Menu Expand

SCHMITTIANA

NEUE FOLGE. Beiträge zu Leben und Werk Carl Schmitts. Band I. Hrsg. von der Carl-Schmitt-Gesellschaft

SCHMITTIANA. NEUE FOLGE, Vol. 1

(2011)

Additional Information

Book Details

Pricing

About The Author

Reinhard Mehring, geb. 1959; Erstes und Zweites Staatsexamen, 1988 Promotion; 1991 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Juristischen Fakultät der Universität Würzburg; 1993 Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Philosophie der Humboldt-Universität Berlin, dort 2000 Habilitation; Tätigkeit als Privatdozent, Schuldienst; seit 2007 Professor für Politikwissenschaft und ihre Didaktik an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg.

Abstract

Dem weltweit ungebrochen großen Interesse an Werk und Biographie des Juristen Carl Schmitt fehlt ein Periodikum, in dem unabhängig von größeren Editionen wie Tagebüchern oder umfangreichen Briefwechseln kleinere Korrespondenzen, noch unbekannte oder an entlegenen Stellen publizierte Texte und quellenorientierte Forschungsberichte versammelt werden. Die Reihe "Schmittiana Neue Folge" knüpft an die Reihe "Schmittiana" an, in der von 1988 bis 2003 acht Bände, herausgegeben von Prof. Piet Tommissen (†), erschienen sind. Sie versteht sich als ein strikt dokumentarisch ausgerichtetes, in unregelmäßigen Abständen erscheinendes Organ, das weder einer einzelnen Disziplin verpflichtet ist noch den Gang der Diskussion kommentieren, steuern oder vorentscheiden will. Vielmehr stehen die "Schmittiana Neue Folge" für alle editorisch-dokumentarischen Beiträge offen, die Leben und Werk Carl Schmitts sachlich erhellen.

Herausgegeben werden die "Schmittiana Neue Folge" von der "Carl-Schmitt-Gesellschaft e.V.", die 2007 in Schmitts Heimatort Plettenberg gegründet wurde und inzwischen zu einem international beachteten Forum für Schmitt-Interessenten geworden ist. Die Gesellschaft betreut auf ihrer Homepage eine vierteljährlich aktualisierte Bibliographie zu Neuerscheinungen von Büchern und Aufsätzen von und über Carl Schmitt sowie eine Rekonstruktion von dessen Gelehrtenbibliothek.

Table of Contents

Section Title Page Action Price
Editorial 6
Inhaltsverzeichnis 7
Reinhard Mehring: Die Weimarer staatsrechtliche Diskussion im Spiegel des Rezensionswerkes von Carl Schmitt. Sechs Rezensionen 9
1. Konrad Beyerle, Das Haus Wittelsbach und der Freistaat Bayern, München/Berlin/Leipzig; T. 1: Rechtsgrundlagen für d. Auseinandersetzung zwischen Staat u. Dynastie, 1921; T. 2: Die Rechtsansprüche des Hauses Wittelsbach, 1922 11
2. Leo Wittmayer, Die Weimarer Reichsverfassung, Tübingen 1922 13
3. Leo Wittmayer, Reichsverfassung und Politik (Recht und Staat in Geschichte und Gegenwart, 24), Tübingen 1923 14
4. Rudolf Kjellén, Der Staat als Lebensform, 4. Aufl., in neuer berechtigter Übertragung von T. Sandmeier, Berlin-Grunewald 1924 16
5. Gerhard Anschütz, Die Verfassung des Deutschen Reichs vom 11. August 1919. Ein Kommentar für Wissenschaft und Praxis. 3. u. 4. völlig umgearb. Aufl. (Stilkes Rechtsbibliothek, 1), Berlin 1926 17
6. Die Grundrechte und Grundpflichten der Reichsverfassung. Kommentar zum zweiten Teil der Reichsverfassung, in Gemeinschaft mit Anschütz u a. hrsg. von Hans Carl Nipperdey. Bd. 1: Allgemeine Bedeutung der Grundrechte und die Artikel 102–117, Berlin 1929 23
Martin Otto: „Es ist eigenartig, wie unsere Gedanken sich begegnen.“ Erwin Jacobi und Carl Schmitt im Briefwechsel 1926 bis 1933 33
Einleitung 33
Briefe 44
Materialien 56
Ellen Thümmler/Reinhard Mehring: „Machen Sie mir das Vergnügen und erwähnen Sie die Negerplastik“. Waldemar Gurian – Carl Schmitt. Briefwechsel 1924 bis 1932 59
Vorbemerkung 59
Briefe 63
Anhang: Rezensionen 95
Rolf Rieß: Lilly von Schnitzler – Carl Schmitt. Briefwechsel 1919 bis 1977 113
Grande Dame in vier deutschen Staaten 113
Briefe 123
Martin Tielke: Die Bibliothek Carl Schmitts 257
Die Bedeutung der Bücher für Carl Schmitt 262
Schmitts Spuren in seinen Büchern 268
Die Bibliothek bis zum Zweiten Weltkrieg 282
Die Bombardierung von Schmitts Haus am 23./24. August 1943 284
Kriegsende und Beschlagnahme der Bibliothek (1945–1952) 292
Die Rückgabe der Bibliothek 1952 315
Buchverkäufe ab 1954 321
Diebsgut, Kriegsbeute oder Verkauf durch CS? 326
Die Bibliothek in Plettenberg 329
Gerd Giesler: Die Geburtsurkunde Carl Schmitts 333
Personenregister 335