Menu Expand

Staatlichkeit und Überstaatlichkeit

Eine Untersuchung zur rechtlichen und politischen Stellung der Europäischen Gemeinschaften

Steiger, Heinhard

Schriften zum Öffentlichen Recht, Vol. 31

(1966)

Additional Information

Book Details

Pricing

Table of Contents

Section Title Page Action Price
Vorwort 7
Inhalt 9
Abkürzungsverzeichnis 13
Einleitung 15
Erster Teil: Zur Lage des modernen Staates 17
§ 1 Zur Theorie des Staates 17
a) Staat und Gesellschaft 17
b) Zum Begriff der Souveränität 19
c) Staatsgewalt und Gesellschaft 26
§ 2 Bewegungen der Gesellschaft 26
a) Allgemeine Trends der gesellschaftlichen Bewegungen 26
b) Bewegungen des Güterlebens 28
c) Die Hervorbringung eines übernationalen Wirtschaftsrechts 30
d) Die Entwicklung eines übernationalen Bewußtseins 33
§ 3 Folgerungen für den Staat 37
Zweiter Teil: Die Überstaatlicttkeit als politisches Formprinzip 44
Kapitel I: Die klassischen zwischenstaatlichen Organisationen 47
§ 4 Allgemeine Bauprinzipien der zwischenstaatlichen Organisationen 47
§ 5 Rechtsbildung in den zwischenstaatlichen Organisationen 49
Kapitel II: Gegenstand und Grundlagen der Europäischen Gemeinschaften 54
§ 6 Aufgaben und Ziele der Gemeinschaften 55
a) Gegenstand der EGKS 55
b) Aufgaben und Ziele der EWG 57
c) Aufgaben und Ziele der EAG 59
§ 7 Rechtscharakter der Gründungsverträge der Europäischen Gemeinschaften 60
a) Der Vereinbarungscharakter der Gründungsverträge 60
b) Der Satzungscharakter der Gründungsverträge 63
c) Der verfassungsändernde Charakter der Gründungsverträge 65
Kapitel III: Der Rechtssetzungsprozeß in den Europäischen Gemeinschaften 67
Abschnitt 1: Grundlagen der Rechtssetzungsbefugnis der Europäischen Gemeinschaften 68
§ 8 Formen der Rechtssetzung 68
a) In der EGKS 68
b) Bei der EWG und der EAG 71
c) Allgemeine Empfehlungen und Richtlinien 74
§ 9 Der allgemeine Umfang der Rechtssetzungsbefugnis 76
§ 10 Der Ursprung der Rechtssetzungsbefugnis der Europäischen Gemeinschaften 80
§ 11 Die materiellen Einteilungen der Rechtssetzungsakte der Europäischen Gemeinschaften 83
a) Vertragsändernde Rechtssetzungsakte 83
b) Vertragsausfüllende Rechtssetzungsakte 85
c) Vertragsdurchführende Rechtssetzungsakte 87
d) Durchführende Rechtssetzungsakte der Kommissionen der EWG und EAG 89
Abschnitt 2: Die Ausübung der Rechtssetzungsbefugnis 89
§ 12 Die Zuständigkeitsverteilung 89
a) Die Zuständigkeitsverteilung in der EGKS 89
b) Die Zuständigkeitsverteilung in der EWG 92
c) Die Zuständigkeitsverteilung in der EAG 95
§ 13 Willensbildung der Organe 95
a) Willensbildung der Ministerräte 96
b) Willensbildung der Direktorien 98
c) Würdigung 98
Abschnitt 3: Die Wirkung der Rechtssetzungsakte der Europäischen Gemeinschaften gegenüber und in den Staaten 99
§ 14 Die allgemeine Hechtswirkung der Hechtssetzungsakte der Europäischen Gemeinschaften 99
§ 15 Gemeinschaftsrecht und Staatsrecht 102
a) Bindung der Gemeinschaftsorgane an staatliches Verfassungsrecht 102
b) Bindung der Staatsorgane an das Gemeinschaftsrecht 110
Kapitel IV: Die rechtlich-politische Stellung der Europäischen Gemeinschaften 122
Abschnitt 1: Die äußere Stellung der Europäischen Gemeinschaften i n der Völkerrechtsgesellschaft 124
§ 16 Grundlagen der Völkerrechtspersönlichkeit der Europäischen Gemeinschaften 124
a) Der Begriff der Völkerrechtspersönlichkeit 124
b) Völkerrechtliche Rechte und Pflichten der Gemeinschaften 127
§ 17 Die Anerkennung der Europäischen Gemeinschaften als Völkerrechtssubjekte 128
Abschnitt 2: Die innere Stellung der Europäischen Gemeinschaften zu den Mitgliedstaaten 132
§ 18 Die staatliche Verfügbarkeit über den Bestand der Europäischen Gemeinschaften 132
a) Grundsätzliches 132
b) Einverständliche Verfügungen 133
c) Einseitige Verfügungen 138
§ 19 Der bündische Charakter der Europäischen Gemeinschaften-Grundlagen 143
a) Allgemeines 143
b) Die Einheit der Gemeinschaften 148
c) Der Begriff des Bundes 149
§ 20 Der bündische Charakter der Europäischen Gemeinschaften-Einzelheiten 154
a) Die Verfassungselemente der Gründungsverträge 154
b) Interventionsrechte der Europäischen Gemeinschaften 156
c) Gemeinsames Handeln nach außen 159
d) Organisation und Organisationsgewalt 161
e) Integration und Planung 164
§ 21 Die politische Einheit der Europäischen Gemeinschaften 171
a) Homogenität 171
b) Repräsentation 173
c) Zusammenfassung 182
Literaturverzeichnis 187
Namenverzeichnis 195
Sachverzeichnis 196