Menu Expand

Neue Perspektiven auf die politische Ökonomie von Karl Marx und Friedrich Engels

Die Marx-Engels-Gesamtausgabe (MEGA). Studien zur Entwicklung der ökonomischen Theorie XXXIV

Editors: Trautwein, Hans-Michael

Schriften des Vereins für Socialpolitik, Vol. 115/XXXIV

(2019)

Additional Information

Book Details

Abstract

Zur Marx’schen Theorie gibt es immer wieder neue Erkenntnisse. Einige stammen sogar von Karl Marx persönlich, zutage gefördert durch die Arbeiten an der Marx-Engels-Gesamtausgabe (MEGA), die unter der Ägide der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften stattfinden. Der vorliegende Tagungsband des Ausschusses für die Geschichte der Wirtschaftswissenschaften im Verein für Socialpolitik befasst sich mit der wechselvollen, bald hundertjährigen Geschichte der MEGA. Er bietet sowohl eine neue Lösung für das Transformationsproblem in der Bestimmung der Profitrate als auch Einblicke in die Entstehung der Marx’schen Krisentheorie und ihre Ähnlichkeiten mit späteren produktionstheoretischen Ansätzen. Weitere Beiträge ordnen Marx’ Einschätzungen der gesamtwirtschaftlichen Rolle von Dienstleistungen, seine Begriffe von Armut und seine bildungsbürgerlichen Idealvorstellungen vom Kommunismus in größere Zusammenhänge der Theoriegeschichte ein.»New Perspectives on the Political Economy of Marx and Engels in MEGA, the Complete Works Edition«

The volume presents the dramatic history of MEGA, the edition of the Complete Works of Marx and Engels, and the new insights that it has delivered. It offers a new solution of the Transformation Problem in the determination of the profit rate, and information on the genesis of Marx’ theory of crises. Further contributions set Marx’ ideas about the role of services, his notions of poverty and his elitist concept of communism in the wider context of the history of economic thought.

Table of Contents

Section Title Page Action Price
Vorwort und Einführung 5
Inhaltsverzeichnis 17
Kiichiro Yagi: MEGA and the Unhappy Institutionalization of Marxology in the Twentieth Century 19
I. Three New Commitments 19
II. Aspects of the Sociology of Knowledge 21
1. Institutionalization and Counter-Institutionalization 21
2. Overlapping Generations 26
3. National or Ethnic Origins and Internationalization 28
III. MEGA’s Beginning 29
1. Prehistory: Viennese Edition Plan 1911 29
2. Birth of the Old MEGA 31
3. Project Interruption 34
4. Resurrection of MEGA under Party Control 36
IV. In Retrospect after Restructuring 38
Table 1: Institutionalization of Marxism Studies and MEGA 39
Table 2: Generations around the old MEGA with birth year 42
Bertram Schefold: Profit ist umverteilter Mehrwert im „Durchschnitt“. Eine neue Lösung des Engels’schen Preisrätsels, eine veränderte Theorie der fallenden Profitrate und andere, an MEGA2 II/4.3 anschließende Überlegungen zum Marx’schen System, einschließlich seiner Mathematik 45
I. Warum zurück zu alten Fragen? 45
II. Verteilung, Lohnkurven, Preise und Aggregate bei Sraffa: eine Revision 49
III. Das Transformationsproblem unter durchschnittlichen Bedingungen 51
IV. Zwei oder drei maximale Profitraten? 57
V. Aus den Manuskripten: Vom Mehrwert zum Fall der Profitrate 61
VI. Moderne Theorie und die Marx’schen „Gesetze“ 65
VII. Das Transformationsproblem in den Kapitalmanuskripten 68
VIII. Das Engels’sche Preisrätsel 71
IX. Exkurs: Marx als Kritiker Hegels auf dem Felde der Mathematik 72
X. Das Differential ein Operator, der Profit eine Wertform 76
Literatur 79
Kenji Mori: Karl Marx’s Books of Crisis and the Production Theory of Crisis 81
I. The 1857 crisis and the Books of Crisis 81
II. Constants and aporias in Marx’s views on crisis 82
III. Classification of markets in the Books of Crisis 84
Table 1: Contents of Books of Crisis (Summary) 85
IV. First step of theorization: Marx’s first input-output table 86
Table 2: Marx’s input-output table 88
Table 3: Transformed input-output table of Marx 89
Table 4: An example of general overproduction after Marx 90
Table 5: Disproportion between fixed and circulating capital 91
V. Second step of theorization: Elaboration on fixed capital 92
VI. The genealogy of the production theory of crisis 95
1. James Wilson and the 1847 crisis 95
2. Albert Aftalion and over-capitalization 98
VII. Hicks and a generalized production theory of crisis 101
1. Formulation of techniques with fixed capital 101
Table 6: Time profile of technique 1 102
Table 7: Time profile of technique 2 103
2. Strongly forward-biased technical change 103
3. Two scenarios of traverse 105
Table 8: Time path of a strongly forward-biased improvement 106
VIII. Conclusion 109
References 109
Hagen Krämer: Das klassische Konzept der unproduktiven Arbeit und seine Folgen für das moderne Verständnis von Dienstleistungen 113
I. Einleitung 113
II. Das Konzept der produktiven und unproduktiven Arbeit in der klassischen Politischen Ökonomie 116
1. François Quesnay (1758) 117
2. Adam Smith (1776) 118
a) Adam Smith und unproduktive Arbeit 118
b) Adam Smiths Erbe: Unproduktive Dienstleistungen 123
3. Jean-Baptiste Say (1803) 125
4. Heinrich von Storch (1815/1824) 130
Tabelle 1: Heinrich von Storchs „äußere Güter“ und „innere Güter“ 132
Tabelle 2: Übersicht über Heinrich von Storchs „innere (Haupt-)Güter“ 132
5. Friedrich List (1841) 136
6. John Stuart Mill (1848) 139
7. Nassau William Senior (1836/54) 141
8. Karl Marx (1861–63) 145
9. Produktive und unproduktive Aktivitäten in der Diskussion der ökonomischen Klassik und der Moderne 155
III. Das klassische Konzept der produktiven und unproduktiven Arbeit: Theoretische und praktische Folgen 157
1. Unproduktive Tätigkeiten und Wachstumstheorie 157
2. Produktive Arbeit und das Material Product System 159
3. Dienstleistungen in der heutigen wirtschaftswissenschaftlichen Theorie 162
Tabelle 3: Idealtypische Unterscheidung zwischen Sachgütern und Dienstleistungen 164
IV. Schlussbemerkungen 165
Tabelle 4: Übersicht über Wertkonzepte und Dienstleistungen bei Autoren der klassischen Politischen Ökonomie und ihren Vorläufern 168
Literatur 169
Peter Rosner: Karl Marx und die deutsche Diskussion über Armut vor Marx 177
I. Einleitung 177
II. Das Fortschreiten der Geschichte – Lorenz von Stein 180
III. Die romantische Kritik am Gewinnstreben – Wilhelm Weitling, Moses Hess, Friedrich Engels 183
IV. Auf der Suche nach einer ökonomischen Theorie – Carl Rodbertus-Jagetzow 188
V. Zusammenfassung 203
Literatur 204
Birger P. Priddat: Marx’ elitäre Konzeption des ‚Kommunismus‘. Eine andere Version einer politischen Ökonomie 207
I. ‚Wahrer Reichtum = Zeit‘: die Kommunismus-Konzeption 207
II. Arbeit der Bildung 212
III. Arbeit und Muße 213
IV. Die Verwirklichung der freien Zeit: Politikbefähigung 216
Literatur 222