Menu Expand

Asset Backed Securities

Ein Cash flow-Modell

Lindtner, Armin

Studienreihe der Stiftung Kreditwirtschaft an der Universität Hohenheim, Vol. 28

(2006)

Additional Information

Book Details

Pricing

Abstract

Die Verbriefung von Finanzierungen ist derzeit ein besonders expansives Geschäftsfeld im modernen Investment Banking. Die vorliegende Arbeit trägt mit der konzeptionellen Entwicklung eines Cash flow-Modells zur Beurteilung der Zahlungsströme des zugrundeliegenden Forderungspools zur weiteren Verfeinerung des vorhandenen Analyseinstrumentariums von Asset-Backed Transaktionen bei. Dabei wird insbesondere auf die Verbriefung von Krediten und Anleihen in Form von Collateralised Debt Obligations eingegangen, deren Anteil am Gesamtmarkt von Asset Backed-Transaktionen ein rasantes Wachstum aufweist. Nach Unterscheidung und Einengung der Zahlungsstrom-Strukturen erfolgt die qualitative und quantitative Analyse und Erfassung aller in die Zahlungsströme einfließenden Parameter. Um ein zielgerichtetes Cash flow-Modell entwickeln zu können, wurde auch den unterschiedlichen Adressaten für Informationen mit ihren verschiedenen Ansprüchen an eine Analyse, Rechnung getragen. Aus den bisherigen Ergebnissen werden Leistungsanforderungen definiert, die ein Cash flow-Modell erfüllen muß. Diese Anforderungen werden in einem letzten Schritt konsequent in ein Modell zur Erfassung von Zahlungsströmen umgesetzt, dessen Aufbau und Möglichkeiten zur Analyse im Detail aufgezeigt werden.

Table of Contents

Section Title Page Action Price
Geleitwort 5
Inhaltsverzeichnis 7
Abkürzungsverzeichnis 9
Abbildungsverzeichnis 11
1 Einleitung 12
1.1 Problemstellung und Zielsetzung 12
1.2 Allgemeine Vorbemerkungen und Abgrenzung 13
1.2.1 Das Cash flow-Modell 13
1.2.2 Asset Backed-Transaktionen 14
1.2.3 Abgrenzung der Asset Klassen 15
1.3 Aufbau der Arbeit 17
2 Aufbau und Elemente von CDO Transaktionen 19
2.1 Definition, Abgrenzung und Marktentwicklung 19
2.1.1 Definition 19
2.1.2 Abgrenzung unterschiedlicher Transaktionen 20
2.1.2.1 Intention 20
2.1.2.2 Bewertung 23
2.1.3 Marktentwicklung 25
2.2 Struktur und Parteien einer CDO Transaktion 30
2.2.1 Typische Struktur einer CDO 30
2.2.2 Beteiligte Parteien 32
3 Struktur und Einflußgrößen der Zahlungsströme einer CDO Transaktion 36
3.1 Struktur der Cash flows 36
3.1.1 Pass Through Struktur 37
3.1.2 Pay Through Struktur 37
3.2 Einflußgrößen der Zahlungsströme und ihre Bedeutung 39
3.2.1 Statische Faktoren 39
3.2.1.1 Gebühren 40
3.2.1.2 Reinvestment Zeitraum 40
3.2.1.3 Ramp-Up Zeitraum 41
3.2.1.4 Reihenfolge der Zahlungen 42
3.2.1.5 Zins- und Tilgung 49
3.2.1.6 Optionsrechte 50
3.2.2 Dynamische Faktoren 52
3.2.2.1 Ausfallrate 52
3.2.2.2 Ausfallzeitpunkt 59
3.2.2.3 Verwertungserlöse 60
3.2.2.4 Dauer bis zur Rückgewinnung 63
3.2.2.5 Berücksichtigung vorzeitiger Tilgungen 64
4 Adressaten und ihre Informationsinteressen 67
4.1 Adressaten eines Cash flow-Modells 67
4.2 Informationsinteressen der Adressaten 67
4.2.1 Das Risiko einer CDO Transaktion 68
4.2.1.1 Der Risikobegriff 68
4.2.1.2 Einzelrisiken einer CDO Transaktion 69
4.2.1.3 Adressatenspezifische Betrachtung des Risikos 71
4.2.1.3.1 Originator 71
4.2.1.3.2 Bereitsteller von zusätzlicher Bonität 73
4.2.1.3.3 Investor 73
4.2.1.3.4 Ratingagentur 76
4.2.1.4 Der Rating Ansatz für Cash flow-CDOs als Ausgangspunkt für die Ermittlung des Poolrisikos 79
4.2.2 Rendite einer CDO Transaktion 82
4.3 Leistungsanforderungen an ein Cash flow-Modell 84
4.3.1 Anforderungen aus dem Pool der Schuldtitel 84
4.3.2 Anforderungen aus der Struktur der Transaktion 85
4.3.3 Anforderungen aus der Emission der Obligationen 85
5 Erfassung und Analyse der Zahlungsströme im Cash Flow-Modell 87
5.1 Grundlagen 87
5.2 Eingabe 88
5.2.1 Aus Investorensicht 88
5.2.2 Aus Originatorensicht 89
5.2.3 Eingabe des Szenarios 90
5.3 Verarbeitung 91
5.3.1 Die Berechnung des Cash Inflows 92
5.3.2 Die Berechnung des Cash Outflows 93
5.3.3 Auswirkungen der Cash flow-Coverage Tests 93
5.3.4 Weitere Berechnungen 95
5.4 Ausgabe 96
5.5 Analyse der Zahlungsströme 96
5.5.1 Grundlagen der Analyse 96
5.5.2 Mögliche Analyseziele 97
5.5.3 Beurteilung der Analyse 97
6 Schlußbetrachtung 99
Anhangsverzeichnis 100
Anhang 101
Anhang 1: Ratingdefinitionen 101
Anhang 2: Ausfallratenvergleich 102
Anhang 3: Wiederbeschaffungsraten 103
Anhang 4: Ausfall und Wiedergewinnungsraten nach Industriegruppen 104
Anhang 5: Ratingfaktoren von Moody's 105
Anhang 7: Moody's Industrieklassifikationen 106
Anhang 8: Ratingmatrizen von Moody's 107
Glossar 108
Literaturverzeichnis 115