Menu Expand

Unternehmensbewertung kompakt

Erhardt, Martin

(2021)

Additional Information

Book Details

Pricing

About The Author

Martin Erhardt lehrt seit 2000 an der Hochschule Pforzheim im Studiengang Steuern und Wirtschaftsprüfung und ist seit 2006 Mitglied der Prüfungskommission für Wirtschaftsprüfer und vereidigte Buchprüfer der Wirtschaftsprüferkammer in Stuttgart. Er studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Bayreuth mit den Schwerpunkten betriebswirtschaftliche Steuerlehre, Wirtschaftsprüfung und Marketing. Das Studium schloss er 1993 erfolgreich ab und wurde dann bei der Arthur Andersen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Steuerberatungsgesellschaft mbH, Stuttgart, tätig. 1996 wechselte er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an den Lehrstuhl für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre, Revisions- und Treuhandwesen zu Prof. Dr. F.W. Selchert an der Justus-Liebig-Universität zu Gießen. Im Jahr 2000 wurde ihm dort der Grad eines Doktors der Wirtschaftswissenschaften verliehen.

Abstract

Das Berufsexamen der Wirtschaftsprüfer ist nur dann erfolgreich zu bestehen, wenn die bzw. der zu Prüfende über umfassende Kenntnisse hinsichtlich der Bewertung von Unternehmen verfügt. Diese Veröffentlichung wurde für die Vorlesung zur Unternehmensbewertung im Studiengang Master of Auditing and Taxation an der Hochschule Pforzheim entwickelt, um insbesondere Studierende mit dem Berufsziel Wirtschaftsprüfer mit den wesentlichen Grundlagen der Unternehmensbewertung vertraut zu machen. Mit ihr soll daher die Möglichkeit geschaffen werden, der Vorlesung aufmerksam zu folgen und gleichzeitig eine Unterlage für die Klausur- und Examensvorbereitung zu haben. Dabei wurde dem heutzutage vorhandenen Verlangen nach kompakten Übersichten besonders Rechnung getragen. Wissen muss immer häufiger unter enormem Zeit- und Erfolgsdruck erworben oder reaktiviert werden. Deshalb eignen sich Übersichtsdarstellungen besonders dafür, rasch einen Überblick über das Fachgebiet zu gewinnen und begünstigen somit ökonomisches Lernen. Der studierende, lernende oder interessierte Leser ist dabei zudem aufgerufen, den Inhalt des Buches mit der vielfach vorhandenen Fachliteratur punktuell abzugleichen und in Ruhe nachzuvollziehen. Die in diesem Buch angegebene Fachliteratur eignet sich in hervorragender Weise zur weiteren Vertiefung der Grundlagen, welche hier vermittelt werden.»Due Dilligence kompakt«: In order to successfully pass the professional examination for auditors, extensive knowledge of the valuation of companies is required. The aim of this book is to enable good exam preparation. The overview displays provide a quick overview of the subject. In addition, efficient and economical learning is promoted. Furthermore, the student, learning or interested reader is called upon to selectively compare the content of the book with the frequently available specialist literature and to understand it at leisure in order to further deepen the basics that are conveyed here.

Table of Contents

Section Title Page Action Price
Vorwort V
Inhaltsverzeichnis VII
Abkürzungsverzeichnis XI
Literaturempfehlungen XIII
1. Umfang der Unternehmensbewertung 1
2. Investitionsrechnung 2
2.1 Statische Verfahren 2
2.2 Dynamische Verfahren 2
3. Anforderungen an die Unternehmensbewertung 3
4. Werttheorien 4
5. Anlässe und Funktionen der Unternehmensbewertung 5
5.1 Hauptfunktionen 5
5.2 Nebenfunktionen 6
6. Grundsätze der Unternehmensbewertung 9
7. Verfahren der Unternehmensbewertung 11
7.1 Einzelbewertungsverfahren 12
7.1.1 Substanzwert 12
7.1.2 Liquidationswert 13
7.2 Gesamtbewertungsverfahren 14
7.2.1 Ertragswertverfahren 14
7.2.1.1 Konzeption 14
7.2.1.2 Ertragsbegriffe 15
7.2.1.3 Prognose 17
7.2.1.4 Kritik 21
7.2.2 Discounted Cashflow-Verfahren 22
7.2.2.1 Konzeption 22
7.2.2.2 WACC-Ansatz mit Free Cashflows 23
7.2.2.3 WACC-Ansatz mit Total Cashflow 27
7.2.2.4 APV-Ansatz 28
7.2.2.5 Netto-Verfahren 31
7.2.3 Ermittlung des Basiszinssatzes 35
7.2.4 Berücksichtigung von Risiko und Geldwertänderung 40
7.2.4.1 Risikozuschlag und Sicherheitsäquivalenz 41
7.2.4.2 CAPM und Tax-CAPM 47
7.2.4.3 β-Faktor 51
7.2.5 Gegenüberstellung der DCF-Verfahren 56
7.2.6 Verbindungen von Ertragswert- und DCF-Verfahren 58
7.2.7 Terminal Value 61
7.3 Multiplikatorverfahren 71
7.3.1 Grundlagen 71
7.3.2 Comparative Company Approach 73
7.3.2.1 Similar Public Company Method 73
7.3.2.2 Recent Acquisition Method 74
7.3.2.3 Initial Public Offering Method 74
7.3.3 Multiplikatorverfahren bei KMU 76
7.4 Mischverfahren 77
8. Bewertung digitaler Unternehmen 80
9. Digitalisierung der Unternehmensbewertung 87
10. Vorbereitung der Unternehmensbewertung 90
Klausuraufgaben und Lösungshinweise 91