Menu Expand

Kennzahlenbasierte Jahresabschlussanalyse von Lebensversicherungsunternehmen

Schäfer, Markus

Schriftenreihe Finanzmanagement, Vol. 9

(2006)

Additional Information

Book Details

Pricing

Abstract

Die Jahresabschlussanalyse von Lebensversicherungsunternehmen hat im Zuge der Diskussion um die Harmonisierung internationaler Rechnungslegungsstandards nicht zuletzt durch die Verabschiedung des Bilanzrechtsreformgesetzes neue Impulse erhalten. Dabei finden betriebswirtschaftliche Kennzahlen – wie die Verwendung der Capital-Adequacy-Ratio im Rahmen des Entwurfs zur Neugestaltung der europäischen Versicherungsaufsicht Solvency II zeigt – sowohl in Theorie und Praxis nach wie vor große Beachtung. Die vorliegende Arbeit stellt in Anknüpfung an so bedeutende Kennzahlensysteme wie das Du Pont-Kennzahlensystem aus der Industriebetriebslehre und das in der Bankwirtschaft verwendete ROI-Kennzahlensystem für Kreditinstitute das neu konzipierte ROI-Kennzahlensystem für Lebensversicherungsunternehmen vor. Ergänzt wird dieses auf der handelsrechtlichen Gewinn- und Verlustrechnung aufbauende ROI-Kennzahlensystem durch Kennzahlen zur erfolgswirtschaftlichen, finanzwirtschaftlichen sowie bestandsbezogenen Analyse von Lebensversicherungsunternehmen. Diese lebensversicherungsspezifischen Kennzahlen werden dabei hinsichtlich des durch die Kennzahl abgebildeten betrieblichen Sachverhalts, ihres Aussagegehalts und der Grenzen der Interpretationsmöglichkeit der Kennzahl analysiert. Darüber hinaus verdeutlicht die Arbeit Einsatzmöglichkeiten lebensversicherungsspezifischer Kennzahlen beim Rating von Lebensversicherungsunternehmen. So werden die Vorgehensweise zur Erstellung von Ratings, die Verfahren zur Verdichtung von Kennzahlen zu einem Ratingurteil sowie die praktische Ausgestaltung ausgewählter Ratingverfahren diskutiert.

Table of Contents

Section Title Page Action Price
Geleitwort 5
Vorwort 7
Inhaltsverzeichnis 9
Abbildungsverzeichnis 13
Einleitung 15
1. Teil: Grundlagen des Jahresabschlusses und der Jahresabschlussanalyse von Lebensversicherungsunternehmen 19
A. Die Lebensversicherung als Geschäftsgegenstand von Lebensversicherungsunternehmen 20
I. Charakteristika der Lebensversicherung 20
1. Versicherungsschutz als immaterielles Wirtschaftsgut 20
2. Die Produktion von Versicherungsschutz 23
3. Die Lebensversicherung 28
II. Erfolgsquellen in der Lebensversicherung 33
1. Das Versicherungsgeschäft 33
2. Das Kapitalanlagegeschäft 36
3. Die sonstigen Geschäfte 39
III. Abbildung des Lebensversicherungsgeschäfts im Rechnungswesen 40
1. Internes Rechnungswesen zum Zwecke der Unternehmenssteuerung 41
2. Rechnungslegung durch das externe Rechnungswesen 44
B. Der Jahresabschluss von Lebensversicherungsunternehmen 50
I. Der Jahresabschluss als Instrument der externen Rechnungslegung 50
1. Die Jahresabschlussadressaten 50
2. Die Funktionen des Jahresabschlusses 55
3. Der Jahresabschluss nach dem Entwurf des Bilanzrechtsreformgesetzes 58
II. Der Jahresabschluss nach den HGB-Vorschriften 62
1. Rechtliche Grundlagen der Jahresabschlusserstellung 62
2. Bestandteile des Jahresabschlusses 65
3. Ansatz- und Bewertungsvorschriften 71
III. Der Jahresabschluss nach den internationalen Rechnungslegungsstandards 75
1. Rechtliche Grundlagen der Jahresabschlusserstellung 75
2. Bestandteile des Jahresabschlusses 77
3. Ansatz- und Bewertungsvorschriften 81
C. Die lebensversicherungsspezifische Jahresabschlussanalyse 86
I. Zielsetzung und Anwendungsgebiete der Jahresabschlussanalyse 86
1. Jahrsabschlussanalyse als Instrument der Unternehmensbeteiligten 86
2. Einsatzfelder der Jahresabschlussanalyse 92
3. Lebensversicherungsspezifische Besonderheiten 96
II. Analyseverfahren und Instrumente 99
1. Aufbereitung des Jahresabschlusses 99
2. Systematisierung der Auswertungsmethoden 101
III. Grenzen der lebensversicherungsspezifischen Jahresabschlussanalyse 104
1. Grenzen der Auswertungsmethoden 104
2. Anwendungsbezogene Grenzen 106
2. Teil: Kennzahlen als Instrument der Jahresabschlussanalyse von Lebensversicherungsunternehmen 109
A. Die Jahresabschlussanalyse als Kennzahlenrechnung 110
I. Betriebswirtschaftliche Kennzahlen 110
1. Kennzahlenbegriff 110
2. Kennzahlenarten 112
II. Kennzahlensysteme 117
1. Anforderungen an Kennzahlensysteme 117
2. Architektur von Kennzahlensystemen 118
III. Prozess der kennzahlenbasierten Jahresabschlussanalyse 121
1. Aufbereitung der Daten 121
2. Auswertung der Informationen 125
3. Kritische Beurteilung 127
B. Die Analyse erfolgswirtschaftlicher Kennzahlen 130
I. Erfolgsbeurteilung von Lebensversicherungsunternehmen 130
II. ROI-Kennzahlensystem zur erfolgswirtschaftlichen Analyse 132
1. ROI-Grundschema 133
2. Erweiterungen des ROI-Grundschemas 143
III. Ergänzende Kennzahlen zur erfolgswirtschaftlichen Analyse 147
1. Kennzahlen zur Aufwandsstruktur 148
2. Kennzahlen zur Ertragsstruktur 153
3. Kennzahlen zur Rentabilität 158
C. Die Analyse bestandsbezogener und finanzwirtschaftlicher Kennzahlen 165
I. Bestandsanalyse und finanzwirtschaftliche Analyse von Lebensversicherungsunternehmen 165
II. Bestandsanalyse 167
1. Kennzahlen zur Geschäftsstruktur 167
2. Kennzahlen zur Bestandsentwicklung 171
3. Kennzahlen zur Bestandsfestigkeit 173
III. Finanzwirtschaftliche Analyse 176
1. Kennzahlen zur Sicherheitsanalyse 176
2. Kennzahlen zur Analyse der Kapitalanlagen 184
3. Teil: Kennzahlen als Grundlage des Ratings von Lebensversicherungsunternehmen 190
A. Entscheidungsunterstützendes Rating von Lebensversicherungsunternehmen 192
I. Zielsetzung und Wesen von Ratings 192
II. Anforderungen an Ratings in der Lebensversicherungswirtschaft 195
III. Ausgestaltung von Ratings in der Lebensversicherungswirtschaft 198
1. Überblick über die Vorgehensweise beim Rating 199
2. Der Versicherungsnehmer als Adressat von Ratings 203
B. Verfahren zur Verdichtung von Kennzahlen zu einem Rating 206
I. Statistisch klassifizierende Verfahren 207
1. Scoringverfahren 208
a) Vorgehensweise 208
b) Eignung für das Rating von Lebensversicherungsunternehmen 208
2. Diskriminanzanalyse 210
a) Vorgehensweise 210
b) Eignung für das Rating von Lebensversicherungsunternehmen 214
3. Logistische Regression 215
a) Vorgehensweise 215
b) Eignung für das Rating von Lebensversicherungsunternehmen 219
II. Verfahren der Künstlichen Intelligenz 220
1. Expertensysteme 221
a) Vorgehensweise 221
b) Eignung für das Rating von Lebensversicherungsunternehmen 225
2. Neuronale Netze 226
a) Vorgehensweise 226
b) Eignung für das Rating von Lebensversicherungsunternehmen 229
C. Ausgewählte Ratingverfahren 231
I. Das ASSEKURATA ASSEKURANZ RATING 231
1. Darstellung des Verfahrens 231
2. Kritische Würdigung 242
II. Das Ratingverfahren von FITCH RATINGS Ltd. 243
1. Darstellung des Verfahrens 243
2. Kritische Würdigung 250
III. Das Ratingverfahren von STANDARD & POOR’S INTERNATIONAL RATINGS Ltd. 251
1. Darstellung des Verfahrens 251
2. Kritische Würdigung 263
Zusammenfassung 266
Anhang 272
Anhang 1: Bilanz eines Lebensversicherungsunternehmens gemäß Formblatt 1 RechVersV 272
Anhang 2: Gewinn- und Verlustrechnung eines Lebensversicherungsunternehmens gemäß Formblatt 3 RechVersV 274
Anhang 3: Entwicklung der Aktivposten insbesondere der Kapitalanlagen gemäß Muster 1 RechVersV 276
Anhang 4: Bewegung des Bestandes an selbst abgeschlossenen Lebensversicherungen im Geschäftsjahr gemäß Muster 3 Rech-VersV 277
Literaturverzeichnis 279
Verzeichnis der Gesetze, Rechtsverordnungen und Verwaltungsanweisungen 307