Menu Expand

Cite JOURNAL ARTICLE

Style

Borrmann, G (2020). Mehr Transparenz in der externen Beratung – Haushaltssystematik informativ ausbauen. Sozialer Fortschritt, 69(2), 129-142. https://doi.org/10.3790/sfo.69.2.129
Borrmann, Gero-Falk (2020). "Mehr Transparenz in der externen Beratung – Haushaltssystematik informativ ausbauen" Sozialer Fortschritt, vol. 69no. 2, 2020 pp. 129-142. https://doi.org/10.3790/sfo.69.2.129
Borrmann, G (2020). Mehr Transparenz in der externen Beratung – Haushaltssystematik informativ ausbauen. Sozialer Fortschritt, Vol. 69 (Issue 2), pp 129-142. https://doi.org/10.3790/sfo.69.2.129

Format

Mehr Transparenz in der externen Beratung – Haushaltssystematik informativ ausbauen

Borrmann, Gero-Falk

Sozialer Fortschritt, Vol. 69 (2020), Iss. 2 : pp. 129–142

Additional Information

Article Details

Pricing

Author Details

Dr. Gero-Falk Borrmann, Rechtsanwalt, Karlsruhe

References

  1. bdu, Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (2019): Presseerklärung, www.bdu.de/media/353287/branchenstudie-unternehmensberatung-2019.pdf (abgerufen 23.4.2019).  Google Scholar
  2. Beauftragter für die Wirtschaftlichkeit in der Bundesverwaltung (2006): Empfehlungen zum wirtschaftlichen Einsatz externer Berater in der Bundesverwaltung; 1. Auflage, 2006, www. bundesrechnungshof. de.  Google Scholar
  3. Borrmann, G. (2019): Hauck/Noftz, Gemeinsame Vorschriften für die Sozialversicherung SGB IV, K 67 Rz. 17 und 41.  Google Scholar
  4. Borrmann, G. (2016): Management – Customer- Compliance – Consulting – Anglizismen als Elemente eines Veränderungsprozesses in der Rentenversicherung, Deutsche Rentenversicherung? 1ff.  Google Scholar
  5. Buck-Heeb, Die Plausibilitätsprüfung bei Vorliegen eines Rechtsrat, BB 2016, 1347ff.  Google Scholar
  6. Budäus, Dietrich (1996): Public Management. Konzepte und Verfahren zur Modernisierung öffentlicher Verwaltungen (Modernisierung des öffentlichen Sektors, Bd. 2), Berlin 1994, BT-Drucks. 19/5645.  Google Scholar
  7. Bundesgerichtshof (BGH) (2015): 28.4.2015 – II ZR 63/14,in: BB 2015, 1743ff.  Google Scholar
  8. Bundesministerium der Finanzen (2018): Gruppierungsplan mit allgemeinen Vorschriften, www.bundesfinanzministerium.de; Suchwort Gruppierungsplan (abgerufen 25.4.2019).  Google Scholar
  9. Bundesministerium der Finanzen (2019): Haushaltstechnische Richtlinien des Bundes (HRB). http://www.verwaltungsvorschriften-im-internet.de/bsvwvbund_15122008_IIA1.htm (abgerufen 25.4.2019).  Google Scholar
  10. Bundesministerium der Finanzen, Haushaltsführungsrundschreiben (2018): Rds. vom 20. Dezember 2018 – II A 2 – H 1200/18/10030 (DOK 2018/0888978) Haushaltsführung 2019; https://www.kkr.bund.de/DE/Vorschriften/5_Rundschreiben%20zur%20Haushaltsf%C3%BChrung/Rds%20zur%20Haushaltsf%C3%BChrung.html?nn=144284#doc145294bodyText2 (abgerufen am 27.4.2019).  Google Scholar
  11. Bundesministerium der Finanzen (2016): Kassenbestimmungen für die Bundesverwaltung (KBestB) in der Fassung des Erlasses vom 9. März 2016 – II A 2 – H 2000/07/10076 :002//II A 7 – H 2000/0 :001 (2016/0211318).  Google Scholar
  12. Bundesrechnungshof (BRH) (2017): Bericht nach § 99 BHO über die angestrebte Einführung harmonisierter Rechnungsführungsgrundsätze für den öffentlichen Sektor (EPSAS) in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union, 15. November 2017, www.bundesrechnungshof.de.  Google Scholar
  13. Bundesrechnungshof (BRH) (2016): Bericht an den Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages nach § 88 Abs. 2 BHO über die Verträge zur Inanspruchnahme externer Berater Gz.: I 5 – 2014 – 0578 26. Oktober 2016, www.bunderechnungshof.de.  Google Scholar
  14. Bundesrechnungshof (BRH) (2013): Bericht an den Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages nach § 88 Abs. 2 BHO über die Transparenz beim Einsatz externer Berater, Gz.: I 5 – 2011 – 0622 vom 6. August 2013, www.bunderechnungshof.de.  Google Scholar
  15. Bundesregierung (2019): Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Matthias Höhn et al. 19.3.2019 BT-Drucks. 19/8549.  Google Scholar
  16. Bundesregierung (2019): Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Matthias Höhn et al. 1.2.2019 BT-Drucks. 19/7489.  Google Scholar
  17. Bundesregierung (2018): Schriftliche Fragen mit den in der Woche vom 3. Dezember 2018 eingegangenen Antworten der Bundesregierung BT-Drucks. 19/6321.  Google Scholar
  18. Bundesregierung (2018), Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Dr. Tobias Lindner et al. 9.11.2018.  Google Scholar
  19. Bundestag (2017): Pressemitteilung 10.3.2017, Rechnungsprüfungsausschuss beschließt mehr Transparenz und Kontrolle bei externen Beratungsleistungen, https://www.bundestag.de/presse/pressemitteilungen/2017/pm-170310-rechnungspruefungsausschuss-496822.  Google Scholar
  20. Gaßner: ehemaliger Präsident des Bundesversicherungssamtes, Korruptionsprävention durch Aufsicht über die Träger der gesetzlichen Krankenversicherung, MedR 2017, 677ff.  Google Scholar
  21. Haushaltssteuerung: Lexikon zur öffentlichen Haushalts- und Finanzwirtschaft Stichwort Gewährleistungsstaat, https://www.haushaltssteuerung.de/lexikon-gewaehrleistungsstaat.html (abgerufen am 28.4.2019).  Google Scholar
  22. Luenendonk (2019): Presse vom 9.4.2019, https://www.luenendonk.de/digitalisierung-in-der-jahresabschlusspruefung-auswirkungen-auf-mandant-und-berufsstand/. (abgerufen 25.4.2019).  Google Scholar
  23. Professional Service Firm Blog: http://www.professional-service-firm.net/psf-network (abgerufen 25.4.2019).  Google Scholar
  24. Reiberg/Wobster: Handbuch für die Einnahmen und Ausgaben der Behörden der Bundesrepublik Deutschland, 6. Aufls1978, S. 441.  Google Scholar
  25. SRVwV: Allgemeine Verwaltungsvorschrift über das Rechnungswesen in der Sozialversicherung (SRVwV) in der Fassung der Änderung vom 27.11.2018 (BAnz AT 03.12.2018 B2).  Google Scholar

Abstract

Zusammenfassung

Knapp jeden zehnten Euro verdienen Unternehmensberater in Deutschland durch Projektarbeit im Öffentlichen Sektor. 2018 waren dies rd. 3,4 Mrd. €. Der Beratungsmarkt hat hohe Zuwachsraten. In welchem Umfang die einzelnen Bundesressorts und Körperschaften zu diesem Gesamtaufwand beitragen, ist sowohl qualitativ wie quantitativ nicht eindeutig, sondern mit Unsicherheiten behaftet. Der Beitrag fordert mehr Transparenz in der externen Beratung und skizziert Lösungsansätze im System der Haushaltssystematik. Es sollen klare Grundlagen für die parlamentarische Meinungsbildung bestehen. Parlament und Öffentlichkeit müssen abwägen können, ob der erzielbare Mehrwert aus der wachsenden Inanspruchnahme externer Berater dem wachsenden Ausgabevolumen entspricht.

Abstract: Higher Transparency in External Consulting – Solutions for the System of Budgetary Classification

Management consultants in Germany earn nearly every tenth euros. through project work in the public sector, 2018 approximately € 3.4 billion. The consulting market has high growth rates. To what extent, the individual federal departments contribute to this overall effort, is both qualitative as quantitatively not unique, but subject to uncertainty. The paper calls for more transparency in the external consultancy and outlined possible solutions in the system of budgetary classification. Clear basis for parliamentary decision-making should exist. Parliament and the public have to be able to weigh whether the recoverable value from the growing recourse to external consultants corresponds to an increasing government expenditure.

Table of Contents

Section Title Page Action Price
Gero-Falk Borrmann: Mehr Transparenz in der externen Beratung – Haushaltssystematik informativ ausbauen 129
Zusammenfassung 129
Abstract: Higher Transparency in External Consulting – Solutions for the System of Budgetary Classification 129
1. Ausgangslage: keine klaren Zahlen für externe Beratungsleistungen 130
2. Notwendigkeit klarer einheitlicher Daten zur parlamentarischen Steuerung 130
2.1 Steigende Ausgabevolumina für externe Beratung und Unterstützungsleistungen 131
2.2 Chancen und Risiken durch den Einsatz externer Berater im öffentlichen Sektor 131
2.2.1 Chancen 131
2.2.2 Risiken: Gemeinwohlinteresse tritt in den Hintergrund 132
2.2.3 Risiko: wachsende Abhängigkeit der Verwaltung 132
2.2.3.1 Strategieberatung 132
2.2.3.2 IT-Beratung 133
2.2.3.3 Verwaltungsintegrität 133
2.2.3.4 Konzentration auf wenige Berater 133
2.2.3.5 Sog. Brückenköpfe 134
2.2.4 Risiko: Interessenparallelität mit der Verwaltung 134
2.2.5 Risiko: Einfluss auf den gesamten „Instanzenzug“ 134
2.2.6 Risiko: Besonderheiten bei der Sozialversicherung 134
3. Haushaltssystematik informativ ausbauen 135
3.1 Keine aussagekräftigen Titel 135
3.1.1 Unmittelbare Staatsverwaltung 136
3.1.2 Sozialversicherung 136
3.2 Beraterbericht als parlamentarische Meinungsbildung? 137
3.3 Bewilligung im Haushaltsvollzug 129
3.4 Transparenz durch eine Haushaltsstelle im Haushalts- und Kassensystem 129
3.4.1 Eine konkrete Haushalts- und Buchungsstelle 129
3.4.2 Jederzeitiger Datenabruf im Kassen- und Rechnungswesen des Bundes 129
3.5 Transparenz in der mittelbaren Bundesverwaltung 129
4. Zusammenfassung: Transparenz der Beratungs- und Unterstützungsleistungen in einem gestuften Verfahren 129
Literatur 129