Menu Expand

Cite BOOK

Style

Moraw, P. (Ed.) (1989). Das geographische Weltbild um 1300. Politik im Spannungsfeld von Wissen, Mythos und Fiktion. Duncker & Humblot. https://doi.org/10.3790/978-3-428-46613-9
Moraw, Peter. Das geographische Weltbild um 1300: Politik im Spannungsfeld von Wissen, Mythos und Fiktion. Duncker & Humblot, 1989. Book. https://doi.org/10.3790/978-3-428-46613-9
Moraw, P (ed.) (1989): Das geographische Weltbild um 1300: Politik im Spannungsfeld von Wissen, Mythos und Fiktion, Duncker & Humblot, [online] https://doi.org/10.3790/978-3-428-46613-9

Format

Das geographische Weltbild um 1300

Politik im Spannungsfeld von Wissen, Mythos und Fiktion

Editors: Moraw, Peter

Zeitschrift für Historische Forschung. Beihefte, Vol. 6

(1989)

Additional Information

Book Details

Pricing

Abstract

Die ZHF bietet ein Forum für die Forschung zur Geschichte der europäischen Vormoderne. Das Konzept beruht auf der Idee, die Epochen des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit über die Zäsur um 1500 hinweg als strukturelle Einheit wahrzunehmen. Neben Aufsatzbeiträgen bietet die ZHF regelmäßig aktuelle Forschungsberichte und einen ausführlichen Besprechungsteil. Zweimal jährlich erscheint ein thematisch ausgerichtetes Beiheft.

Table of Contents

Section Title Page Action Price
Vorwort 5
Anschriften der Mitarbeiter 6
Inhaltsverzeichnis 7
Anna-Dorothee v. den Brincken: Das geographische Weltbild um 1300 9
I. Die Bedeutung der Mongolen-Invasion für das Weltbild des abendländischen Mittelalters 9
II. Das geographische Weltbild um 1300 12
1. Skizzierung des herkömmlichen Weltbildes im Früh- und Hochmittelalter 12
2. Das Problem der Einordnung der Mongolen 19
3. Wandel der Vorstellungen vom äußersten Ende Asiens und Afrikas in der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts 24
4. Die geographischen und kartographischen Summen im ersten Viertel des 14. Jahrhunderts 27
5. Wissen als Grundlage geopolitischer Spekulation? 30
III. Das Kreuz über der Welt 31
Folker Reichert: Chinas Beitrag zum Weltbild der Europäer. Zur Rezeption der Fernostkenntnisse im 13. und 14. Jahrhundert 33
I. 34
II. 40
III. 49
Hannes Möhring: Konstantinopel und Rom im mittelalterlichen Weltbild der Muslime 59
I. Das Bild der Muslime von Europa 59
II. Muslimische Beschreibungen von Konstantinopel und Rom 68
III. Das Papsttum in muslimischer Sicht 73
IV. Die Bedeutung Konstantinopels und Roms in der islamischen Eschatologie 83
V. Der Vatikanische Obelisk und die Weissagung vom Goldenen Apfel 92
Peter Johanek: Weltbild und Literatur. Fiktive Geographie um 1300 97
Literaturnotiz 106