Menu Expand

Die kritische Darstellung der Gesellschaftsformation

Systematische Untersuchungen zur Marxschen Methode

Pulgar Moya, Pablo

Hegel-Jahrbuch. Sonderband, Vol. 14

(2021)

Additional Information

Book Details

Pricing

About The Author

Pablo Pulgar Moya ist Assistenzprofessor für Philosophie an der Universität Silva Henriquez, Chile. Er ist Präsident der ›Iberoamerikanischen Hegel-Gesellschaft‹ (www.estudioshegelianos.cl), Visiting Fellow an der Universität Padua, Italien, und Mitglied der Redaktion von Antitesis. Revista Iberoamericana de Estudios Hegelianos (Autonome Universität Madrid, Spanien). Pablo Pulgar Moya is Assistant Professor of Philosophy at the Silva Henríquez University, Chile. He is president of the ›Iberoamerican Hegel Society‹ (www.estudioshegelianos.cl), Visiting Fellow at University of Padua, Italy, and member of the Board of Antitesis. Iberoamerican Review of Hegel Studies (Autonomous University of Madrid, Spain).

Abstract

Das Anliegen dieser Arbeit besteht in der systematischen Untersuchung der methodischen Darstellungsweise des gesellschaftlichen Kapitalwesens in Marx‘ Rekonstruktion der bürgerlichen Gesellschaft. Die Diagnose zeigt, dass die kritische Darstellung der Wertformen auch eine ›kritische Übernahme‹ der kritischen Darstellung der Metaphysik Hegels reproduziert. Marx’ Rezeption der Hegelschen Kritik des metaphysischen Dogmatismus fungiert als »Modell« für seine eigene Darstellung des Wertes. Hegels kritische Darstellung des selbstdenkenden Denkens ist aber durchaus eine Säule für den Aufbau der darstellungsorientierten Methode Marx’ als Begründung seines metatheoretischen Systems. Die Wiederherstellung der Einheit von Kritik und Darstellung als verkettete Kategorienordnung des eigentümlichen Gegenstandes ist ein Dialog mit den epistemologischen Ansprüchen Hegels, vor allem mit seiner ›großen Logik‹. »The Critical Presentation of the Social Formation. Systematic Research on Marx's Method«: This book focuses on a systematic research of the methodological mode of presentation of social capital in Marx's reconstruction of bourgeois society. It shows that the ›critical presentation‹ of value form also reproduces a critical adoption of the critical presentation of Hegel's metaphysics. Particular attention is paid to Marx's reception of Hegel's critique of metaphysical dogmatism functions as a »model« for his own presentation of value.

Table of Contents

Section Title Page Action Price
Vorwort 5
Inhaltsverzeichnis 7
Abkürzungen 10
Einleitung 11
Kapitel 1: Zur Grundfrage der methodischen Darstellungsweise und Generalstruktur des Kapitals. Erste Elemente der Analyse 23
1.1 Skizze der philosophischen Hintergründe der Marxschen Frühauffassung der politischen Ökonomie 25
1.2 Rekonstruktion der frühen Marxschen Auseinandersetzung mit Hegels Werk 30
Kapitel 2: Erörterung der Auseinandersetzung Marx’ mit Hegel: Die Herr-Knecht-Dialektik als grundlegendes Element der Methodenbildung 44
2.1 Das Problem des Bewusstseins in der Marxschen Frühauffassung der Herr-Knecht-Dialektik. Kritischer Überblick 47
2.2 Herrschaftsverhältnisse innerhalb der Entfremdung 60
Kapitel 3: Vergesellschaftungskritik als darstellungstheoretischer Schwerpunkt 68
3.1 Das Gesellschaftliche als Totalität 70
3.1.1 Auflösung des bürgerlichen Gesellschaftsbegriffs und die ökonomische Kategorie der Gesellschaft bei Marx 70
3.1.2 Der Gesellschaftsbegriff im Marxschen Spätwerks 73
3.1.3 Das Gesellschaftliche als Produktionsorganismus. Die bürgerliche Gesellschaft als Summe der menschlichen Relata 79
3.2 Menschen- und Personenbegriff bei Marx. Personenauffassung als notwendiges ökonomisches Element der Gesellschaftsformation 82
3.2.1 Die Rolle des menschlichen Charakters in der gesamten Gesellschaftsformation 84
3.2.1.1 Menschliches Verhältnis der Sachen 84
3.2.1.2 Menschliche Substanz: Menschlichkeit 85
3.2.2 Personifizierung bzw. menschlicher-Charakter-der-Ware im Unterabschnitt über Fetischismus (vgl. MEW 23; MEGA II/5: DK I 1.4) 91
3.2.2.1 Entsachlichung der Waren 93
3.2.2.2 Personifizierung der Waren 96
3.2.3 Die Person im Privateigentum 98
3.2.3.1 Entmenschung des Menschen 98
3.2.3.2 Personifizierung des Menschen 101
3.2.3.3 (Privat-)Eigentum als Verfügungsgewalt 105
3.3 Der Herrschaftsbegriff als wesentliche Bestätigung des gesellschaftlichen Charakters des Menschen 110
Kapitel 4: Darstellungsweise als Kritik. Zur Diskussion um das Paradigma der kritischen Darstellung der Ökonomie 117
4.1 Die Marxsche Problematisierung der Kritik 119
4.1.1 Kritikbegriff bei Marx 120
4.1.2 Entwurf einer Marxschen Übernahme des kritischen Verfahrens seiner Vordenker 122
4.2 Skizze der allgemeinen Methode in der Marxschen Forschung über die Logik Hegels 126
4.2.1 Hegel: Metaphysik und kritische Ontologie 126
4.2.1.1 Kritische Darstellung 126
4.2.1.2 Selbstrealisierung des Begriffes 129
4.2.2 Marx: kritische Entontologisierung 130
4.3 Skizze einer kritischen Darstellung der Wertformen bei Marx 133
4.3.1 Methodische Darstellung in der Werttheorie 133
4.3.2 Notwendigkeit eines Endpunktes der Darstellung 139
Kapitel 5: Reichtumsform der bürgerlichen Gesellschaft als Endpunkt der Darstellung 142
5.1 Notwendigkeit einer systematischen Rückkehr zur Genese der Darstellung 144
5.2 Zur Darstellung des Wertes als allgemeiner Entwicklung des gesellschaftlichen Reichtums 147
5.2.1 Über Reichtum im Allgemeinen 148
5.2.1.1 Beziehung zwischen Gesellschaft und Reichtum 148
5.2.1.2 Präzisierung: Jede Form des Reichtums enthält eine Form von Herrschaft 151
5.2.2 Beziehung zwischen Reichtum und Ware 151
Zusammenfassung und Ausklang 158
Literaturverzeichnis 167
1. Hauptliteratur 167
1.1 Zitierte Werke von Marx und Engels 167
1.2 Zitierte Werke von Hegel 169
2. Sekundärliteratur 170
Sachregister 178
Personenregister 182