Menu Expand

Betriebswirtschaftliche Kennzahlen und Kennzahlen-Systeme

Meyer, Claus

Edition Management

(2011)

Additional Information

Book Details

Pricing

About The Author

Professor Dr. Claus Meyer lehrte mehr als drei Jahrzehnte an der Hochschule Pforzheim im Studiengang BW/ Controlling, Finanz- und Rechnungswesen. Er veröffentlichte acht Bücher (incl. PC-Übungsprogramme) in 43 Auflagen und rund 100 Aufsätze in Zeitschriften und Sammelwerken. Dazu gehört das Buch »Bilanzierung nach Handels- und Steuerrecht unter Einschluss der Konzernrechnungslegung und der internationalen Rechnungslegung«, 22. Auflage, 2011. Er ist geschäftsführender Vorstand und Herausgeber der Schriftenreihe der MEYER STIFTUNG (Internet: www.meyer-stiftung.de).

Abstract

Kennzahlen und Kennzahlen-Systeme gehören zu den unverzichtbaren Instrumenten zur Steuerung, d.h. zur Planung und Kontrolle von Betrieben. Jedes Management benötigt Informationen, die den Stand und die Entwicklung von Betrieben kennzeichnen. Diese grundlegende Einführung zeigt - die Einsatzmöglichkeiten, - den Bedarf, - die Kriterien für die Bildung und Ermittlung sowie - die Auswertung und Darstellung von Kennzahlen und Kennzahlen-Systemen auf. Ausgewählte Kennzahlen aus der Praxis zu allen betrieblichen Funktionen werden beschrieben. Es folgt eine Erläuterung be-währter und erprobter Kennzahlen-Systeme. Das Kapitel »Wertorientierte Unternehmensführung« schließt die Einführung ab.

Table of Contents

Section Title Page Action Price
Vorwort zur 6. Auflage 5
Inhaltsverzeichnis 7
Abbildungsverzeichnis 13
Abkürzungsverzeichnis 15
I. Grundlagen 17
1. Betriebswirtschaftliche Kennzahlen 17
a) Begriff 17
b) Arten 22
Literaturhinweise 25
2. Betriebswirtschaftliche Kennzahlen-Systeme 25
Literaturhinweise 29
3. Die Funktion betriebswirtschaftlicher Kennzahlen und Kennzahlen-Systeme im Rahmen des Betriebs- und Informationsprozesses 29
Literaturhinweise 31
II. Einsatzmöglichkeiten von Kennzahlen und Kennzahlen-Systemen 33
1. Kennzahlen und Kennzahlen-Systeme als Führungsinstrument 33
Literaturhinweise 36
2. Einsatzbereiche 36
Literaturhinweise 37
3. Voraussetzungen für einen Einsatz 37
Literaturhinweise 40
III. Bestimmungsgründe für den Bedarf und Kriterien für die Bildung von betriebswirtschaftlichen Kennzahlen und Kennzahlen-Systemen 41
1. Betriebliche Aufgaben und Informationsbedarf 41
Literaturhinweise 43
2. Kriterien für die Bildung 43
a) Die Eigenschaften von Informationen als Auswahlkriterium 43
b) Zweckeignung 44
c) Genauigkeit 45
d) Aktualität 46
e) Kosten-Nutzen-Relation 47
Literaturhinweise 48
3. »Optimale« Kennzahlen und Kennzahlen-Systeme 48
Literaturhinweise 49
IV. Ermittlung von Kennzahlen und Werten in Kennzahlen-Systemen 51
1. Stufen und Methoden der Ermittlung 51
a) Stufen der Ermittlung 51
b) Mathematische Methoden 52
c) Graphische Methoden 52
d) Methode der Schätzung 53
e) Charakterisierung der Kennzahlen nach ihren Struktur-Merkmalen 53
Literaturhinweise 56
2. Unterlagen für die Ermittlung 57
Literaturhinweise 62
3. Verfahren der Aufbereitung 63
a) Manuelle Aufbereitung 63
b) Maschinelle Aufbereitungstechniken 63
Literaturhinweise 64
4. Fehler, Fehlerausgleich, Fehleraggregation 64
a) Ursachen von Fehlern 64
b) Ermittlungsfehler und ihre Auswirkungen bei Kennzahlen 65
c) Ermittlungsfehler und ihre Auswirkungen bei Kennzahlen-Systemen 69
Literaturhinweise 70
V. Auswertung und Darstellung von Kennzahlen und Kennzahlen-Systemen 71
1. Erkenntniswert von Kennzahlen und Kennzahlen-Systemen 71
Literaturhinweise 73
2. Inner- und zwischenbetriebliche Vergleicheals Instrumente der Erkenntnisgewinnung 73
a) Begriff, Arten und Aufgaben von Betriebsvergleichen 73
b) Voraussetzungen und Störungsfaktoren beim inner- und zwischenbetrieblichen Vergleich 75
c) Vergleiche als Methode zur Beurteilung 75
d) Vergleiche als Methode der Ursachenforschung 78
Literaturhinweise 79
3. Kennzahlen-Systeme mit rechentechnischer Verknüpfung als Instrumente zur Aufdeckung von Ursachen-Wirkungszusammenhängen 80
Literaturhinweise 80
4. Überprüfung der qualitativen Eigenschaften von Kennzahlen und Kennzahlen-Systemen 80
Literaturhinweise 81
5. Verfahren der Darstellung 81
a) Tabellarische Darstellungsmethoden 81
b) Graphische Darstellungsmethoden 83
Literaturhinweise 86
6. Berichtswesen als innerbetriebliches Kommunikationsinstrument 87
Literaturhinweise 88
VI. Ausgewählte Kennzahlen aus der betrieblichen Praxis 89
1. Kennzahlen aus dem Bereich der Beschaffung 89
a) Bestellwesen 90
b) Einkauf 92
c) Preisverhältnisse 93
Literaturhinweise 94
2. Kennzahlen aus dem Bereich der Lagerwirtschaft 95
a) Ermittlung von Lagerbeständen 95
b) Ermittlung von Lagerbewegungen 97
Literaturhinweise 99
3. Kennzahlen aus dem Bereich der Produktion 99
a) Einsatz von Produktionsfaktoren 99
b) Kapazität und Beschäftigung 101
c) Produktivität, Wirtschaftlichkeit, Wertschöpfung 103
d) Forschung und Entwicklung 106
Literaturhinweise 107
4. Kennzahlen aus dem Bereich des Absatzes 107
a) Preis und Preisentwicklung 107
b) Angebots- und Auftragsverhältnisse 110
c) Umsatz und Umsatzbeurteilung 111
Literaturhinweise 114
5. Kennzahlen aus dem Bereich der Personalwirtschaft 114
a) Bestand und Struktur des Personals 114
b) Arbeitszeit, An- und Abwesenheit 116
c) Personalaufwand und Personalbeurteilung 117
Literaturhinweise 119
6. Kennzahlen aus dem Bereich der Finanzwirtschaft und des Jahresabschlusses 120
a) Vermögensstruktur, Abschreibungen, Investitionen 120
b) Kapitalstruktur 123
c) Umschlagshäufigkeiten von Vermögen und Kapital 125
d) Finanzierung und Liquidität 127
e) Aufwand und Ertrag, Ertragslage 132
Literaturhinweise 139
VII. Kennzahlen-Systeme aus der betrieblichen Praxis 141
1. DuPont-System of Financial Control 141
Literaturhinweise 146
2. Kennzahlen-System des Zentralverbandes der Elektrotechnischen Industrie e.V. (ZVEI) 146
Literaturhinweise 149
3. MIDIAS – Management-Informations und Diagnosesystem 150
Literaturhinweise 156
4. Rentabilitäts- und Liquiditätsorientiertes Kennzahlen-System 156
Literaturhinweise 158
5. Balanced Scorecard 159
Literaturhinweise 161
VIII. Wertorientierte Unternehmensführung 163
1. Ziele 163
2. Verfahren 163
a) Discounted Cash Flow (DCF) 163
b) Cash Flow Return on Investment (CFROI) 166
c) Economic Value Added (EVA) 167
3. Einsatzmöglichkeiten 169
a) Discounted Cash Flow (DCF) 169
b) Cash Flow Return on Investment (CFROI) 169
c) Economic Value Added (EVA) 169
Literaturhinweise 172
Literaturverzeichnis 175
Literatur seit 1990 175
Literatur vor 1990 179
Stichwortverzeichnis 187