Menu Expand

Einflussfaktoren der Informationseffizienz von Aktienmärkten

Eine Analyse der Rolle von Transparenzanforderungen und Aktien-Analysten in den CEE-3

Mülhaupt, Robert

Schriftenreihe Finanzierung und Banken, Vol. 22

(2014)

Additional Information

Book Details

Pricing

Abstract

Wohl kaum ein anderes Thema erregt die Gemüter von Kapitalmarktforschern so sehr wie die Informationseffizienzhypothese (EMH). Diese besagt, dass Preise auf Kapitalmärkten alle verfügbaren Informationen widerspiegeln. Trotz der bereits vorhandenen Literaturfülle ist die EMH jedoch höchst umstritten. Insbesondere durch die Finanzkrise sehen sich ihre Kritiker darin bestätigt, dass Märkte zu Übertreibungen neigen, die hohe volkswirtschaftliche Schäden anrichten können. Die vorliegende Arbeit betrachtet diese Debatte aus einem neuen Blickwinkel und konzentriert sich auf die Einflussfaktoren des Grades der Effizienz von Aktienmärkten. Auf Basis der theoretischen Grundlagen der Informationseffizienz wird das Informationsumfeld als wichtige Determinante der Effizienz identifiziert und zunächst mithilfe informationsökonomischer Modelle analysiert. Die Hypothese eines Einflusses des Informationsumfeldes auf die Effizienz wird anschließend am Beispiel der drei osteuropäischen Aktienmärkte in Polen, Tschechien und Ungarn untersucht, die insbesondere zu Beginn des Transformationsprozesses erhebliche Unterschiede in der Regulierung aufwiesen. Die beiden empirischen Effizienzuntersuchungen zeigen dabei auf, wie sich unterschiedliche Transparenzanforderungen und die Zahl der Aktien-Analysten auf die Effizienz dieser Märkte auswirkten. Damit liefert die Arbeit mit der ausführlichen Darstellung der theoretischen Grundlagen der Informationseffizienz und des Informationsumfeldes zum einen ein solides Fundament für zukünftige Forschungen und Diskussionen. Zum anderen bringen die empirischen Ergebnisse wichtige Erkenntnisse für die Kapitalmarktforschung und zeigen praktische Handlungsanweisungen für Kapitalmarktregulatoren auf.

Table of Contents

Section Title Page Action Price
Geleitwort v
Vorwort des Verfassers vii
Inhaltsverzeichnis ix
Abbildungsverzeichnis xii
Tabellenverzeichnis xiv
Anhangsverzeichnis xvii
Abkürzungsverzeichnis xix
1 Einleitung 1
1.1 Problemstellung 1
1.2 Aufbau der Arbeit 5
2 Grundlagen der Informationseffizienz 9
2.1 Einordnung der Informationseffizienz 9
2.1.1 Der Begriff der Effizienz in der ökonomischen Theorie 9
2.1.2 Verbale Definition eines informationseffizienten Marktes 14
2.1.3 Volkswirtschaftliche Bedeutung informationseffizienter Aktienmärkte 17
2.2 Die Ideengeschichte der Informationseffizienzhypothese 25
2.2.1 Frühe Forschungsergebnisse (bis ca. 1965) 27
2.2.2 Hochphase der Akzeptanz (ca. 1965 bis 1978) 31
2.2.3 Phase aufkommender Kritik (ab Ende der 1970er) 35
2.2.4 Aktueller Forschungsstand 38
2.2.5 Einfluss der Finanzkrise 41
2.3 Theoretische Fundierung der Informationseffizienzhypothese und ihre Kritik 44
2.3.1 Die Argumentation zugunsten informationseffizienter Märkte 44
2.3.2 Implikationen von informationseffizienten Märkten 46
2.3.3 Kritikpunkte an der Argumentation: Behavioral Finance und Limits of Arbitrage Theorie 49
2.4 Methoden zur Messung von Informationseffizienz 59
2.4.1 Preisbildungsmodelle auf informationseffizienten Märkten 59
2.4.2 Klassifizierung der Methoden 70
2.4.3 Methodische Problemstellungen und Auswahl der Methodik 74
3 Informationsökonomische Betrachtung von Aktienmärkten 83
3.1 Modelltheoretische Analyse des Informationsumfeldes 83
3.1.1 Informationsökonomik im Überblick 83
3.1.2 Modelle des Informationsumfeldes und Zusammenhang zur Informationseffizienz 89
3.1.3 Modelle zur Erklärung von Aktienmarktanomalien 99
3.2 Determinanten des Informationsumfeldes 106
3.2.1 Transparenzanforderungen, Regulierung und Aktienmarktentwicklung 107
3.2.2 Aktien-Analysten 116
4 Entwicklung und Struktur der Aktienmärkte in den CEE-3 123
4.1 Wirtschaftsliberalisierung und Entwicklung der Aktienmärkte 123
4.1.1 Privatisierungs- und Transformationsprozess 123
4.1.2 Entwicklung der Aktienmärkte und traditionelle Erfolgsindikatoren 128
4.2 Struktur und institutionelles Umfeld der Aktienmärkte 143
4.2.1 Börsensegmente 143
4.2.2 Marktindizes und Unternehmenscharakteristika 146
4.2.3 Liquidität und Transaktionskosten 153
4.2.4 Handelssysteme 156
4.2.5 Investorenstruktur 159
4.2.6 Zweitlistings und Hinterlegungsscheine 163
5 Empirische Untersuchungen zum Einfluss von Transparenzanforderungen auf die schwache Informationseffizienz 169
5.1 Entwicklung der Transparenzanforderungen in den CEE-3 169
5.1.1 Liberalisierungsphase 171
5.1.2 Reformphase 178
5.1.3 EU-Beitrittsphase 184
5.2 Bisherige Literatur 195
5.2.1 Schwache Informationseffizienz in Schwellenländern 195
5.2.2 Zusammenhang von Transparenzanforderungen und Informationseffizienz 198
5.3 Methodik 200
5.4 Daten 204
5.5 Empirische Ergebnisse 205
5.6 Interpretation der Ergebnisse 212
6 Empirische Untersuchungen zum Einfluss von Aktien-Analysten auf die halbstrenge Informationseffizienz 215
6.1 Der Post-Earnings-Announcement Drift: Bisherige Literatur 215
6.2 Methodik 219
6.3 Daten 222
6.4 Empirische Ergebnisse 223
6.5 Interpretation der Ergebnisse 237
7 Zusammenfassung und Einordnung der Ergebnisse 241
Anhang 255
Literaturverzeichnis 287
Internet-Datenquellen 313