Menu Expand

Cite JOURNAL ARTICLE

Style

Krimphove, D (2019). Die „Logik“ der Überzeugungskraft. Rechtstheorie, 50(1), 107-113. https://doi.org/10.3790/rth.50.1.107
Krimphove, Dieter (2019). "Die „Logik“ der Überzeugungskraft" Rechtstheorie, vol. 50no. 1, 2019 pp. 107-113. https://doi.org/10.3790/rth.50.1.107
Krimphove, D (2019). Die „Logik“ der Überzeugungskraft. Rechtstheorie, Vol. 50 (Issue 1), pp 107-113. https://doi.org/10.3790/rth.50.1.107

Format

Die „Logik“ der Überzeugungskraft

Krimphove, Dieter

Rechtstheorie, Vol. 50 (2019), Iss. 1 : pp. 107–113

Additional Information

Article Details

Pricing

Author Details

Dieter Krimphove, Paderborn

Abstract

Generationen von Professoren traktieren Heere von Studenten der Mathematik, Natur- und Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, in ihren Logikvorlesungen immer mit dem Beispiel für eine logisch schlüssige „Aussage“: I. Wenn es regnet, ist die Straße nass. [A ) B] II. Die Straße ist nass, also hat es geregnet. [A + ) B +] Letztere Aussage ist zwar logisch schlüssig, aber inhaltlich deswegen nicht unbedingt überzeugend. Denn der Regen ist allenfalls eine hinreichende, nicht jedoch eine notwendige Bedingung für die Nässe der Straße. So kann die Straße auch deswegen nass sein, weil ein Rohrbruch oder die tägliche Straßenreinigung sie mit Wasser überspült hat.

Table of Contents

Section Title Page Action Price
Dieter Krimphove: Die „Logik” der Überzeugungskraft 107
I. Einführung in das Problem „Nasser Straßen” 107
II. Lösungsmöglichkeiten 108
1. Überzeugungskraft und die Quantität der Ersatzursachen 108
2. Ungleiche Überzeugungskraft dank verschiedener Handlungsstrukturen 109
3. Überzeugungskraft und Denkverhalten 110
4. Zurück zur Kausalität 112
III. Fazit 113