiz 128
8.1.3. Zum Ausmaß und zu den Gründen für eine Übernahme richterlicher Rechtssätze 129
8.2. Gesetzesvertretende Rechtsprechung 134
8.3. Kodifikationsgerechte Rechtsprechung 137
9. Vorschläge zur Bildung von Leitsätzen 141
9.1. Für eine Beibehaltung der Leitsätze 141
9.2. Anknüpfungspunkte 142
9.3. Vorüberlegungen zur Verständlichkeit von Texten 144
9.4. Die Vorschläge im einzelnen 150
9.4.1. Eine notwendige Voraussetzung der Leitsatzbildung 150
9.4.2. Leitsatzverfasser 150
9.4.3. Der Leitsatzinhalt 151
9.4.4. Die äußere Gestaltung der Leitsätze 162
9.4.5. Dokumentation und Publikation der Leitsätze 167
Literaturverzeichnis 170