Menu Expand

Wissensmanagement in Franchisingnetzwerken

Theoretische Grundlagen und praktische Gestaltung organisationaler Lernprozesse in Franchisingnetzwerken

Langenhan, Friedjof O.

Schriftenreihe Managementorientierte Betriebswirtschaft, Vol. 5

(2003)

Additional Information

Book Details

Pricing

About The Author

Dr. oec. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Fridtjof O. Langenhan, geboren in Bremen. Studium des Wirtschaftsingenieurwesens an der Technischen Universität Darmstadt. Promotion an der Technischen Universität München, Fakultät für Wirtschaftswissenschaften. Geschäftsleitung der SMG(TM) Consulting AG, Supply Management Group(TM) St. Gallen.

Abstract

Wissen ist eine bedeutende Ressource für den Erfolg von Franchisingnetzwerken. Der Franchisegeber stellt den Franchisenehmern sein Expertenwissen in Form des Franchisepakets gegen Entgelt zur Verfügung. Die Franchisenehmer verfügen über spezielles Erfahrungswissen, das zur Weiterentwicklung des Franchisepakets genutzt werden kann. Der Autor zeigt, wie Franchisingnetzwerke durch den Einsatz des Wissensmanagements Wettbewerbsvorteile erzielen können. Wissensmanagement wird in der Franchisingpraxis und in der Franchisingforschung bisher nicht ausreichend gewürdigt, obwohl Wissensmanagement einen Beitrag zum Erfolg von Franchisingnetzwerken leisten kann. Der Autor entwickelt eine spezifische Wissensmanagementkonzeption, welche die Besonderheiten von Franchisingnetzwerken berücksichtigt. Die Möglichkeiten und die Grenzen des Wissensmanagements in Franchisingnetzwerken werden im Detail analysiert. Es werden instrumentelle und institutionelle Gestaltungsmöglichkeiten für das Wissensmanagement in Franchisingnetzwerken diskutiert. Auf der Grundlage einer umfangreichen empirischen Untersuchung wird gezeigt, welche Defizite beim Umgang mit der Ressource Wissen bisher in der Franchisingpraxis bestehen. Der Autor entwickelt konkrete und wirksame Gestaltungsempfehlungen zur Umsetzung des Wissensmanagements in der Franchisingpraxis.

Table of Contents

Section Title Page Action Price
Abstract V
Vorwort des Herausgebers VII
Vorwort des Verfassers IX
Inhaltsübersicht XI
Inhaltsverzeichnis XIII
Anhangverzeichnis XVII
Abbildungsverzeichnis XIX
Abkürzungsverzeichnis XXIII
1 Problemstellung und Gang der Untersuchung 1
1.1 Wissensmanagement in Franchisingnetzwerken: Vernachlässigter Erfolgsfaktor in der Franchisingtheorie und in der Franchisingpraxis? 2
1.2 Zielsetzung und Vorgehensweise der Untersuchung 4
1.3 Konzeption der empirischen Untersuchung über die Steuerung der organisationalen Lernprozesse in der Franchisingpraxis 8
2 Bedeutung des organisationalen Lernens für das Management von Franchisingnetzwerken 13
2.1 Charakterisierung des Begriffs Franchising unter besonderer Berücksichtigung der Managementkonzepte des organisationalen Lernens und des Wissensmanagements 14
2.1.1 Franchisingnetzwerke als Organisationsform für Unternehmen 14
2.1.2 Organisationales Lernen als Eigenschaft von Unternehmen 21
2.1.3 Wissensmanagement als praxisorientierte Konzeption zur Steuerung des organisationalen Lernens 26
2.2 Funktion des organisationalen Lernens in Franchisingnetzwerken 31
2.2.1 Das Franchisepaket als Kern der Wissensbasis eines Franchisingnetzwerks 31
2.2.2 Die Weiterentwicklung des Franchisepakets als Form des organisationalen Lernens eines Franchisingnetzwerks 36
2.2.3 Empirische Untersuchung der Weiterentwicklung des Franchisepakets in der Franchisingpraxis 39
2.3 Besonderheiten des organisationalen Lernens in Franchisingnetzwerken 45
2.3.1 Organisationales Lernen in einem Franchisingnetzwerk als organisationales Lernen selbständiger Unternehmer in einem kooperativen Verbund 45
2.3.2 Organisationales Lernen in einem Franchisingnetzwerk als organisationales Lernen kleiner und mittlerer Unternehmen 50
2.3.3 Organisationales Lernen in einem Franchisingnetzwerk als interorganisationales Lernen in einem strategischen Netzwerk 56
2.4 Zwischenergebnis: Hohe Bedeutung des organisationalen Lernens für den Erfolg von Franchisingnetzwerken – Notwendigkeit zur Entwicklung einer spezifischen Wissensmanagementkonzeption für Franchisingnetzwerke 64
3 Entwicklung einer spezifischen Wissensmanagementkonzeption zur Steuerung des organisationalen Lernens in Franchisingnetzwerken 67
3.1 Entwicklung eines Lebenszyklusmodells der Franchisingbeziehungen als ganzheitlicher Bezugsrahmen der Wissensmanagementkonzeption 67
3.1.1 Phasen im Lebenszyklus der Franchisingbeziehungen 68
3.1.2 Ableitung der franchisingspezifischen organisationalen Lernprozesseaus dem Lebenszyklus der Franchisingbeziehungen 71
3.1.3 Kernprozesse des Wissensmanagements zur Strukturierung der franchisingspezifischen organisationalen Lernprozesse 73
3.2 Beitrag des Wissensmanagements zur Steuerung der franchisingspezifischen organisationalen Lernprozesse 81
3.2.1 Wissensmanagement im Prozeß ,Erstmalige Entwicklung des Franchisepakets' 81
3.2.2 Wissensmanagement im Prozeß ‚Ausbildung und Sozialisation der neu in das Netzwerk eintretenden Franchisenehmer' 86
3.2.3 Wissensmanagement im Prozeß ‚Weiterentwicklung und Implementierung des Franchisepakets’ 91
3.2.4 Wissensmanagement im Prozeß ‚Schutz und Bewahrung des organisationalen Wissens bei Austritt von Franchisenehmern’ 96
3.3 Grenzen der Steuerbarkeit des organisationalen Lernens in Franchisingnetzwerken 99
3.3.1 Spannungsverhältnis zwischen den dezentralen organisationalen Lernprozessen und der einheitlichen Umsetzung des Franchisepakets durch die Franchisenehmer 100
3.3.2 Umgang der Franchisingpraxis mit dem Spannungsverhältnis zwischen den dezentralen organisationalen Lernprozessen und der einheitlichen Umsetzung des Franchisepakets durch die Franchisenehmer 103
3.3.3 Handlungsempfehlungen zum Umgang mit dem Spannungsverhältnis zwischen den dezentralen organisationalen Lernprozessen und der einheitlichen Umsetzung des Franchisepakets durch die Franchisenehmer 108
3.4 Zwischenergebnis: Neue Möglichkeiten zur Erzielung von Wettbewerbsvorteilen durch den gezielten Einsatz des Wissensmanagements im gesamten Lebenszyklus der Franchisingbeziehungen 116
4 Instrumentelle und institutionelle Gestaltungsmöglichkeiten des Wissensmanagements in Franchisingnetzwerken 119
4.1 Methoden und Instrumente zur ganzheitlichen Unterstützung des Wissensmanagements 119
4.1.1 Informationstechnologie und Kommunikationstechnologie zur ganzheitlichen Unterstützung des Wissensmanagements in Franchisingnetzwerken 120
4.1.2 Benchmarking zur ganzheitlichen Unterstützung des Wissensmanagements in Franchisingnetzwerken 126
4.1.3 Geschäftsprozeßmodellierung zur ganzheitlichen Unterstützung des Wissensmanagements in Franchisingnetzwerken 131
4.1.4 Handlungsempfehlungen auf Basis der empirischen Untersuchung über den Entwicklungsstand der Methoden und Instrumente zur ganzheitlichen Unterstützung des Wissensmanagements in der Franchisingpraxis 137
4.2 Unterstützung des Wissensmanagements durch typische Methoden und Instrumente des Managements von Franchisingnetzwerken 146
4.2.1 Franchisenehmertreffen und Franchisenehmergremien zur Unterstützung des Wissensmanagements 146
4.2.2 Ausbildungsprogramme und Weiterbildungsprogramme des Franchisegebers zur Unterstützung des Wissensmanagements 152
4.2.3 Pilotbetriebe zur Unterstützung des Wissensmanagements 155
4.2.4 Handlungsempfehlungen auf Basis der empirischen Untersuchung über den Entwicklungsstand typischer Methoden und Instrumente des Managements von Franchisingnetzwerken 158
4.3 Verankerung des Wissensmanagements in der Aufbauorganisation und in den Anreizsystemen von Franchisingnetzwerken 164
4.3.1 Die Franchisezentrale als Träger des Wissensmanagements 165
4.3.2 Franchisenehmerbetreuer als Träger des Wissensmanagements 170
4.3.3 Berücksichtigung von Wissenszielen bei der Gestaltung des Anreizsystems eines Franchisingnetzwerks 173
4.3.4 Handlungsempfehlungen auf Basis der empirischen Untersuchung über den Entwicklungsstand der Verankerung des Wissensmanagements in der Aufbauorganisation und in den Anreizsystemen in der Franchisingpraxis 177
4.4 Zwischenergebnis: Umfangreiche Möglichkeiten zur instrumentellen und zur institutionellen Unterstützung des Wissensmanagements in Franchisingnetzwerken – Handlungsempfehlungen auf Basis des Entwicklungsstandes in der Franchisingpraxis 183
5 Thesenartige Zusammenfassung: Die Wissensmanagementkonzeption für Franchisingnetzwerke – Ganzheitlicher Bezugsrahmen und praxisorientierte Gestaltungsmaßnahmen zur Identifizierung und zur Realisierung vernachlässigter Erfolgspotentiale beim Umgang mit der Ressource Wissen in Franchisingnetzwerken 185
Anhang 193
Anlage 1: Muster des für die Franchisegeber-Befragung verwendeten Fragebogens „Know-how-Entwicklung und Know-how-Transfer in Franchisesystemen“ 195
Anlage 2: Muster des für die Franchisenehmer-Befragung verwendeten Fragebogens „Know-how-Entwicklung und Know-how-Transfer in Franchisesystemen“ 204
Anlage 3: Muster des verwendeten Anschreibens an die Franchisegeber 211
Anlage 4: Muster des verwendeten Anschreibens an die Franchisenehmer 213
Literaturverzeichnis 215