Menu Expand

Wege und Abwege der Ideen

Studien zur politischen Geistesgeschichte der Deutschen. Kleine Schriften I

Kraus, Hans-Christof

(2022)

Additional Information

Book Details

Pricing

Abstract

Der erste Sammelband mit Aufsätzen des Passauer Historikers enthält Studien zur politischen Geistesgeschichte der Deutschen aus dem Zeitraum von der Spätaufklärung und Frühromantik bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts. Beleuchtet werden anhand von Einzel- und Detailstudien zu bestimmten Themenkomplexen und einzelnen Autoren die Wandlungen im politischen Denken der Deutschen zwischen später Aufklärung und romantischer Modernitätskritik, Liberalismus und Konservatismus im 19. Jahrhundert, bis hin zu einzelnen Aspekten von Kriegsdeutungen, Legitimitäts- und Kontinuitätskonzepten, demokratischen und demokratiekritischen Reflexionen sowie geschichtsphilosophischen Konstruktionen im Zeichen der totalitären Ideologien der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Den spezifischen Eigenarten gerade des deutschen politischen Denkens in diesem Zeitraum – bis hin zur Idee eines »Geheimen Deutschlands« – gilt dabei besondere Aufmerksamkeit.»Paths and Detours of Ideas. Studies on the Historical-Political Ideas of the Germans«: The anthology contains essays on the political intellectual history of the Germans from the late Enlightenment to the middle of the 20th century. It examines the changes in German political thinking between the Enlightenment and criticism of modernity, liberalism and conservatism in the 19th century, right up to democratic and democracy-critical reflections and historical-philosophical constructions in the context of the totalitarian ideologies of the first half of the 20th century.

Table of Contents

Section Title Page Action Price
Einführende Vorbemerkung VII
Inhalt XI
I. Von der Aufklärung zur Romantik 1
Kriegsfolgenbewältigung und ‚Peuplierung‘ im Denken deutscher Kameralisten des 17. und 18. Jahrhunderts 3
I. 3
II. 5
III. 11
IV. 18
Fürstenlehre und Spätaufklärung in Preußen Johann Jakob Engels Kronprinzenvorträge für Friedrich Wilhelm III. aus dem Jahr 1791 21
I. 21
II. 28
III. 35
Kontinuität und Reform – Zur Geschichte des politischen Denkens in Deutschland zwischen Spätaufklärung und Romantik 42
I. 42
II. 45
III. 47
IV. 50
V. 56
VI. 64
Andreas Riems Darstellung und Kritik der Verfassung von England 66
I. 66
II. 70
III. 77
IV. 80
V. 83
VI. 90
Ernst Brandes und der deutsche Zeitgeist um 1800 98
I. 98
II. 104
III. 109
IV. 115
V. 121
Die Jenaer Frühromantik und ihre Kritik der Moderne 127
I. 127
II. 129
III. 137
IV. 140
V. 154
Politisches Denken der deutschen Spätromantik 157
I. 157
II. 163
III. 166
IV. 169
V. 173
VI. 177
VII. 181
VIII. 188
IX. 192
II. Das 19. Jahrhundert: Traditionen im Wandel 195
Heiliger Befreiungskampf? Sakralisierende Kriegsdeutungen 1813–1815 197
I. 197
II. 199
III. 205
IV. 211
Jacob Grimm – Wissenschaft und Politik 214
I. 214
II. 219
III. 224
IV. 232
Machtwechsel, Legitimität und Kontinuität als Probleme des deutschen politischen Denkens im 19. Jahrhundert 240
I. 240
II. 243
III. 247
IV. 257
Vom Traditionsstand zum Funktionsstand. Bemerkungen über „Stände“ und „Ständetum“ im deutschen politischen Denken des 19. Jahrhunderts 263
I. 263
II. 265
III. 269
IV. 272
V. 283
VI. 289
VII. 293
Parlamente und Parteien in liberalen und konservativen deutschen Staatslexika des 19. Jahrhunderts 295
III. Das 20. Jahrhundert: Zwischen Totalitarismus und Demokratie 309
Wilhelm Hasbach (1849–1920) – Theorie und Kritik der modernen Demokratie 311
I. Akademische Laufbahn und wissenschaftliches Werk 312
II. Analyse und Kritik der modernen Demokratie 321
Demokratiekritik und antidemokratisches Denken in Deutschland vor und nach dem Ersten Weltkrieg 332
I. 332
II. 340
Russland im Geschichtsdenken Oswald Spenglers 348
I. 348
II. 351
III. 356
IV. 360
V. 365
VI. 379
VII. 383
Das Geheime Deutschland Zur Geschichte und Bedeutung einer Idee 386
I. 386
II. 387
III. 391
IV. 398
V. 408
VI. 416
Über einige geistesgeschichtliche Voraussetzungen des Nationalsozialismus 419
I. 419
II. 425
III. 438
Nachweis der Erstveröffentlichungen 440
Personenregister 442