Menu Expand

Generationen-Mix: Gestalten statt verwalten

Rump, Jutta | Eilers, Silke

Studienreihe des Instituts für Beschäftigung und Employability IBE

(2015)

Additional Information

Book Details

Pricing

Abstract

Bereits im Jahr 2012 beschäftigten sich die Autorinnen in ihrer gleichnamigen Publikation eingehend mit der Thematik »Die jüngere Generation in einer alternden Arbeitswelt. Baby Boomer versus Generation Y.« Im Auftrag der Initiative Wege zur Selbst-GmbH e.V. wurde darauf aufbauend in einem zweijährigen Projekt hinterfragt, wie sich die unterschiedlichen Generationen gegenseitig einschätzen, worin Chancen und Risiken in ihrer Zusammenarbeit liegen und welche Implikationen sich daraus für die Unternehmens- und Personalpolitik ergeben. Dazu wurden mehr als 60 Tiefeninterviews mit Führungskräften und Mitarbeitern geführt und in einer deutschlandweiten empirischen Erhebung ausgewählte Fragestellungen von mehr als 300 betrieblichen Entscheidern beantwortet. Dies ermöglicht einen intensiven Einblick in die betriebliche Realität des Miteinanders der jüngeren, mittleren und älteren Generation und lässt Rückschlüsse darauf zu, wie sich dieses Miteinander so gestalten lässt, dass alle Beteiligten – Beschäftigte wie Unternehmen – davon nachhaltig profitieren.

Table of Contents

Section Title Page Action Price
Vorwort 5
Inhalt 7
Abbildungen 9
1 Bezugsrahmen der Untersuchung und zentrale Fragestellungen 17
1.1 Inhaltlicher Bezugsrahmen 17
1.2 Methodischer Bezugsrahmen 19
2 Auf einen Blick: Das Miteinander der Generationen 21
2.1 Abgrenzung der Generationen 21
2.2 Kontextfaktoren für das Leben und Arbeiten der Generationen 23
2.2.1 Externe Faktoren 23
2.2.2 Individuelle Kontextfaktoren 29
2.3 Werte, Einstellungen und Haltungen der Generationen 36
2.3.1 Familie und Partnerschaft 36
2.3.2 Freundschaft/Soziale Kontakte und Freizeitgestaltung 38
2.3.3 Engagement, Motivation und Zufriedenheit 40
2.3.4 Gesellschaftliche Fragen und Zukunftssicht 42
2.3.5 Leistungs- und Zielorientierung 44
2.3.6 Gesundheitsbewusstsein und -verhalten 46
2.3.7 Gleichstellung und Toleranz 47
2.3.8 Geld und Konsum 49
2.3.9 Bildung 50
2.4 Kompetenzen der Generationen 51
2.4.1 Medienkompetenz und Multitaskingfähigkeit 52
2.4.2 Veränderungsbereitschaft 54
2.4.3 Selbstvertrauen, Eigenverantwortung und Eigeninitiative 55
2.4.4 Lernbereitschaft und -fähigkeit 57
2.4.5 Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit und Empathie 59
2.4.6 Innovationsfähigkeit 61
2.5 Erwartungen der Generationen an die Arbeit 62
2.5.1 Beschäftigungssicherheit 63
2.5.2 Einfluss- und Gestaltungsmöglichkeiten 65
2.5.3 Leistungsgerechtes Entgelt 66
2.5.4 Führung und Zusammenarbeit 67
2.5.5 Persönliche Entwicklungsmöglichkeiten 69
2.5.6 Work-Life-Balance 72
2.5.7 Schaffung von Loyalität 75
2.5.8 Wertschätzung 76
2.6 Die Generationenprofile im Vergleich 77
3 Die explorative Phase der Untersuchung 81
3.1 Design der Untersuchung 81
3.2 Ergebnisse der leitfadengestützten Interviews 84
3.2.1 Typische Lebens- und Arbeitssituationen der unterschiedlichen Generationen 85
3.2.2 Werte, Haltungen, Einstellungen, Kompetenzen und Erwartungen der unterschiedlichen Generationen 86
3.2.3 Konfliktpotenziale aus der intergenerationalen Zusammenarbeit 91
3.3 Zwischenfazit zur explorativen Phase 97
4 Die empirische Phase der Untersuchung 99
4.1 Methodisches Vorgehen 99
4.2 Ergebnisse der empirischen Phase 104
4.2.1 Auswertungsbereich „Werte, Einstellungen und Kompetenzen“ 106
4.2.1.1 Geringe Generationsabhängigkeit 107
4.2.1.2 Mittlere Generationsabhängigkeit 114
4.2.1.3 Hohe Generationsabhängigkeit 124
4.2.2 Auswertungsbereich „Erwartungen an die Arbeitswelt“ 130
4.2.2.1 Geringe Generationsabhängigkeit 131
4.2.2.2 Mittlere Generationsabhängigkeit 138
4.2.2.3 Hohe Generationsabhängigkeit 144
4.2.3 Auswertungsbereich „Konfliktpotenziale“ 152
4.2.3.1 (Eher) hohes Konfliktpotenzial 153
4.2.3.2 (Eher) mittleres Konfliktpotenzial 157
4.2.3.3 (Eher) geringes Konfliktpotenzial 165
4.2.4 Auswertungsbereich „Länger arbeiten – flexibel aussteigen“ 169
4.3 Zwischenfazit zur empirischen Phase 192
5 Gestalten statt verwalten: Thesen für einen gelungenen Generationen-Mix 197
5.1 Handlungsfeld Unternehmenskultur 198
5.2 Handlungsfeld Führung 199
5.3 Handlungsfeld Organisation 200
5.4 Handlungsfeld Personalentwicklung 201
5.5 Handlungsfeld Werdegänge 202
5.6 Handlungsfeld Gesundheitsmanagement 203
5.7 Handlungsfeld Compensation & Benefits 204
Literatur 205