Menu Expand

Betriebliche Ausbildung und soziale Ungleichheit

Hillmert, Steffen

Sozialer Fortschritt, Vol. 59 (2010), Iss. 6–7: pp. 167–174

12 Citations (CrossRef)

Additional Information

Article Details

Author Details

Hillmert, Prof. Dr. Steffen, Universität Tübingen, Institut für Soziologie, Wilhelmstraße 36, 72074 Tübingen.

Cited By

  1. Der Übergang im Überblick – Von den Herausforderungen eines marktgesteuerten Ausbildungszugangs

    Eberhard, Verena

    Sozialer Fortschritt, Vol. 65 (2016), Iss. 9-10 P.211

    https://doi.org/10.3790/sfo.65.9-10.211 [Citations: 1]
  2. Determinanten vorzeitiger Lösungen von Ausbildungsverträgen und berufliche Segmentierung im dualen System. Eine Mehrebenenanalyse auf Basis der Berufsbildungsstatistik

    Rohrbach-Schmidt, Daniela | Uhly, Alexandra

    KZfSS Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Vol. 67 (2015), Iss. 1 P.105

    https://doi.org/10.1007/s11577-014-0297-y [Citations: 22]
  3. Herkunft und Bildungserfolg von der frühen Kindheit bis ins Erwachsenenalter

    Soziale Ungleichheit beim Zugang in eine Berufsausbildung: Welche Bedeutung haben die Institutionen?

    Granato, Mona | Ulrich, Joachim Gerd

    2013

    https://doi.org/10.1007/978-3-658-00454-5_9 [Citations: 1]
  4. Digital Natives

    Migration und Berufsausbildung

    Kroll, Stephan | Granato, Mona

    2013

    https://doi.org/10.1007/978-3-658-00543-6_9 [Citations: 0]
  5. L’alternance, une voie de réussite pour tous ? L’impact de l’origine ethnique en Allemagne

    Granato, Mona | Ulrich, Joachim Gerd

    Formation emploi, Vol. (2017), Iss. 139 P.119

    https://doi.org/10.4000/formationemploi.5168 [Citations: 1]
  6. Sind Abiturientenberufe immer von Vorteil? Schulbildungsbezogene Segmentation in der Ausbildung und überqualifizierte Beschäftigung bei Männern und Frauen

    Hall, Anja

    Zeitschrift für Soziologie, Vol. 50 (2021), Iss. 3-4 P.224

    https://doi.org/10.1515/zfsoz-2021-0016 [Citations: 1]
  7. Generationengerechte und nachhaltige Bildungspolitik

    ‚Frühe Schulabgänger‘: Die Zahl der ausbildungslosen Jugendlichen im Kohortenvergleich

    Bechler, Nora

    2014

    https://doi.org/10.1007/978-3-658-02742-1_5 [Citations: 0]
  8. Soziale Ungleichheit beim Zugang zu berufsqualifizierender Ausbildung. Das Zusammenspiel von sozioökonomischem Hintergrund, Migrationsstatus und schulischer Vorbildung

    Hillmert,, Steffen | Weßling, Katarina

    Sozialer Fortschritt, Vol. 63 (2014), Iss. 4-5 P.72

    https://doi.org/10.3790/sfo.63.4-5.72 [Citations: 9]
  9. Soziale Ungleichheit beim Zugang in eine Berufsausbildung: Welche Bedeutung haben die Institutionen?

    Granato, Mona | Ulrich, Joachim Gerd

    Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, Vol. 17 (2014), Iss. S2 P.205

    https://doi.org/10.1007/s11618-013-0469-y [Citations: 8]
  10. Editorial: Soziale Herkunft und Berufliche Ausbildung

    Granato,, Mona | Weins, Cornelia

    Sozialer Fortschritt, Vol. 63 (2014), Iss. 4-5 P.71

    https://doi.org/10.3790/sfo.63.4-5.71 [Citations: 0]
  11. Bildungsorientierungen

    Geflüchtete Jugendliche zwischen subjektiven Bildungsorientierungen und gesellschaftlich begrenzten Berufsoptionen

    Wehking, Katharina

    2020

    https://doi.org/10.1007/978-3-658-28187-8_9 [Citations: 0]
  12. Übergänge in eine neue Arbeitswelt?

    Ethnisierung von ‚Ausbildungsfähigkeit‘ – ein Fall sozialer Schließung in der Migrationsgesellschaft

    Hormel, Ulrike

    2013

    https://doi.org/10.1007/978-3-531-19345-8_13 [Citations: 0]

Abstract

Firm-Based Vocational Training and Social Inequality

Apprenticeship training in the dual system continues to be the core of the German vocational training system. Traditionally, it has also been regarded as an important factor of social integration. However, over recent years, its functional capability has been increasingly called into question. Often overlooked, there is also considerable heterogeneity within the vocational training system. This article provides an overview of important social inequalities connected with vocational training. In particular, it emphasizes aspects of a life-course perspective. Does firm-based training contribute, collectively, to the reduction of social inequalities? This is not an easy answer to this question, as the relevant inequalities concern both internal differentiations and external relations of the training system.