Menu Expand

Mittelstand – Schlüsselakteur im deutschen Innovationssystem

RKW-Kuratorium

Editors: Franz, Ottmar

RKW-Edition

(2009)

Additional Information

Book Details

Pricing

Abstract

Innovationen treiben die Wirtschaft voran. Kleine und mittlere Unternehmen haben dabei eine zentrale Rolle: Sie prägen die deutsche Wirtschaft und viele von ihnen zählen zu den Weltmarktführern in ihrer Branche. Doch der Mittelstand hat auch spezifische Hürden zu überwinden, um so innovativ wie die Großen sein zu können. Innovationen sind hier nicht nur als neue Produkte und Dienstleistungen zu verstehen, sondern umfassen ebenso Neuerungen in der Aufbau- und Ablauforganisation, neue Geschäftsmodelle oder Marketinginnovationen. Die Beiträge in diesem 16. Band des RKW-Kuratoriums belegen eindrucksvoll die wichtige Rolle des deutschen Mittelstands als Schlüsselakteur im Innovationssystem. Die Autoren aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Verbänden heben die Stärken und Hindernisse der kleinen und mittleren Unternehmen hervor und zeigen Handlungsbedarf auf, um ihr Innovationspotenzial noch besser auszuschöpfen. Das RKW-Kuratorium versammelt 50 Persönlichkeiten, die einmal im Jahr über Zukunftsfragen für den deutschen Mittelstand diskutieren.

Table of Contents

Section Title Page Action Price
Inhaltsverzeichnis 5
Dr. Otmar Franz; Mittelstand – Schlüsselakteur im deutschen Innovationssystem 11
I. Mittelstand - Schlüsselakteur im deutschen Innovationssystem - Aus der Sicht der Wissenschaft 19
Prof. Dr. Hans -Jörg Bullinger und Dr. Steffen Kinkel; Das Innovationsverhalten der kleinen und mittleren Unternehmen als Basis für künftige inländische Wertschöpfungspotenziale 19
Produktinnovationen 20
Technische und organisatorische Prozessinnovationen 24
Serviceinnovationen 26
2 Patent- und Technologie-Spezialisierung deutscher KMU 27
3 Treiber und interne Kompetenzen für Innovationen 30
4 Fazit 31
Literatur 33
Prof. Dr. Günter Spur; Innovationsdruck auf mittelständische Betriebe 34
Herausforderung mittelständischer Produktionsbetriebe 34
Typologie produktionstechnischer Prozessinnovationen 35
Beherrschung der Komplexität 36
Das Neue treibt den Wandel der Fabrik 37
Das Neue als Herausforderung 38
Literatur 40
Prof. Dr. Wolfgang Maßberg; Innovation eröffnet mittelständischen Unternehmen den Zugang zum globalen Marktplatz 41
Mittelständische Unternehmen im globalen Markt 42
Probleme und Chancen mittelständischer Unternehmen vor dem Hintergrund der Herausforderungen der Globalisierung 44
Rahmenbedingungen für eine Stärkung der Innovationsfähigkeit 45
Prof. Dr. Günter Rinsche; Mittelstand – Dynamische Kraft im deutschen Innovationssystem 48
Das Innovationspotenzial des Mittelstandes 49
Aktivierung der Talente 52
Wesen und Wirkung der Technik 52
Die Bedeutung politischer Rahmenbedingungen für die Innovationsaktivität des Mittelstandes 54
Prof. Dr. Werner Meißner; Private Hochschulen – „Mittelstand“ im deutschen Bildungssystem 58
Dr. Helga Steeg; Innovationen müssen sich aus eigener Kraft durchsetzen 63
I. 63
II. 63
III. 64
IV. 65
V. 66
Was sind nun die Fördermöglichkeiten des Staates? 66
VI. Zusammenfassung 67
II. Mittelstand - Schlüsselakteur im deutschen Innovationssystem -\rAus der Sicht der Politik 68
Dr. Annette Schavan MdB; Nationale Strategien der Innovationspolitik 68
Die Hightech-Strategie der Bundesregierung 68
Transparenz in der Förderung kleiner und mittlerer Unternehmen 69
Vorfahrt für Spitzenforschung im Mittelstand 70
Attraktive Partnerschaften von Wissenschaft und Unternehmen 71
Fachkräfte für morgen 72
Dieter Althaus; Vernetzung zwischen Wissenschaft und Politik – Nährboden für Innovationen in Thüringen 73
Matthias Platzeck; Life Sciences führen zu einem dynamischen Mittelstand in der Hauptstadtregion 77
1. Beschleunigter Wandel ist die Chance für neue Technologien 77
2. Wo Großes existiert, können kleine und mittlere Unternehmen gut gedeihen 78
3. Durchdachte Strukturpolitik dient der wirtschaftlichen Erneuerung aus eigener Kraft 80
4. Innovationen katapultieren Mittelständler erfolgreich auf die Weltmärkte 82
Prof. Dr. Andreas Pinkwart; Zukunft durch Innovation 83
Dr. Silvana Koch-Mehrin MdEP; Die Europäische Union und der deutsche Mittelstand 89
1. EinleitungDer Mittelstand 89
2. Welche Rolle spielt Mittelstand in Deutschland und in der Europäischen Union? 89
3. Was belastet den Mittelstand in Deutschland? 90
4. Was muss in Deutschland für den Mittelstand geschehen? 91
5. Was tut die Europäische Union für den Mittelstand? 92
6. Zukunft 93
Dr. Angelika Niebler MdEP; Maßnahmen der EU zur Verbesserung der Innovationsfähigkeit kleinerer und mittlerer Unternehmen 94
Die zunehmende Bedeutung des Mittelstands als Akteur im deutschen und europäischen Innovationssystem 94
Rahmenbedingungen formulieren und Innovationsfähigkeit des Mittelstandes stärken 95
„Think Small First“ - ein (un)verbindliches Prinzip 95
25 Prozent weniger Verwaltungslasten bis 2012 96
Innovative Finanzierungsformen fördern 96
Europäische Kooperationen fördern 97
Geistiges Eigentum schützen 98
Ausblick 99
Edelgard Bulmahn MdB; Förderung von Innovationen – eine politische Querschnittsaufgabe 100
Schlüsselfaktoren Wissen und Kreativität 101
Besser sein als die anderen 101
Querschnittsaufgabe 103
Mehr Investition in Bildung 104
Christine Scheel MdB; Finanzpolitik für mehr Innovationen 105
Klimawandel als Innovationsmotor 105
Attraktives Umfeld für Innovationen schaffen 105
Gute Finanzierungsbedingungen für Innovationen – Bestandaufnahme und grüne Vorschläge 108
1. Mittelstandslücke bei der Unternehmensteuerreform 2008 108
1.1 Steuersätze für Kapitalgesellschaften runter – für Personenunternehmen rauf 109
1.2 Mittelstandskomponente kompensiert Mehrbelastung nicht 109
1.3 Desaster für innovative Unternehmen 110
1.3.1 Verschärfung beim Mantelkauf 110
1.3.2 Besteuerung des Gewinnpotenzials, wenn „Funktionen“ ins Ausland verlagert werden 110
1.3.3 Abgeltungssteuer benachteiligt Eigenkapitalfinanzierung: Wer investiert, wird bestraft 111
2. Gesetz zur Modernisierung der Rahmenbedingungen für Kapitalbeteiligungen bleibt ein halbherziger Reparaturversuch 112
Verschlechterung für Private Equity Gesellschaften im parlamentarischen Verfahren verhindert 113
Friedhelm Ost; Gute Innovationspolitik fördert Kreativität und Eigenständigkeit 115
Innovationsrolle des Mittelstandes 117
Innovationsverhalten mittelständischer Betriebe 119
Auswirkungen von Innovationen auf den Arbeitsmarkt 121
Die Finanzierung von Innovationen 122
Forderungen an die Wirtschaftspolitik 123
Harald Schartau MdL; Schaffung mittelstandsgerechter Rahmenbedingungen 127
I. Einleitung 127
II. Unternehmensinterne Strukturen 127
III. Innovationsbereiche 128
IV. Forschung und Entwicklung 129
V. Rahmenbedingungen für den innovativen Mittelstand 130
VI. Fazit 131
Petra Roth; Innovationen in der Wissensregion Frankfurt Rhein/Main 132
Erfolgsgeschichten aus Frankfurt 133
Von der „Apotheke der Welt“ zu einem der größten Pharma-Standorte 134
Motivation zur Spitzenleistung 135
Engagement für Bildung und Wissenschaft 137
Wissensregion Rhein-Main 138
Förderung für Schlüsselbranchen und Gründer 139
III. Mittelstand - Schlüsselakteur im deutschen Innovationssystem -\rAus der Sicht der Wirtschaft 141
Dr. Clemens Börsig; If I could solve all the problems myself, I would 141
Wachstumsreiber Innovation 142
Kooperative Innovationsprozesse 143
Drei Trends 144
Dr. Eberhard Heinke; Forschungsstrategien von mittelständischen Unternehmen und die Förderung von Forschung und Innovationen 146
Entstehung und Verbreitung von Neuerungen in der Wirtschaft 148
Die Rolle des Mittelstands bei der Entwicklung neuen technischen Wissens in einzelnen Wirtschaftszweigen 149
Förderung von Forschung und Innovationen im Mittelstand 152
Michael Sommer; Bessere Ausschöpfung der Innovationspotenziale 154
Bildung und Qualifizierung 155
Innovationsdialoge 156
Mitbestimmung 156
Dr. Ludolf von Wartenberg und Dr. Hans-Joachim Haß; Der deutsche Mittelstand im internationalen Innovationswettbewerb 158
Fördern – nicht lenken 161
Mehr Ressourcen effizient einsetzen 162
Schneller in den Markt 163
Roland Issen; Mittelständische Unternehmen als stabiler ökonomischer Faktor im marktwirtschaftlichen Bildungssystem 166
Joachim Dirschka; Handwerk und Innovationen 170
Dr. Ludwig Baumgarten; Mittelständische Unternehmen in der deutschen Raumfahrt – Motor für technologische Innovationen und Wettbewerb 175
1. Einleitung 175
1.1 Raumfahrt ist technologische Innovation per se 175
1.2 Besonderheiten des Raumfahrtmarktes 176
2. Bedeutung des deutschen Raumfahrt-Mittelstands 178
2.1 Kennzeichen innovativer Raumfahrt-Mittelständler 178
2.2 Innovationskraft mittelständischer Raumfahrtunternehmen für den Standort Deutschland 179
2.3 Vorteilhaftes Zusammenspiel zwischen großen Systemanbietern, Mittelstand und Forschungseinrichtungen 181
3. Ausblick 182
Dr. Alexander Tesche; Innovationen in der Baubranche 184
Einleitung 184
Die Zentrale Technik – technischer Know-how-Träger 184
Schwerpunktthema Energie 185
Weitere Forschungs- und Entwicklungsthemen 187
Gesamtheitliche Verbesserung des Bauprozesses 188
Ausblick 188
Hans-Christoph Noack; Auch von Madonna lernen. Innovative KMU verdienen mehr 190
Risiko gezielt managen 192
Offenes Innovationsklima entscheidend 194
Aus dem Bauch heraus 195
Dr. Ingrid Voigt; Innovationen als besondere Herausforderung für kleine und mittlere Unternehmen 198
1. Innovationen umfassend definieren 198
2. Schwieriger Prozess 199
3. Innovationsmanagement - anspruchsvoll und komplex 200
3.1 FuE und Innovation sind risikobehaftet 201
3.2 Technologien verändern sich rasant und Märkte wandeln sich 201
3.3 Innovationsprozesse werden komplexer 202
3.4 Der Einfluss von Menschen als Wissensträger und die Bedeutung einer Innovationskultur im Unternehmen steigen 202
3.5 Im Innovationsmanagement liegen noch viele Reserven 203
4. Maßgeschneidertes Innovationsmanagement 204
5. Fazit 205
Literatur 205
Veröffentlichungen des RKW-Kuratoriums 207
Mitglieder des RKW-Kuratoriums 209