Menu Expand

Psychisch krank

Das Leiden unter Schwere und Dauer

Editors: Hartwich, Peter | Barocka, Arnd

(2009)

Additional Information

Book Details

Pricing

Abstract

Unsere psychisch Schwerkranken, die chronifizierte Verläufe haben, gehören zu den am meisten vernachlässigten Patienten in unseren Forschungs- und Behandlungseinrichtungen. Der eklatante Mangel an repräsentativen Studien führt immer noch zu einer resignativen Haltung.

In diesem Buch wird zum einen der Ursache des mangelnden Engagements für diese Patientengruppe nachgegangen; zum anderen zeigen namhafte Fachspezialisten Wege auf, wie bei chronisch Depressiven, chronisch Schizophrenen, beginnenden Altersstörungen und Patienten mit Karzinomerkrankungen, die zusätzlich mit psychischen Störungen verbunden sind, therapeutisch wirksam gearbeitet werden kann. Dabei stellt sich heraus, dass für diese Patientengruppe die therapeutischen Strategien nicht nur modifiziert sonder auch multidimensional angelegt sein müssen.

Das Buch ermutigt die in unserem Fach Tätigen, sich auf chronisch Schwerkranke mehr einzulassen und die dargestellten Behandlungsmöglichkeiten einzusetzen.

Table of Contents

Section Title Page Action Price
Vorwort 5
Inhalt 7
Autoren 9
PETER HARTWICH: Psychotisch krank – das Leiden unter Schwere und Dauer 11
Literatur 16
HEINZ BÖKER: Psychotherapeutische Langzeitbehandlung bei Dysthymie, Double Depression und chronischer Depression 17
Einleitung 17
Zur Definition der chronischen Depression 18
Depressionen als Psychosomatosen der Emotionsregulation 22
Ziele der Psychotherapie 26
Stand der Psychotherapie-Forschung bei chronischer Depression und aktuelle Behandlungsempfehlungen 33
Zusammenfassung und Ausblick 38
Literatur 40
FRITZ POUSTKA: Krank in der Kindheit – gesund im Alter? Wie stabil sind psychiatrische Erkrankungen, die im Kindesalter beginnen? 45
Einleitung 45
Einflüsse, die die Kontinuität von psychischen Störungen im Kindesalter aufrechterhalten 48
Zwei Beispiele häufiger kinderpsychiatrischer Erkrankungen mit Langzeitfolgen 50
Prognose der autistischen Störungen 53
Konklusion 54
Literatur 55
MICHAEL GRUBE: Zwischen Leben und Tod – psychiatrisch-psychotherapeutische Begleitung von Karzinompatienten 57
Einleitung (theoretischer Teil) 57
Welche Besonderheiten sind in der Diagnose und Behandlungsphase zu berücksichtigen? 58
Fragestellung (empirischer Teil) 64
Methodik 64
Untersuchte Gruppe 65
Ergebnisse 69
Diskussion 75
Literatur 76
KONRAD MAURER, DAVID PRVULOVIC: Wenn die Gestalt zerfällt 79
Gestaltwahrnehmung 79
Das Werk von Carolus Horn: Eine Dokumentation des Gestaltzerfalls 81
Referenzen 90
INES ROTH, SILKE MATURA UND JOHANNES PANTEL: Rehabilitative und begleitende Ansätze bei der Leichten Kognitiven Beeinträchtigung 91
1. Einleitung 91
2. Die Leichte Kognitive Beeinträchtigung (LKB) 92
3. Risiko- und Präventionsfaktoren der LKB 92
4. Präventions- und Behandlungsmaßnahmen für MCI 94
5. Das PAKT Gruppenprogramm 97
6. Ausblick 98
Literatur 99
FELIX PFEFFER: Wann sind Depressionen therapieresistent? 101
Der Begriff Depression 101
Der Begriff Therapieresistenz 102
Klassifikation depressiver Störungen in ICD-10 und DSM IV 103
Wesen und Ätiologie von Depressionen 104
Ätiologie und Behandlung 105
Vorgehen bei Therapieresistenz 105
Merkmale der endogenen Depression 108
Maßnahmen bei „therapieresistenter“ endogener Depression 109
Merkmale der neurotischen Depression 112
Maßnahmen bei der „therapieresistenten“ neurotischen Depression meist im Sinne der „Double Depression“ 112
Differentialindikation zur Elektrokonvulsionstherapie 114
Mögliche Ursachen einer „Therapieresistenz“ 114
Schlussbetrachtung 115
Literatur 116
AGLAJA STIRN, DORIS KLINGER: Der chronische Schmerzpatient (Schmerz aus psychosomatischer Sicht – interdisziplinäre Aspekte) 119
1. Das Leitsymptom Schmerz 119
2. Schmerz und psychosomatische Erkrankungen 120
3. Das zentrale Schmerzsystem – Neurobiologische Aspekte 121
4. Interdisziplinäre Aspekte 121
5. Therapie 123
Literatur 124
SILKE LUBIK, HILDEGARD WEIGAND-TOMIUK: Workshopbericht: Einzelfalldarstellung eines langwierigen Krankheitsverlaufes 125
Einleitung 125
Fallvorstellung 125
Diagnostische Arbeitshypothesen aus der Gruppe 127
Therapeutischer und diagnostischer Prozess 128
Zusammenfassung 130
Mögliche Therapiesettings 131
Fazit 131
Literatur 132
SIEGFRIED VÖLKER, PETER HARTWICH: Fallbearbeitung einer chronisch schizophrenen Psychose in einem Workshop mit Kollegen 133
Der Fall 133
Verlauf und Gruppenprozess 134
Literatur 135